Flashar, Hellmut; Rapp, Christof: Aristoteles - Politik - Buch I

Aristoteles Werke Band 9

eBook
eBook
Fr. 107.90
Fr. 107.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Beschreibung

In seiner berühmten Definition charakterisiert Aristoteles den Menschen als zoon politikon, das heisst als seiner Natur nach für das Leben in der (Polis-)Gemeinschaft bestimmt. Entschiedener als jeder andere antike Ansatz zeugt diese Bestimmung von der Einsicht in das soziale Wesen des Menschen. Das vorliegende Buch I der "Politik" macht deutlich, dass Aristoteles die Differenzierungen in der Gesellschaft als naturgegeben ansieht. Naturgewollt sein zum Beispiel die Herrschaft des Hausvorstehers über die Familie, des Mannes über die Frau, des Herren über den Sklaven. Die Verteidigung der Sklaverei, mit der sich Aristoteles ausdrücklich gegen die Auffassungen einiger Sophisten wendet, ist ein instruktives Beispiel für das Selbstverständnis der Herrschenden.

Produktdetails

Format PDF i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Nein i
Text-to-Speech Nein i
Erscheinungsdatum 01.01.2009
Verlag Walter de Gruyter
Seitenzahl 390 (Printausgabe)
Dateigröße 56252 KB
Sprache Deutsch
EAN 9783050048710

Weitere Bände von Aristoteles Werke

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • artikelbild-0