Warenkorb
 

Die Wurzeln des Himmels

Metro 2033-Universum-Roman

METRO 2033 Band 23

Die Ewige Stadt wehrt sich gegen die Mutanten

Auch in Rom leben 2033, nach der atomaren Katastrophe, noch Menschen in den U-Bahn-Tunneln und den uralten Katakomben unter der Ewigen Stadt. Der junge Priester John Daniels erhält von Kardinal Albani einen riskanten Auftrag: Er soll mit einer Gruppe Schweizergardisten nach Venedig reisen, um den Patriarchen aufzuspüren. Auf ihrer Reise durch das verwüstete Italien begegnen sie zahllosen Gefahren - und Pater Daniels ist sich nicht sicher, wie weit er dem Kardinal und der Schweizergarde trauen kann ...
Portrait
Tullio Avoledo (geb. 1957) studierte Jura und arbeitete zunächst in diversen anderen Berufen, bevor er 2003 mit seinem Erstling "L'elenco telefonico di Atlantide" einen Bestseller landete. Typisch für Avoledos Romane ist sein unverwechselbares Gespür für fantastische und post-apokalyptische Szenarien. In "Die Wurzeln des Himmels" stellt er diese Begabung erneut eindrucksvoll unter Beweis.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 592 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 10.06.2013
Sprache Deutsch, Italienisch
EAN 9783641101343
Verlag Random House ebook
Originaltitel Le Radici del Cielo (The Root of the Heaven) - Metro-Universe 6
Dateigröße 767 KB
Übersetzer Andreas Brandhorst
eBook
eBook
Fr. 14.90
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Weitere Bände von METRO 2033

  • Band 1

    17857508
    Metro 2033
    von Dmitry Glukhovsky
    (37)
    eBook
    Fr.12.90
  • Band 2

    33691365
    Im Tunnel
    von Sergej Antonow
    eBook
    Fr.14.90
  • Band 3

    44401703
    Metro 2035
    von Dmitry Glukhovsky
    eBook
    Fr.12.90
  • Band 4

    30693856
    Die Reise ins Licht
    von Andrej Djakow
    eBook
    Fr.14.90
  • Band 6

    30693873
    Das Marmorne Paradies
    von Sergej Kusnezow
    (5)
    eBook
    Fr.14.90
  • Band 16

    33179039
    Die Reise in die Dunkelheit
    von Andrej Djakow
    (4)
    eBook
    Fr.14.90
  • Band 23

    35427706
    Die Wurzeln des Himmels
    von Tullio Avoledo
    (3)
    eBook
    Fr.14.90
    Sie befinden sich hier

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
1
0

Geniale Fortsetzung des Metro 2033-Universums
von einer Kundin/einem Kunden am 19.08.2013
Bewertet: Einband: Paperback

Das Buch hat mich von Beginn an mitgerissen, ich konnte es kaum aus der Hand legen und habe es dementsprechend in kürzester Zeit durchgelesen. Die Handlung wird spannend und realistisch erzählt, hinzu kommen philosophische und sehr tiefgründige Aspekte, die den Umgang der Menschen mit einer fremden Intelligenz thematisieren. Nat... Das Buch hat mich von Beginn an mitgerissen, ich konnte es kaum aus der Hand legen und habe es dementsprechend in kürzester Zeit durchgelesen. Die Handlung wird spannend und realistisch erzählt, hinzu kommen philosophische und sehr tiefgründige Aspekte, die den Umgang der Menschen mit einer fremden Intelligenz thematisieren. Natürlich wird auch ausführlich auf die Lebensweise der Menschen nach der Katastrophe eingegangen, die teilweise sehr brutale Züge annimmt (Kannibalismus). Dennoch ist das Buch an keiner Stelle zu blutrünstig oder gar zu gewaltverherrlichend. Vielmehr wird auf glaubhafte Art und Weise ein Verhalten der Menschen nach und in einer Katastrophe globalen Ausmaßes geschildert. Besonders interessant fand ich das Auftreten einer neuen Intelligenz, geschaffen durch die radioaktive und biologische Verseuchung. Dabei wird die Frage aufgeworfen, wie der Mensch mit einer anderen Intelligenz umgehen würde, die ihm auch noch überlegen ist... Alles in allem ist es ein sehr gutes und empfehlenswertes Buch, das den Leser sicherlich nachdenklich und betroffen zurücklässt. Eine intellektuelle Reise ins verseuchte und zerstörte Italien!

Passt das ins Metro-Universum ?
von ralf aus Wuppertal am 17.08.2013

Als grosser Fan des Metro-Projekts habe ich alle bislang erschienenen Bücher gelesen. Dies ist für mich der schlechteste Beitrag. Die Grundstory verliert sich zu oft im Überphantastischen, die "Venedig-Phase" wirkt völlig zusammengesponnen, statt ersonnen, das Buch versinkt im esotherisch-relgiösen Sumpf. Verzichtbar !

Das Metro-Universum außerhalb Rußlands
von einer Kundin/einem Kunden aus Pirna am 11.07.2013
Bewertet: Einband: Paperback

Nachdem bisher nur der Verbleib russischer Metros in die deutsche Sprache übersetzt wurde, hat es nun endlich auch eine Metropole im Zentrum Europas geschafft. Auch in Italien sind Bomben herunter gegangen und haben das Land verwüstet. Selbst der Sitz des Papstes wurde nicht verschont. So wird ein Pfarrer aus den Calixtus-Katako... Nachdem bisher nur der Verbleib russischer Metros in die deutsche Sprache übersetzt wurde, hat es nun endlich auch eine Metropole im Zentrum Europas geschafft. Auch in Italien sind Bomben herunter gegangen und haben das Land verwüstet. Selbst der Sitz des Papstes wurde nicht verschont. So wird ein Pfarrer aus den Calixtus-Katakomben unweit der römischen Metro auf eine heilige Mission geschickt. Ein Großteil der Reise findet an der Oberfläche statt. Der Bewegungsreichtum lässt einen die prekäre Situation der Oberfläche teilweise vergessen. Das Buch wurde aus der Ich-Perspektive des Pfarrers geschrieben. Man erfährt eindeutig eine abgewandelte Interpretation des Endzeitverständnisses im Vergleich zu Glukhovsky oder Djakow, besonders in Bezug auf die mystische und spirituelle Entwicklung der Menschen. Dieser Ansatzpunkt ist durchaus interessant dargestellt, jedoch für meinen Geschmack etwas zu sehr fokussiert. Mobilität erscheint im Gegensatz zu Russland weniger problematisch. Die Gewaltdarstellung ist genügend ausgeschmückt, ohne sich dabei in zu großen Details zu verlieren. Alles in allem ein lesenswertes Werk.