Die Derwischtrommel

Das Leben des erwarteten Mahdi

Die Andere Bibliothek Band 409

Arnold Höllriegel, Richard A. Bermann

Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
Fr. 6.40
Fr. 6.40
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 38.90

Accordion öffnen
  • Die Derwischtrommel

    Severus Verlag

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 38.90

    Severus Verlag

gebundene Ausgabe

Fr. 58.90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

Fr. 6.40

Accordion öffnen

Beschreibung

Zwischen 1881 und 1899 erhebt sich der Sudan gegen die anglo-ägyptische Herrschaft. Es ist der erste islamistische Aufstand der neueren Geschichte. Höllriegels Reportageroman bietet einen grandios recherchierten, packend geschriebenen und verstörend aktuellen Einblick in den 'Mahdismus', einer endzeitgläubigen Massenbewegung des Islam.
Nur wenige Schilderungen historischer Ereignisse besitzen eine ähnlich verstörende Lesewirkung wie dieser grandiose Reportage-Roman über den Mahdi-Aufstand im Sudan 1881-1899. Vor Ort recherchiert, mit stupendem Wissen und grösster Einfühlsamkeit geschrieben bietet das Buch noch immer eine der anschaulichsten Einführungen in die kulturellen Überlieferungen des Islam. 1930, am Vorabend der NS-Diktatur veröffentlicht, analysiert es zudem den Aufstieg und Niedergang einer endzeitgläubigen Massenbewegung, die mit der Wiederkehr des Mahdi, eines gottgesandten Messias, das Ende der Geschichte schon gekommen sah.

Arnold Höllriegel alias Richard Arnold Bermann war einer der faszinierendsten und seinerzeit berühmtesten deutschsprachigen Reiseschriftsteller der zwanziger und frühen dreissiger Jahre des vergangenen Jahrhunderts. Vom Amazonas bis zur Südsee, von Indien, Palästina, dem Sudan bis hin zur U.S.A. brachte der Korrespondent führender deutscher Zeitungen, zumeist unter dem Pseudonym Arnold Höllriegel, die weite Welt dem gebildeten Feuilletonleser ins Haus.

Am 27. April 1883 in einem deutsch-jüdischen Elternhaus in Wien geboren, studiert Richard A. Bermann zunächst Romanistik, bevor er - wie so viele - in die damalige Zeitungsmetropole Berlin überwechselt, um dort sein Glück als Journalist zu versuchen. Während des Ersten Weltkriegs ist er als »pazifistischer Kriegsberichterstatter« (Hermann Broch) für die k. und k. Monarchie tätig, eine Quadratur des Kreises, die dem Schriftsteller dank zahlreicher Kniffe und Finten gelingt. Zu seinem Bekanntenkreis zählen bald so illustre Persönlichkeiten wie Sigmund Freud, Albert Einstein, Arthur Schnitzler oder Peter Altenberg, mit Charlie Chaplin verbindet den enthusiastischen Cineasten eine lebenslange Freundschaft. Im Frühjahr 1933, der Weltreisende unternimmt gerade mit dem ungarischen Grafen Ladislaus von Almásy eine Expedition in die Libysche Wüste - die später zur Vorlage des Erfolgsfilmes »Der Englischen Patient« wird -, erfährt Richard A. Bermann von der Kündigung seiner Korrespondententätigkeit bei dem »Berliner Tagblatt«. Dem nicht genug: Nach dem Anschluss Österreichs werden seine Bücher von den Nationalsoziallisten auf die »Liste des schändlichen und unerwünschten Schrifttums« gesetzt. Zu diesem Zeitpunkt weilt der Demokrat und humanistische Weltbürger schon in den U.S.A., wohin er sich vor der Verfolgung durch das NS-Regime geflüchtet hat. Zeitlebens - der vielen Reisen zum Trotz - von eher schwacher Konstitution erliegt dieser »welthungrige, wahrheitshungrige, wirklichkeitshungrige Schriftsteller« (Hermann Broch) am 9. September 1939 in New York einem Herzinfarkt.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 380 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.08.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783943889406
Verlag Regenbrecht Verlag UG
Dateigröße 315 KB

Weitere Bände von Die Andere Bibliothek

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • Artikelbild-0