Alfred Escher Briefe, Band 5

Alfred Eschers Briefwechsel 1852–1866 Wirtschaftsliberales Zeitfenster, Gründungen, Aussenpolitik

Joseph Jung

Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 69.90
Fr. 69.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen Versandkostenfrei
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Für grundlegende Weichenstellungen im jungen Bundesstaat war Escher als einf lussreicher Politiker und Wirtschaftsführer ausschlaggebend. Er vermittelte etwa bei drohenden kriegerischen Auseinandersetzungen im Neuenburger Konf likt und in der Savoyer Frage, auch erkannte er die Bedeutung von Handelsverträgen für den Wirtschaftsraum Schweiz. Wie kein anderer prägte und nutzte Escher die Rahmenbedingungen des wirtschaftsliberalen Zeitfensters. Seine Gründungen wie die Nordostbahn (heute SBB), das Eidgenössische Polytechnikum (heute ETH), die Schweizerische Kreditanstalt (heute Credit Suisse) sowie die Schweizerische Lebensversicherungs- und Rentenanstalt (heute Swiss Life) tragen nachhaltig zum Erfolg der Schweiz bei. Band 5 der Editionsreihe gibt spannende Einblicke in ein bewegtes, turbulentes und prägendes Kapitel Schweizer Geschichte.
Mit Beiträgen von Claudia Aufdermauer, Bruno Fischer, Joseph Jung, Björn Koch, Katrin Rigort und Sandra Wiederkehr.

Joseph Jung, Prof. Dr. phil., Historiker und Publizist, Geschäftsführer der Alfred Escher-Stiftung. Grundlegende Bücher zur Wirtschafts- und Kulturgeschichte der Schweiz. Erzielte mit der Biografie «Alfred Escher 1819–1882» einen Bestseller (6. Auflage), Herausgeber der Alfred-Escher-Briefe (bisher 5 Bde., 2008/2013).

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Erscheinungsdatum 01.09.2013
Verlag NZZ Libro ein Imprint der Schwabe Verlagsgruppe AG
Seitenzahl 410
Maße (L/B/H) 20/26/3.4 cm
Gewicht 1380 g
Auflage 1. Auflage
Reihe Alfred Escher Briefe
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-03823-853-9

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • artikelbild-0