Information: Arbeitsgegenstand mit Sprengkraft

Kai Oppel

Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
Fr. 5.40
Fr. 5.40
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Technik, Note: 1,0, Universität Erfurt (Erziehungswissenschaftliche Fakultät), Veranstaltung: Technik und Bildung, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Computertechnik hat sich in den vergangenen Jahren rasend entwickelt. Nach der Grundsteinlegung für den Rechner vor mehreren Jahrzehnten (wohlwissend, dass das erste Fundament viel früher gelegt wurde) gab es in den vergangenen Jahren einen regelrechten Entwicklungssprint. Jedes Jahr präsentierten die Hersteller noch leistungsfähigere Prozessoren, noch stärkere Speicherchips. Vorangetrieben wurde diese Entwicklung nicht zuletzt durch das Internet, dass einen in diesem Umfang bis dato noch nicht existenten Markt erst aufgerissen hat: Den Jedermannmarkt der Informationstechnologie. Informationen wurden von den schnellen Computern seither nicht mehr nur verarbeitet. Die Idee des Internets liess Informationen plötzlich in wenigen Sekunden für Jedermann weltweit verfügbar sein - vorrausgesetzt, er ist ans Internet angeschlossen.

Folge: Nach dem Entwicklungssprint bei der Computertechnik erlebten die Menschen in den vergangenen Jahren eine unglaubliche Anhäufung von Informationen. Die Vernetzung von Rechnern und damit die Vernetzung von Information jedoch führte nicht zu mehr Wissen, wie es sich die Schöpfer des Internet vielleicht erhofft hatten.1

Vielmehr stellte eben diese schnelle Entwicklung die Internetnutzer vor die Frage: Welche Information ist wichtig für mich? Welcher Information kann ich trauen? Brauche ich überhaupt all diese Information?

Wohl dem, der sich diese Fragen selbst überhaupt stellt. Zeugen die Fragen schliesslich davon, dass der Internetnutzer weiss, welche Risiken das Informationsmedium Internet in sich birgt. Durch Falschinformationen - rasend schnell verbreitet durch das Internet - lassen sich heute binnen Minuten Millionenwerte vernichten oder Personen diskreditieren.

Problematisch werden die Chancen des Internet ebenso, wenn beispielsweise Kinder Informationen in rauen Mengen konsumieren, ohne sich die Fragen zu stellen; jene Fragen nach dem warum, woher und wieso.

[...]

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Nein i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 14 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 08.04.2003
Sprache Deutsch
EAN 9783638181594
Verlag GRIN
Dateigröße 291 KB

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • Artikelbild-0