Warenkorb
 

John Carpenter's The Ward

Ein altes Farmhaus im ländlichen Oregon geht in Flammen auf, die verstörte Kristen wird von der Polizei als Brandstifterin festgenommen und in die psychiatrische Abteilung des North Bend Hospital eingeliefert. Ihr behandelnder Arzt Dr. Stringer versucht herauszufinden, was zu ihrem Zusammenbruch führte. Derweilen geht in der Station, die sich die junge Frau mit vier weiteren Patientinnen teilt, ein Phantom um, das ein Mädchen nach dem anderen tötet. Wen wundert es, dass Kristen alles daran setzt, aus der Anstalt zu entkommen.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Medium Blu-ray
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 18 Jahren
Erscheinungsdatum 17.10.2013
Regisseur John Carpenter
Sprache Deutsch, Englisch (Untertitel: Deutsch)
EAN 4010324039569
Genre Horror/Thriller
Studio Concorde
Originaltitel The Ward
Spieldauer 89 Minuten
Bildformat HD (1080p), Widescreen (2,35:1)
Tonformat Deutsch: DTS HD 5.1, Englisch: DTS HD 5.1
Produktionsjahr 2011
Film (Blu-ray)
Film (Blu-ray)
Fr. 14.90
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 6 - 9 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 6 - 9 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
0
1
0
0

The Ward – Die Station (The Ward, 2010)
von einer Kundin/einem Kunden am 22.01.2017
Bewertet: Medium: DVD

Kritik: Stylish gefilmter, rassig ablaufender Heimaufenthalt in nostalgisch-klaren Bildern, dessen gängige Handlung mit eher flacher Spannungskurve durch die kompakte Inszenierung an Unterhaltungswert gewinnt, aber seine Klischees aufgrund der mangelhaften psychologischen Tiefe, vorhersehbarer Shocks und einer kaum je klaustrop... Kritik: Stylish gefilmter, rassig ablaufender Heimaufenthalt in nostalgisch-klaren Bildern, dessen gängige Handlung mit eher flacher Spannungskurve durch die kompakte Inszenierung an Unterhaltungswert gewinnt, aber seine Klischees aufgrund der mangelhaften psychologischen Tiefe, vorhersehbarer Shocks und einer kaum je klaustrophobischen Atmosphäre zunehmend weniger verbergen kann – bis hin zum ärgerlich schablonenhaften Ende. Die Fabelkatze meint: - Gruselfaktor: klein - Figuren: mittel - Schauspiel: toll - Feind: Geist bzw. Wahnsinn. Weitere Informationen: - US-amerikanischer Film von John Carpenter. - Alternativer Originaltitel: „John Carpenter's The Ward“. Alternativer deutscher Titel: „John Carpenters The Ward – Die Station“.