Hard On!

Roman

Austrofred

(2)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 28.90
Fr. 28.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 6 Wochen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 6 Wochen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 28.90

Accordion öffnen
  • Hard On!

    Czernin

    Versandfertig innert 6 Wochen

    Fr. 28.90

    Czernin

eBook (ePUB)

Fr. 11.00

Accordion öffnen

Beschreibung

Österreichs Spitzen-Entertainer, der Freddie-Mercury-Impersonator Austrofred hat es geschafft: Er fungiert als Hauptfigur in einem hochdynamischen Abenteuerroman. Auf dem schmalen Grat zwischen Fiktion und Wirklichkeit dürfen ihn seine Fans und Leser von Istanbul über den Orient-Express bis nach Bad Schallerbach begleiten. Liebe Leserinnen und Leser, ich gebe zu, es ist eher ungewöhnlich, dass ich mich als Autor im Verlagskatalog persönlich zu Wort melde, aber ich bin eben ein ungewöhnlicher Typ. Ausserdem geht es um eine wichtige Sache: Meine letzte Tournee ist mir finanziell ein bisschen zu steil geworden und damit ich wieder herauskomme aus dem Ganzen, wäre es sehr wichtig, dass alle mein neues Buch kaufen. Es trägt den Titel 'Hard On!' und ist im Prinzip mein erster richtiger Roman. Weil meine anderen Bücher waren ja autobiografisch und von dem her keine Romane. Wobei das hier zwar auch autobiografisch ist – alles ist genauso passiert, wie es dort steht! –, aber ich habe es halt spannend geschrieben mit Anfang und Schluss und allem, und teilweise in der Er-Form. Also, 'Er haut sich ein Stamperl hinein statt ich haue mir' etc. Inhaltlich geht es in diesem Roman um mich selber und wie ich gewisse Abenteuer überstehe. Zu viel möchte ich noch nicht verraten, aber es gibt unter anderem eine atemberaubende Verfolgungsjagd, einen mysteriösen Diebstahl und ein faszinierendes Nahtoderlebnis.

Austrofred, geboren 1970 in Steyr/OÖ, ledig, lebt und arbeitet in der Bundeshauptstadt. Mit seinen Austropop-Veredelungen der grössten Hits der Rockgruppe Queen schrieb sich der gelernte Speditionskaufmann in die Geschichte der österreichischen Nachkriegskultur der Nuller-Jahre ein. Seither brilliert der Champion, wie ihn seine Fans liebevoll nennen, nicht nur als Rocksänger und Entertainer, sondern auch als Schauspieler, TV-Moderator und Schriftsteller. Heute zählt Austrofred zu den wichtigsten Medienkünstlern Österreichs.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 160
Erscheinungsdatum 30.09.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7076-0462-7
Verlag Czernin
Maße (L/B/H) 21.3/15/1.7 cm
Gewicht 245 g
Auflage 1

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
0

Beeindruckend scharf + witzig!
von Stadtbücherei Mattighofen am 30.01.2014

Ungeschminkt, authentisch, lustig: die ersten Eindrücke. Überraschend intelligent, gesellschafts- und zeitkritisch: stellte sich bald danach ein. Da sein Sprachwitz zum Brüllen + die literarische Gestaltung durchaus beachtlich ist, kann ich das Roadmovie dieses Originals aus Steyr jede/r/m nicht allzu "Feunen" begeistert empfehl... Ungeschminkt, authentisch, lustig: die ersten Eindrücke. Überraschend intelligent, gesellschafts- und zeitkritisch: stellte sich bald danach ein. Da sein Sprachwitz zum Brüllen + die literarische Gestaltung durchaus beachtlich ist, kann ich das Roadmovie dieses Originals aus Steyr jede/r/m nicht allzu "Feunen" begeistert empfehlen! Ra

Schön verrückt
von einer Kundin/einem Kunden am 05.12.2013

Schön verrückt ist auch schön. Man muss Austro-Fred ja nicht unbedingt mögen, aber eines muss man ihm zugute halten: in Richtung Skurrilität ist er ein würdiger Nachfolger des legendären Herzmanovsky-Orlando. Wobei sein Wirkunskreis sich zwischen Istanbul und Bad Schallerbach angesiedelt ist. Mutmaßlich wird das Werk am besten z... Schön verrückt ist auch schön. Man muss Austro-Fred ja nicht unbedingt mögen, aber eines muss man ihm zugute halten: in Richtung Skurrilität ist er ein würdiger Nachfolger des legendären Herzmanovsky-Orlando. Wobei sein Wirkunskreis sich zwischen Istanbul und Bad Schallerbach angesiedelt ist. Mutmaßlich wird das Werk am besten zum genießen sein, bei Einnahme eines Stamperl, so alle 50 Seiten.


  • Artikelbild-0