Meine Filiale

Die Kunst, Schluss zu machen

detebe Band 24307

Anna Stothard

(1)
eBook
eBook
Fr. 13.00
Fr. 13.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 17.90

Accordion öffnen
  • Die Kunst, Schluss zu machen

    Diogenes

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 17.90

    Diogenes

eBook (ePUB)

Fr. 13.00

Accordion öffnen

Beschreibung

Jemanden verlassen zu können ist eine Kunst, welche die Lektorin Eva Elliot bisher perfekt beherrschte. Doch als im regnerischen Londoner Sommer die mysteriöse Grace auftaucht, ist das, was sie am besten kann, auf einmal unmöglich.

Anna Stothard, geboren 1983 in London, wuchs in Washington, Peking und New York auf. Nach dem Abschluss in Englischer Literatur in Oxford bekam sie ein Stipendium des American Film Institute in Los Angeles, wo sie zwei Jahre Drehbuch studierte. Anna Stothard lebt zurzeit in London.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 336 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 24.07.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783257603460
Verlag Diogenes
Dateigröße 2134 KB
Übersetzer Hans M. Herzog

Weitere Bände von detebe

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
1
0
0
0

Eva und Grace - eine sonderbare Geschichte mitten in London.
von einer Kundin/einem Kunden am 20.04.2015
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Eva beherrscht das Schluss machen bis zur Perfektion, da sie der Ansicht ist, dass man eine Person erst in dem Moment richtig kennenlernt, in dem man sich von ihr trennt. Auch von ihrem derzeitigen Freund wollte sich Eva schon zwei Mal trennen, jedoch ohne Erfolg. Doch plötzlich taucht Grace auf und verändert alles. Die Gru... Eva beherrscht das Schluss machen bis zur Perfektion, da sie der Ansicht ist, dass man eine Person erst in dem Moment richtig kennenlernt, in dem man sich von ihr trennt. Auch von ihrem derzeitigen Freund wollte sich Eva schon zwei Mal trennen, jedoch ohne Erfolg. Doch plötzlich taucht Grace auf und verändert alles. Die Grundidee des Buches war meiner Meinung nach sehr vorhersehbar, jedoch bleibt die Spannung konstant. Den Charme des Buches findet man aber eher in der Art wie Anna Stothard schreibt. Wie sie schreibt ist schwer zu definieren, aber es ist ein verträumter Schreibstil mit Schwerpunkt auf die Umgebung der Hauptperson. Die Wohnung, der Arbeitsplatz und andere Schauplätze werden sehr detailliert beschrieben. Frau Stothards Ausdrucksform ist sicher nicht Jedermanns Fall, aber wenn man sich darauf einlässt, hat man sicher viel Freude mit diesem Werk.

  • Artikelbild-0