Warenkorb
 

Der Trafikant

Robert Seethaler erzählt die Geschichte von Franz, Freud und Anezka im Wien der 30er Jahre Österreich 1937: Der 17-jährige Franz Huchel verlässt sein Heimatdorf, um in Wien als Lehrling in einer Trafik - einem Tabak-und Zeitungsgeschäft - sein Glück zu suchen. Dort begegnet er eines Tages dem Stammkunden Sigmund Freud und ist sofort fasziniert von dessen Ausstrahlung. Im Laufe der Zeit entwickelt sich eine ungewöhnliche Freundschaft zwischen den beiden unterschiedlichen Männern. Als sich Franz kurz darauf Hals über Kopf in die Variettänzerin Anezka verliebt und in eine tiefe Verunsicherung stürzt, sucht er bei Professor Freud Rat. Dabei stellt sich jedoch schnell heraus, dass dem weltbekannten Psychoanalytiker das weibliche Geschlecht ein mindestens ebenso großes Rätsel ist wie Franz. Ohnmächtig fühlen sich beide auch angesichts der sich dramatisch zuspitzenden politischen-gesellschaftlichen Verhältnissen. Und schon bald werden sie - und Anezka - jäh vom Strudel der Ereignisse auseinander gerissen.
Portrait

Robert Seethaler, 1966 in Wien geboren, wurde 2007 für seinen Roman »Die Biene und der Kurt« mit dem Debütpreis des Buddenbrookhauses ausgezeichnet. Er erhielt zahlreiche Stipendien, darunter das Alfred-Döblin Stipendium der Akademie der Künste. Der Film nach seinem Drehbuch »Die zweite Frau« wurde mehrfach ausgezeichnet und auf verschiedenen internationalen Filmfestivals gezeigt. 2008 erschien sein zweiter Roman »Die weiteren Aussichten«. »Jetzt wirds ernst« wurde 2010 veröffentlicht, darauf folgte 2012 der Bestseller »Der Trafikant«, der 2018 mit Bruno Ganz in der Hauptrolle verfilmt wurde. Robert Seethaler lebt und schreibt in Wien und Berlin.

… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 256 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 29.08.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783036992013
Verlag Kein und Aber (Bücher+Tonträger), Zürich
Dateigröße 1633 KB
Verkaufsrang 708
eBook
eBook
Fr. 14.90
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar, In der Cloud verfügbar
Sofort per Download lieferbar, 
In der Cloud verfügbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
47 Bewertungen
Übersicht
42
5
0
0
0

Ein guter Trafikant verkauft Genuss und Lust - und manchmal Laster.
von einer Kundin/einem Kunden am 01.01.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Österreich 1937. Franz Huchel kommt mit siebzehn Jahren auf Veranlassung seiner Mutter zu Otto Trsnjek, der mitten in Wien einen Laden für Zeitschriften und Tabakwaren führt und ihr einen Gefallen schuldet. Franz soll dort als Lehrling anfangen. Kaum angekommen und eingeführt in die Geheimnisse des Trafikantenlebens, macht Franz die... Österreich 1937. Franz Huchel kommt mit siebzehn Jahren auf Veranlassung seiner Mutter zu Otto Trsnjek, der mitten in Wien einen Laden für Zeitschriften und Tabakwaren führt und ihr einen Gefallen schuldet. Franz soll dort als Lehrling anfangen. Kaum angekommen und eingeführt in die Geheimnisse des Trafikantenlebens, macht Franz die Bekanntschaft von Siegmund Freud. Als er sich unglücklich verliebt, sucht der das Gespräch mit Freud. Franz wird erwachsen. Als sich mit dem Aufkommen des Nationalsozialismus die politische und gesellschaftliche Stimmung in Wien ändert, spitzen sich die Ereignisse dramatisch zu. Ich bin begeistert, denn nach wenigen Seiten hat mich die Geschichte gepackt und nicht mehr losgelassen. Origineller Roman, Schmunzelgarantie, präzise Sätze und schöne Sprache. Geistreiche, sowie humorvolle Dialoge zwischen Freud und Franzl, die es mir besonders angetan haben!

von einer Kundin/einem Kunden am 06.11.2018
Bewertet: anderes Format

Ein wunderbar philosophisches Buch, über das man noch tagelang nachsinnen kann! Ein wahres Meisterwerk von Robert Seethaler! Unbedingt lesen!

Franz & Freud
von einer Kundin/einem Kunden am 20.10.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Robert Seethalers Art und Weise Dinge, Emotionen und Begebenheiten zu beschreiben ist besonders und macht diesen Roman zum reinsten Lesevergnügen. Die Geschichte vom jungen Franz, seine Liebe zu Anezka und die Freundschaft zu Freud wird in einem angenehmen Spannungsbogen erzählt, sodass keine Minute Leselangeweile auftritt. Der Bezug zu realen... Robert Seethalers Art und Weise Dinge, Emotionen und Begebenheiten zu beschreiben ist besonders und macht diesen Roman zum reinsten Lesevergnügen. Die Geschichte vom jungen Franz, seine Liebe zu Anezka und die Freundschaft zu Freud wird in einem angenehmen Spannungsbogen erzählt, sodass keine Minute Leselangeweile auftritt. Der Bezug zu realen und historischen Orten bzw. Geschehnissen hat mir besonders gut gefallen und rundet den Roman noch mehr ab. Auch wenn ich danach suchen würde, gäbe es keinen Punkt, der mir am Trafikanten nicht gefallen hat- Sprache, Stil und Geschichte passen perfekt zueinander. Wer also ein Geschenk sucht oder sich selbst eine Freude machen möchte, kann ohne zu zögern zu diesem tollen Buch greifen und wird es nicht bereuen.