Meine Filiale

Wer nichts weiß, muss alles glauben

Science Busters

Science Busters, Werner Gruber, Heinz Oberhummer, Martin Puntigam

(6)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 14.90

Accordion öffnen
  • Wer nichts weiß, muss alles glauben

    Goldmann

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 14.90

    Goldmann

eBook (ePUB)

Fr. 15.00

Accordion öffnen
  • Wer nichts weiß, muss alles glauben

    ePUB (Ecowin)

    Sofort per Download lieferbar

    Fr. 15.00

    ePUB (Ecowin)

Hörbuch-Download

Fr. 17.90

Accordion öffnen

Beschreibung


Die SCIENCE BUSTERS stellen nicht nur weltbewegende Fragen, sie können sie auch fachkundig beantworten

Moderne Physik ist die Erfolgsgeschichte der Menschheit. Denn die Naturgesetze gelten immer und überall und für alle. Für Ausserirdische genauso wie für uns. Vor der Physik sind alle gleich. Fantastisch. Dennoch: Physik war lange das meistgehasste Schulfach, und Physiker galten nicht gerade als sexy. Seit es die Science Busters gibt, ist alles anders. Die „schärfste Boygroup der Milchstrasse“, die „Chippendales der Physik“ beweisen, dass Topwissenschaft und Spitzenhumor keine Feinde sein müssen.

Ausstattung: s/w-Abbildungen

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 240
Erscheinungsdatum 18.11.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-15776-1
Verlag Goldmann
Maße (L/B/H) 18.7/12.6/1.9 cm
Gewicht 212 g
Abbildungen schwarzweisse -Abbildungen, schwarz-weiss Illustrationen
Verkaufsrang 54841

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
3
2
0
0
1

Wissen für alle
von einer Kundin/einem Kunden am 05.04.2017

"Und ist es schwieriger zu denken: "Du Sautrottel!" als "Die Raumzeit ist gekrümmt"?" Ein unglaublich witziges geschriebenes Sachbuch über ein doch eigentlich sehr trockenes Thema. Anhand von vielen Beispielen und in einfacher Sprache werden mitunter sehr komplexe wissenschaftliche Themen veranschaulicht. Sehr witzig fand ich... "Und ist es schwieriger zu denken: "Du Sautrottel!" als "Die Raumzeit ist gekrümmt"?" Ein unglaublich witziges geschriebenes Sachbuch über ein doch eigentlich sehr trockenes Thema. Anhand von vielen Beispielen und in einfacher Sprache werden mitunter sehr komplexe wissenschaftliche Themen veranschaulicht. Sehr witzig fand ich die wienerischen Ausdrücke, die jedesmal in der Fußzeile ins Hochdeutsche übersetzt wurden, damit die Deutschen verstehen, was man unter einem "Eiterwimmerl", der Matura, "sekkieren" und vielem anderen versteht. Das einzig Fragwürdige an dem Buch ist, dass ich nicht glaube, dass Cordon Bleu wirklich so beliebt ist wie beschrieben. (Ich lasse mich gerne belehren, aber ein gutes Wiener Schnitzerl ist sicher beliebter bei den Österreicher/innen als ein Cordon...) Mir hat der Humor sehr gut gefallen und ich kann dieses Buch wirklich jedem empfehlen, der mehr über Naturwissenschaft herausfinden will, aber kein promovierter Experte in dem Gebiet ist. Top Sachbuch!

2 Wissenschaftler + 1 Komiker = intelligente Unterhaltung
von einer Kundin/einem Kunden am 18.01.2016
Bewertet: Medium: Hörbuch-Download

"Wer nichts weiss, muss alles glauben" ist fast 5 Stunden humorvolle Unterhaltung auf höchster, intelligenter Ebene. Immer wieder werden wissenschaftliche Themen ganz einfach und witzig verpackt dargestellt. Auch wenn das Buch in gewissen Rezensionen als "linke Gutmensch-Propaganda" abgetan wird, ist es wirklich zu empfehlen... "Wer nichts weiss, muss alles glauben" ist fast 5 Stunden humorvolle Unterhaltung auf höchster, intelligenter Ebene. Immer wieder werden wissenschaftliche Themen ganz einfach und witzig verpackt dargestellt. Auch wenn das Buch in gewissen Rezensionen als "linke Gutmensch-Propaganda" abgetan wird, ist es wirklich zu empfehlen. Ich habe dabei zum Beispiel erfahren, dass beten nicht nur nicht hilft - was mir schon seit meinem Austritt aus der Kirche mit 16 Jahren klar war, beten kann sogar schädlich sein. Wieso? Studien haben ergeben, dass Menschen, für Krank sind / operiert werden und für die gebetet wird, signifikant öfter an der Krankheit oder an der Operation sterben (oder Komplikationen auftreten), als bei Menschen, für die nicht gebetet wird. Wieso? Weil Menschen unterbewusst unter Druck gesetzt werden, da man weiss, dass jemand eine "höhere Macht" für einen darum bittet, dass alles gut geht. Dieser Druck hat Folgen auf die Psyche, dies wiederum kann dazu führen, dass Körperfunktionen schlechter auf die Operation oder auf eine Krankheit reagieren können, als ohne diesen psychischen Druck. Super gutes Buch!

unterhaltsame Bettlektüre
von einer Kundin/einem Kunden aus Linz am 22.03.2011
Bewertet: Buch (gebunden)

Wer an einem angenehmen Dahinplätschern von physikalischen Erkenntnissen interessiert ist, für den ist dieses Buch genau das richtige. Ohne sich großartig konzentrieren zu müssen, taucht man in die komplizierte Welt der Physik ein und wird oft zum Schmunzeln gebracht. Empfehlenswert das Nachahmen des homöopathischen Vollrausc... Wer an einem angenehmen Dahinplätschern von physikalischen Erkenntnissen interessiert ist, für den ist dieses Buch genau das richtige. Ohne sich großartig konzentrieren zu müssen, taucht man in die komplizierte Welt der Physik ein und wird oft zum Schmunzeln gebracht. Empfehlenswert das Nachahmen des homöopathischen Vollrausches, das sicherlich kein Organmandat nach sich zieht. Alles in allem eine sehr angenehme und intelligende leichte Lektüre für den Urlaub udn das Nachtkästchen.


  • Artikelbild-0