Meine Filiale

Die sterblich Verliebten

Roman

Fischer Taschenbibliothek Band 51297

Javier Marías

(10)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 17.90
Fr. 17.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 14.90

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

Fr. 17.90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

Fr. 10.00

Accordion öffnen

Beschreibung

»Endlich zeigt grosse Literatur wieder ihr wahres Gesicht«, schreibt begeistert die Presse. Wie in seinem Welterfolg ›Mein Herz so weiss‹ überzeugt Javier Marías durch fesselnde Spannung und unerwartete Wendungen, keiner kennt die verborgenen Winkel der Herzen so gut wie er. Dies hat ihn berühmt gemacht. - Madrid, ein Café: Jeden Morgen beobachtet María das perfekte Paar Luisa und Miguel. Sie ist gefangen von der zärtlichen Aufmerksamkeit der Liebenden. Doch dann geschieht etwas Schreckliches, und María gerät in einen Irrgarten aus Ahnungen und Verdächtigungen. Sie kennt die Liebe, sie kennt den Tod, aber kennt sie auch die Wahrheit.

grosse Prosa, die [...] nichts anderes im Sinn hat, als im Leser die fiebernde Begierde zu wecken, nach dem Umweg durch die Erzählung zum Anfang zurückzukehren. Hermann Wallmann Westdeutscher Rundfunk, WDR 3 20120424

Javier Marías, 1951 als Sohn eines vom Franco-Regime verfolgten Philosophen geboren, veröffentlichte seinen ersten Roman mit neunzehn Jahren. Seit seinem Bestseller ›Mein Herz so weiss‹ gilt er weltweit als beachtenswertester Erzähler Spaniens. Sein umfangreiches Werk wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, u.a. mit dem Nelly-Sachs-Preis sowie dem Österreichischen Staatspreis für Europäische Literatur. Seine Bücher wurden in über vierzig Sprachen übersetzt.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 496
Erscheinungsdatum 26.09.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-596-51297-3
Verlag Fischer Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 14.4/9.3/2.5 cm
Gewicht 247 g
Originaltitel Los Enamoramientos
Auflage 1. Auflage
Übersetzer Susanne Lange

Weitere Bände von Fischer Taschenbibliothek

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
7
3
0
0
0

Eine perfekte Liebe
von Marion Olßon aus Reutlingen am 09.04.2013
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Maria, eine Frau im besten Alter, aber Single, beobachtet jeden Morgen in einem Madrider Cafe, ein Liebespaar. Ein perfektes Liebespaar, so glaubt sie, denn Luisa und Miguel sind für sie der Inbegriff einer absolut perfekten Liebe. Als Miguel unerwartet stirbt, gerät Maria ins Licht des Geschehens. Hat sie mit dem mysteriösen To... Maria, eine Frau im besten Alter, aber Single, beobachtet jeden Morgen in einem Madrider Cafe, ein Liebespaar. Ein perfektes Liebespaar, so glaubt sie, denn Luisa und Miguel sind für sie der Inbegriff einer absolut perfekten Liebe. Als Miguel unerwartet stirbt, gerät Maria ins Licht des Geschehens. Hat sie mit dem mysteriösen Tod dieses, vermeidlich perfekten, Mannes zu tun? Ein Roman voller Spannung und Unerwarteten. Eine Liebesgeschichte und einen Lebensgeschichte wunderbar miteinander verwoben. Ein Buch ,das man gar nicht wieder aus der Hand legen möchte.

anspruchsvoll
von einer Kundin/einem Kunden am 03.04.2013
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Dieser Roman ist sprachlich gewaltig, interessant und anspruchsvoll geschrieben. Lesenswert!

Wem kann ich in dieser Geschichte trauen?
von Odilie Pressberger aus Regensburg (Donau EKZ) am 22.03.2013
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Marias braucht nur eine Handvoll Figuren und einen kurzen Zeitraum, um eine verblüffende und verstörende Geschichte zu erzählen. Maria, eine alleinstehende Verlagsangestellte über 35, beobachtet seit Jahren jeden Morgen in einer Madrider Frühstücksbar ein strahlend glückliches, sehr verliebtes, einander zugewandtes Ehepaar. Als ... Marias braucht nur eine Handvoll Figuren und einen kurzen Zeitraum, um eine verblüffende und verstörende Geschichte zu erzählen. Maria, eine alleinstehende Verlagsangestellte über 35, beobachtet seit Jahren jeden Morgen in einer Madrider Frühstücksbar ein strahlend glückliches, sehr verliebtes, einander zugewandtes Ehepaar. Als der Mann nach einem grauenvollen Mordanschlag an seinen Verletzungen stirbt, lernt Maria die Ehefrau und Javier, einen Freund des Paares, kennen. Dann rollt eine Geschichte los, die mich tief in Gedanken über die Liebe, das Begehren, über Lügen, Tod, Wahrheit, Erinnerung und Auftragsmorde hineinzieht! Was ist in dieser Geschichte die "Wahrheit"? Wer trägt welche Schuld? Wem kann ich beim Lesen trauen? Vielleicht am wenigsten dem Autor?! Jedenfalls werde ich jetzt bald von Balzac, Oberst Chabert, lesen!


  • Artikelbild-0