Meine Filiale

Verletzlichkeit macht stark

Wie wir unsere Schutzmechanismen aufgeben und innerlich reich werden

Brené Brown

(4)
eBook
eBook
Fr. 11.90
Fr. 11.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 17.90

Accordion öffnen
  • Verletzlichkeit macht stark

    Goldmann

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 17.90

    Goldmann

eBook (ePUB)

Fr. 11.90

Accordion öffnen

Beschreibung

"Für alle, die sich selbst begegnen wollen."

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 320 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 26.08.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783641106782
Verlag Random House ebook
Originaltitel Daring Greatly
Dateigröße 3186 KB
Übersetzer Margarethe Randow-Tesch
Verkaufsrang 13397

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
4
0
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 30.01.2020
Bewertet: anderes Format

Ein wichtiges Buch in dieser Thematik. Denn Scham/Verletzlichkeit gelten als Schwäche und dabei sind es eigentlich Stärken/Werte. Denn nur ohne unsere "Rüstung& Schuitzschilder" können wir wieder menschlich werden. Leseempfehlung

Scham verstehen und überwinden.
von einer Kundin/einem Kunden am 20.01.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Verletzlichkeit ist der Kern aller Emotionen und Gefühle. Zu fühlen heißt, verletzlich zu sein. Zu glauben, Verletzlichkeit sei Schwäche heißt, Gefühle für etwas Defizitäres zu halten. Indem wir uns gegen unsere Emotionen aus der Angst heraus abschotten, dass wir einen zu hohen Preis für sie zahlen könnten, entfernen wir uns ... Verletzlichkeit ist der Kern aller Emotionen und Gefühle. Zu fühlen heißt, verletzlich zu sein. Zu glauben, Verletzlichkeit sei Schwäche heißt, Gefühle für etwas Defizitäres zu halten. Indem wir uns gegen unsere Emotionen aus der Angst heraus abschotten, dass wir einen zu hohen Preis für sie zahlen könnten, entfernen wir uns von dem, was dem Leben Sinn verleiht. Wir wünschen uns mehr Freude im Leben, aber gleichzeitig können wir die damit einhergehende Verletzlichkeit nicht aushalten. Mut braucht es nicht nur, um die Verletzlichkeit zu zeigen. Es ist auch Mut nötig, die Verletzlichkeit des anderen anzunehmen, damit umzugehen, sie auszuhalten. Unsere Schutzmauern verhindern dass wir berührt werden, erreichbar sind, eine vermeintliche Verletzung, eine Kränkung erleben.

von einer Kundin/einem Kunden am 24.06.2017
Bewertet: anderes Format

Lohnt es sich, sich hinter emotionalen Schutzmauern zu verschanzen, nur um nicht verletzt zu werden? Ein Buch für mehr Gefühl und Mut in unserem Leben. Klasse!

  • Artikelbild-0