Meine Filiale

The End

Roman

The End Band 1

G. Michael Hopf

(13)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 21.90
Fr. 21.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 21.90

Accordion öffnen
  • The End

    Luzifer-Verlag

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 21.90

    Luzifer-Verlag

eBook (ePUB)

Fr. 5.50

Accordion öffnen

Beschreibung

Der internationale Bestseller jetzt erstmals in deutscher Sprache!

Für Gordon Van Zandt waren Treue und Pflicht gegenüber dem Vaterland so selbstverständlich, dass er direkt nach 9/11 das College hinschmiss und ins Marine Corps eintrat. Doch diesen jugendlichen Idealismus liess er bald in einer kriegsgeschändeten Stadt im Irak zurück. Zehn Jahre später kämpft er noch immer mit den Geistern seiner Vergangenheit, als er und seine Familie plötzlich einer neuen Realität gegenüber stehen. Nordamerika, Europa und der ferne Osten erlitten einen verheerenden Super-EMP-Angriff, der vernichtende Auswirkungen auf die Stromnetze und alle elektrischen Geräte zur Folge hat. Nach dem totalen Zusammenbruch jeglicher wirtschaftlicher Infrastruktur – ohne Auto und Telefon – weiss Gordon, dass er um begrenzte und schwindende Ressourcen kämpfen muss. Gemeinsam mit befreundeten Nachbarn beschliesst er, alle erforderlichen Massnahmen zu ergreifen – und Rücksicht gegenüber anderen Menschen gehört nicht dazu.
Jeden Tag muss er Entscheidungen treffen, die in der “alten Welt“ extrem und äusserst brutal erschienen wären, nun aber überlebensnotwendig sind.

'Eine Geschichte mit Wendungen, wie sie überraschender nicht sein können. Ein tiefer Blick in die wahre – die düstere – Seele einer selbstverliebten Nation am Abgrund ihres Seins.'

Die Geschichte geht weiter in THE END 2- Der lange Weg

Das Buch von Michael Hopf stellt Szenarien dar, wie sie vielleicht in ein paar Jahren wirklich realistisch sein können, beziehungsweise Ausläufer schon geschehen sind. Gerade deswegen ist dieses Buch von Anfang bis Ende fesselnd für den Leser. Man möchte es gar nicht weglegen, weil man Angst hat, in den nächsten Zeilen gleich etwas zu verpassen. [Testmania]

G. Michael Hopf führte ein abenteuerliches Leben, bevor er eine Familie gründete und seine Leidenschaft fürs Schreiben entdeckte. Nach seiner Dienstzeit im U.S. Marine Corps arbeitete er als Bodygard.
Er lebt mit seiner Familie in San Diego, Kalifornien.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 394
Erscheinungsdatum 20.12.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-943408-21-8
Verlag Luzifer-Verlag
Maße (L/B/H) 19/12.3/3.5 cm
Gewicht 356 g
Übersetzer Andreas Schiffmann

Weitere Bände von The End

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
13 Bewertungen
Übersicht
8
2
1
0
2

Unterhält
von einer Kundin/einem Kunden aus Garbsen am 05.08.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Man könnte diese Reihe sehr leicht als sehr trivial abtun und tatsächlich täte man ihr damit nicht unrecht. Aber irgendwie ist dann doch ganz fesselnd gewesen. Ich hatte damals die ersten drei Teile gelesen, die Sache aber nicht weiterverfolgt. Nun ist der fünfte Band hier gerade kostenlos zu haben, als werde ich mir nun die r... Man könnte diese Reihe sehr leicht als sehr trivial abtun und tatsächlich täte man ihr damit nicht unrecht. Aber irgendwie ist dann doch ganz fesselnd gewesen. Ich hatte damals die ersten drei Teile gelesen, die Sache aber nicht weiterverfolgt. Nun ist der fünfte Band hier gerade kostenlos zu haben, als werde ich mir nun die restlichen Teile auch noch holen. Wahrscheinlich lese ich die ganze Reihe nochmal. Ist ja keine schwere Kost und besonders umfangreich sind die Bände auch nicht. Am liebsten hätte ich 3.5 Sterne gegeben, dass hätte besser gepasst. Aber da ich doch gut unterhalten wurde und wegen dem Nostalgie Bonus, tendiere ich doch eher zu vier Sternen.

Gordon Van Zandt kämpft, ob er will oder nicht;
von einer Kundin/einem Kunden am 15.02.2018
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

denn die USA, Europa und der Mittlere Osten wurden von einem Super EMP getroffen. Einem Elektromagnetischen Impuls, welcher sämtliche Stromnetze (u damit einhergehend Autos, Flugzeuge und Kommunikation) zunichte machte und die Menschen mit vielen Fragen zurücklässt: Was nun? Wie geht es weiter? Wer ist Schuld? Regierungen zerfal... denn die USA, Europa und der Mittlere Osten wurden von einem Super EMP getroffen. Einem Elektromagnetischen Impuls, welcher sämtliche Stromnetze (u damit einhergehend Autos, Flugzeuge und Kommunikation) zunichte machte und die Menschen mit vielen Fragen zurücklässt: Was nun? Wie geht es weiter? Wer ist Schuld? Regierungen zerfallen, Anarchie beginnt zu herrschen und marodierende Banden nehmen sich was immer sie brauchen. Für Gordon ist klar; er muss seine Familie und Freunde beschützen, koste es was es wolle... Michael G Hopf schafft mit "The End" ein beklemmendes und erschreckend reales Szenario, welches dem Lesen eindrucksvoll vor Augen führt: Was wäre wenn Jemand dort oben den Roten Knopf drückt? Bist Du vorbereitet? Und wie weit gehst Du um die zu schützen die Du liebst?

Realisitisch? Vielleicht, aber...
von einer Kundin/einem Kunden aus March am 24.09.2017
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Vorwegschicken muss ich, dass kein gerenerelles Problem mit Antihelden in einem Buch habe. Aber diese hier sind mir allesamt zuwider. Allesamt deutet es schon an. Hier hat es diverse Charaktere, die sich dermaßen asozial verhalten. Vorneweg der Hauptcharakter. Dieser erschießt wehrlose Menschen (und das ist nur ein Bespiel von ... Vorwegschicken muss ich, dass kein gerenerelles Problem mit Antihelden in einem Buch habe. Aber diese hier sind mir allesamt zuwider. Allesamt deutet es schon an. Hier hat es diverse Charaktere, die sich dermaßen asozial verhalten. Vorneweg der Hauptcharakter. Dieser erschießt wehrlose Menschen (und das ist nur ein Bespiel von mehreren Verfehlungen). Daneben ein Befehlshabender Offizier. Dieser übernimmt mit seinen Spezialkräften zwar vergleichsweise unblutig eine Flotte. Aber um diese für die Weiterfahrt zu versorgen wird ein eigener Stützpunkt (der eigenen Nation) angegriffen. Ein neuer Präsident, der Nerven zeigt und mehrere Länder der restlichen Rest (vorzugsweise muslimishcen) Welt mit Nuklearwaffen bombardiert (ohne, dass es handfeste Beweise gäbe). Das Buch strotzt quasi vor unsümpatischen Charakteren. Der Bruder des Hauptakteurs hadert mit sich selbst. Er begeht letztlich aber auch auf den Weg der Meuterei und erschießt diverse Kampfbrüder bis er - eher unfreiwillig - einen anderen Weg einschlägt. Dabei wird er mehr oder weniger von anderen Soldaten seiner Einheit verraten. Der einzig sympatische Charakter - ein General -, der dem neuen Präsidenten versucht die Stirn zu bieten erlebt das Ende des Buches nicht. Und für mich ist nach diesem jetzt Schluss. Erst der üble Prolog mit The End - Nemesis. Und nun dieses unsägliche Werk. Nein, danke, ich weiß meine Lebenszeit besser zu nutzen...


  • Artikelbild-0