Meine Filiale

Onkel Montagues Schauergeschichten

Chris Priestley

(11)
Buch (Kunststoff-Einband)
Buch (Kunststoff-Einband)
Fr. 11.90
Fr. 11.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Kunststoff-Einband

Fr. 11.90

Accordion öffnen
  • Onkel Montagues Schauergeschichten

    Oetinger

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 11.90

    Oetinger

Hörbuch (CD)

Fr. 25.90

Accordion öffnen
  • Onkel Montagues Schauergeschichten (1)

    3 CD (2011)

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 25.90

    3 CD (2011)

Hörbuch-Download

Fr. 23.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Nach Einbruch der Nacht wird es hier unheimlich ...
Onkel Montague ist ein komischer alter Kauz. Er lebt mit seinem Diener Franz in einem düsteren Haus mit einem Garten, der an einen Friedhof erinnert. Edgar besucht Onkel Montague jeden Tag, obwohl der Weg durch einen unheimlichen Wald führt. Aber Onkel Montague ist einfach der beste Geschichtenerzähler! Bei flackerndem Kaminfeuer erzählt er so Gruseliges, dass Edgar eine herrliche Gänsehaut über den Rücken läuft. Aber woher kennt Onkel Montague all die Geschichten, und ist es wirklich nur Zufall, dass Gegenstände, die in den Geschichten vorkommen, in seinem Haus zu finden sind?
Mit herrlich skurrilen Zeichnungen. Nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2011.

Chris Priestley arbeitet als Autor, Illustrator, Maler und Cartoonist. Schon seit seiner Jugend ist er ein grosser Fan von Grusel- und Geistergeschichten. Seine Begeisterung für das Unheimliche spiegelt sich in seinen Werken deutlich wider. Priestley hat bereits mehrere Kinderbücher veröffentlicht und lebt mit seiner Familie in Cambridge.

Produktdetails

Einband Kunststoff-Einband
Seitenzahl 224
Altersempfehlung 12 - 15 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 01.10.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8415-0283-4
Verlag Oetinger
Maße (L/B/H) 19/12.6/2 cm
Gewicht 223 g
Abbildungen mit Illustrationen
Auflage 4. Auflage
Illustrator David Roberts
Übersetzer Beatrice Howeg

Kundenbewertungen

Durchschnitt
11 Bewertungen
Übersicht
8
2
0
0
1

von einer Kundin/einem Kunden am 10.01.2021
Bewertet: anderes Format

Edgars Onkel Montagues erzählt schaurige Geschichten in seinem leuchtend roten Zimmer. Das Buch startet sanft und erhöht langsam den Gruselfaktor. Eine schöne Ausgabe mit Illustrationen und Stoff zum nachsinnen...

Unnötig grausam
von einer Kundin/einem Kunden aus Hemer am 12.01.2020

Ich hatte mich auf dieses Buch sehr gefreut. Zur Abwechslung lese ich gern gut gemachte Jugendliteratur, wurde von diesem Buch jedoch negativ überrascht. Grundsätzlich ist gegen den gruseligen Ansatz nichts zu sagen. Der Anfang gefiel mir auch gut, ein Junge besucht seinen etwas merkwürdigen Onkel in dessen noch merkwürdigeren H... Ich hatte mich auf dieses Buch sehr gefreut. Zur Abwechslung lese ich gern gut gemachte Jugendliteratur, wurde von diesem Buch jedoch negativ überrascht. Grundsätzlich ist gegen den gruseligen Ansatz nichts zu sagen. Der Anfang gefiel mir auch gut, ein Junge besucht seinen etwas merkwürdigen Onkel in dessen noch merkwürdigeren Haus. Nach und nach erzählt der Onkel seinem Neffen mehr oder weniger gruselige Geschichten. Bis zur vierten Geschichte war auch alles okay, der Text lässt sich gut lesen und die Stimmung war wirklich perfekt, schön angemessen gruselig. Wir denken noch einmal daran: dieses Buch ist für Kinder ab 12 Jahren empfohlen. Dann jedoch wurde es überraschend und für mich unnötig blutig. (Achtung Spolier!) Denn da zerhackte ein Jugendlicher mal eben im Wahnsinn seine Katze und die Geschichte endet damit, dass er mit dem Beil loszieht und weiter zu morden. Nun muss ich gestehen, dass Gewalt gegen Kinder und Tiere ohnehin nicht mein Ding ist, aber das empfand ich einfach als too much. Die Geschichte brach dann aber mehr oder weniger ab und der Erzähler schwenkte zur nächsten Erzählung. Hier ging es aber sogleich munter weiter, ein Junge beginnt, wohl unter dem Einfluss eines Geistes ebenfalls Tiere zu quälen, in dem er sie lebendig auf ein Brett nagelt. Da war für mich Schluss und ich habe das Buch abgebrochen. Ich will hier gar nicht die große Nachahmungswarnung abschießen, aber allein die Darstellung solcher Gewalt brauche ich in einem Kinderbuch für 12-jährige nicht. Sehr schade, dass der Autor es nicht geschafft hat, die Spannung auch ohne derartiges Blutvergießen aufrecht zu halten. In den ersten drei Geschichten hat er es ja auch geschafft.

Schaurigschöne Geschichten
von einer Kundin/einem Kunden am 27.10.2019
Bewertet: Medium: Hörbuch (CD)

Niemand kennt so schaurige Geschichten wie Edgars Onkel Montague, der zum Glück nicht müde wird, eine nach der anderen zu erzählen. Eine super atmosphärische Lesung mit Gänsehautgarantie, die sicher nicht nur junge Gruselfans begeistern wird!


  • Artikelbild-0