Noch ein Tag und eine Nacht

detebe Band 24090

Fabio Volo

(42)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
Fr. 12.00
Fr. 12.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 15.90

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

Fr. 18.90

Accordion öffnen
  • Noch ein Tag und eine Nacht

    Diogenes

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 18.90

    Diogenes

eBook (ePUB)

Fr. 12.00

Accordion öffnen

Beschreibung

Verspielt, berührend, sexy und originell - die Liebesgeschichte von Michela und Giacomo vor der traumhaften Kulisse Manhattans.
Wecker, Kaffee, Strassenbahn, Büro, Fitness, Pizza, Kino, Bett (wenn möglich nicht allein) ... So sieht Giacomos Leben aus, ewiggleiche Tage unter dem fahlen Himmel einer italienischen Grossstadt. Eines Morgens fällt Giacomo in der Strassenbahn eine junge Frau auf. Am nächsten Tag sitzt sie wieder da. Über Monate beobachtet Giacomo sie, ohne sie anzusprechen - das morgendliche Treffen wird für ihn zum geheimen Rendezvous. Als schliesslich sie ihn anspricht, ist er für ein paar Sekunden auf Wolke sieben. Gleich darauf schlägt er aber hart auf dem Boden auf: Denn Michela geht fort. Für immer. Nach New York. Giacomo ist völlig durcheinander. Versucht, sich wieder einzukriegen, sich für andere Frauen zu interessieren. Doch schliesslich packt er seinen kleinen Rucksack und reist Michela hinterher.

Produktdetails

Verkaufsrang 25836
Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Erscheinungsdatum 28.08.2013
Verlag Diogenes
Seitenzahl 304 (Printausgabe)
Dateigröße 1852 KB
Originaltitel Il giorno in più
Übersetzer Peter Klöss
Sprache Deutsch
EAN 9783257603712

Weitere Bände von detebe

Kundenbewertungen

Durchschnitt
42 Bewertungen
Übersicht
29
11
2
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 23.07.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Giacomo beobachtet Michela monatelang in der Straßenbahn, traut sich aber nicht, sie anzusprechen. Als sie doch miteinander ins Gespräch kommen, erfährt er, dass sie am nächsten Tag nach New York umziehen wird. Es gelingt ihm nicht, sie zu vergessen und so reist er ihr nach. Einer Frau, von der er zunächst nicht weiß, ob er sie ... Giacomo beobachtet Michela monatelang in der Straßenbahn, traut sich aber nicht, sie anzusprechen. Als sie doch miteinander ins Gespräch kommen, erfährt er, dass sie am nächsten Tag nach New York umziehen wird. Es gelingt ihm nicht, sie zu vergessen und so reist er ihr nach. Einer Frau, von der er zunächst nicht weiß, ob er sie liebt und schon gar nicht, ob sie ihn liebt. Eine bezaubernde, erfrischende und überraschende Liebesgeschichte.

Lieben ist menschlich
von einer Kundin/einem Kunden am 01.04.2020

Eine Liebesgeschichte, wie man sie selten liest. Berührend, anders, atmosphärisch und nicht darauf aus dem Leser zu gefallen. Volo schreibt Romane, wie Du und ich sie erleben könnten. Immer schwingt eine gewisse Tragik mit, die man als Menschlichkeit empfindet. Lesen Sie Volo!

von Theresa Lehmann aus Saalfeld am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Ich finde den Schreibstil etwas oberflächlich, so dass die Stimmung nicht so gut rüberkommt, wie sie könnte. Die Story ist am Anfang ganz in Ordnung, doch wird leider am Ende träge


  • artikelbild-0