Warenkorb

Profitieren Sie von Fr. 30.- Rabatt ab einem Einkauf von Fr. 100.-* - Ihr Gutscheincode: LW46J7DDX

Wein und Krieg

Bordeaux, Champagner und die Schlacht um Frankreichs größten Reichtum

Weitere Formate

gebundene Ausgabe
Dieses unbekannte Kapitel der jüngsten Geschichte handelt vom Mut und der Phantasie der Franzosen, ihre wertvollsten Weine vor der deutschen Besatzung zu retten: Eisenbahner liessen ganze Züge mit Weinlieferungen im Nichts verschwinden. Eine Teppichreinigungsfirma versorgte die Pariser Sommeliers mit dem notwendigen Staub, um jungen Wein als uralte Raritäten den deutschen »Gästen« servieren zu können. »La Tour d`Argent«, das Pariser Luxus-Restaurant, mauerte im Mai 1940 sofort 20 000 Flaschen ein, konnte aber nicht verhindern, dass 80 000 Flaschen beschlagnahmt und abtransportiert wurden.

Für Göring liess man falsch etikettierten Mouton-Rothschild liefern, aus der Champagne kam »sprudelndes Spülwasser«, wofür François Taittinger ins Gefängnis wanderte. Erzählt wird die Geschichte des deutschen Offiziers Heinz Stahlschmidt, der nicht den Hafen von Bordeaux, wo Millionen von Weinflaschen lagerten, sondern ein deutsches Sprengstoffdepot in die Luft jagte.

Don & Petie Kladstrup haben Winzer und Widerstandskämpfer veranlasst, ihre Geschichte authentisch, ungeschminkt, phantasievoll und mutig zu erzählen.
Portrait
Don und Petie Kladstrup Don und Petie Kladstrup sind amerikanische Korrespondenten, die in Frankreich leben und für einen Fernsehsender und diverse Zeitungen in den USA arbeiten. Die Kladstrups sind in Frankreich bekannt, weil es ihnen als Ausländern gelungen ist, in Frankreich ein erfolgreiches Weinbuch zu publizieren. Dadurch sind sie u.a. auch auf das Thema von Wine and War gestossen.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Die Explosion erschütterte den Berg bis hinab ins Tal; Schutt und Geröll stürzten den Abhang hinunter. Als sich der Staub gelegt und der Rauch verzogen hatten, fanden die Soldaten das Tor einen Spalt weit offen, gerade weit genug, dass Bernard de Nonancourt, ein 23-jähriger Sergeant des Heeres aus der Champagne, sich hindurchquetschen konnte. Was er sah, machte ihn sprachlos.

    Vor sich hatte er einen Schatz, für den so mancher Kenner sein Leben gegeben hätte: Eine halbe Million Flaschen der besten Weine aller Zeiten, Château-Lafite und Mouton-Rothschild, Château Latour, Château d´Yquem und Romanée-Conti, alle sorgsam verpackt in Holzkisten oder aufgereiht in Regalen, die praktisch jeden Zentimeter des Gewölbes ausfüllten. In einer Ecke fanden sich seltene Portweine und Cognacs, darunter sogar viele aus dem 19. Jahrhundert.

    Eines sprang de Nonancourt jedoch sofort ins Auge: Hunderte Flaschen 1928er Champagner der Marke Salon. Fünf Jahre zuvor, als er bei einer anderen Champagnerkellerei gearbeitet hatte, hatte er verwundert deutsche Soldaten beobachtet, die in dem kleinen Champagnestädtchen Le Mesnil-sur-Oger eingerückt waren und kistenweise Flaschen aus den Kellern der Firma Salon schleppten. Und nun stand er genau vor den Flaschen, deren Diebstahl er damals beobachtet hatte.

    Der junge Soldat war vollkommen aufgeregt und konnte es kaum glauben.

    Was er ebensowenig glauben konnte, war, dass all diese kostbaren Schätze - in einer Höhle knapp unterhalb eines Berggipfels versteckt - einem Mann gehörten, der sich kaum weniger daraus hätte machen können. Der tatsächlich überhaupt keinen Wein mochte.

    Dieser Mann war Adolf Hitler.
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Herausgeber Dietmar Zimmer
Seitenzahl 380
Erscheinungsdatum 17.02.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-608-94850-9
Verlag Klett Cotta
Maße (L/B/H) 22.3/13.1/2.7 cm
Gewicht 430 g
Originaltitel Wine and War
Abbildungen 30 schw.-w. Duplex- Abbildungen, Wein- und Sachreg.
Auflage 11. Druckaufl.
Verkaufsrang 7661
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 32.90
Fr. 32.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen Versandkostenfrei
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 11.02.2019
Bewertet: anderes Format

Zugegeben ein Randaspekt, der es aber in sich hat. Spannende Schilderung der diversen französischen Versuche, Ihr Nationalgetränk vor den deutschen Feinden zu "retten".