Warenkorb
 

Jetzt profiteren: Fr. 25.- Rabatt ab Fr. 100.-* - Code: WEEK21

Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran

Erzählung

Die hinreissende Geschichte einer ungewöhnlichen Freundschaft. Manchmal klaut Moses, der in Paris lebt, Konserven im Laden von Monsieur Ibrahim und glaubt, dass dieser nichts merkt. Doch der hat den jüdischen Jungen schon längst durchschaut. Denn Monsieur Ibrahim, der für alle nur »der Araber an der Ecke« ist, sieht mehr als andere. Er ist ein verschmitzter Weiser, der viele Geheimnisse kennt - auch die des Glücks und des Lächelns.
Portrait
Eric-Emmanuel Schmitt

Eric-Emmanuel Schmitt, geboren 1960 in Sainte-Foy-lès-Lyon, studierte Klavier in Lyon und Philosophie in Paris. Mit seinen Erzählungen wie »Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran« wurde er international berühmt und gehört heute zu den erfolgreichsten Gegenwartsautoren in Frankreich. Seine Werke wurden in 40 Sprachen übersetzt und haben sich mehr als zehn Millionen Mal verkauft. Schmitt lebt in Brüssel.

… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 112 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 22.08.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783104013633
Verlag Fischer E-Books
Dateigröße 637 KB
Übersetzer Annette und Paul Bäcker
Verkaufsrang 7.884
eBook
eBook
Fr. 8.00
Fr. 8.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar, In der Cloud verfügbar
Sofort per Download lieferbar, 
In der Cloud verfügbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
22 Bewertungen
Übersicht
16
5
1
0
0

Klein aber fein
von einer Kundin/einem Kunden am 02.08.2017
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Aus großer Einsamkeit kann Großes erwachsen. So auch in dieser wundervollen kleinen Geschichte! Momo, ein jüdischer Junge, der mit seinem depressiven Vater zusammenlebt und nicht viel Freude am Alltag hat, lernt auf etwas zwielichtige Weise Monsieur Ibrahim kennen, der einen kleinen Laden besitzt. Sie kommen ins Gespräch und begründen... Aus großer Einsamkeit kann Großes erwachsen. So auch in dieser wundervollen kleinen Geschichte! Momo, ein jüdischer Junge, der mit seinem depressiven Vater zusammenlebt und nicht viel Freude am Alltag hat, lernt auf etwas zwielichtige Weise Monsieur Ibrahim kennen, der einen kleinen Laden besitzt. Sie kommen ins Gespräch und begründen schnell eine Freundschaft. Monsieur Ibrahim hört ihm nicht nur zu, sondern schafft es vor allem, Momo - und dem Leser! - mit seiner unaufdringlichen Weisheit Vieles näherzubringen: Was bedeuten Vergebung und Verständnis, wie geht lachen und glücklich sein, und kann Religion auch mit Toleranz einhergehen? Lest dieses kleine Büchlein und werdet ein kleines Stückchen weiser!

von einer Kundin/einem Kunden am 02.06.2017
Bewertet: anderes Format

100 Seiten, die den Wert der kleinen Dinge im Leben hervorheben und klar machen das Freundschaft und ein bisschen glücklich sein das wichtigste sind und abhängig von der Kultur.

von einer Kundin/einem Kunden am 20.09.2016
Bewertet: anderes Format

Eine ungewöhnliche Geschichte über Toleranz und Frieden zwischen den Religionen.