Meine Filiale

Isaak Babel

Schreiben unter Stalin. Eine Biographie

Reinhard Krumm

eBook
eBook
Fr. 13.90
Fr. 13.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Kunststoff-Einband

Fr. 19.90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

Fr. 13.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Isaak Babel, Sohn einer jüdischen Kaufmannsfamilie und in der bunten Hafenstadt Odessa aufgewachsen, erlangte in den zwanziger Jahren mit seinem Buch "Die Reiterarmee" schlagartig Weltruhm. Doch besessen von dem Plan, die gewaltigen politischen und kulturellen Umbrüche in der Sowjetunion darzustellen, geriet er ins Visier Stalins. Er wurde verhaftet und 1940 in einem Moskauer Gefängnis ermordet.

Thomas Mann und Kurt Tucholsky priesen Babels Erzählkunst. Marcel Reich-Ranicki ist der Ansicht, dass ihm der Nobelpreis gebührt hätte. Doch unter Stalin in Ungnade gefallen, blieb Babel auch der Nachruhm verwehrt. In Russland trägt bis heute keine Strasse seinen Namen. Die weltweit erste umfassende Babel-Biographie schliesst eine schmerzliche Lücke und schildert einen beispiellosen Lebensweg.

Reinhard Krumm, Historiker und Slawist, ging 1991 als freier Journalist nach Russland und wechselte 1996 als Moskau-Korrespondent zum "Spiegel". Seit 2002 ist er für die Friedrich-Ebert-Stiftung in Zentralasien tätig. Um das ungewöhnliche Leben Babels zu recherchieren, hat Krumm mit Zeitzeugen gesprochen, Lebensorte Babels aufgesucht und Zugang zu bisher nicht ausgewerteten Dokumenten erhalten.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 244 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 27.08.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783848269488
Verlag Books on Demand
Dateigröße 1089 KB

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • Artikelbild-0