Steirerkreuz

Ein Alpen-Krimi

Sandra Mohr Band 4

Claudia Rossbacher

(10)
Hörbuch (CD)
Hörbuch (CD)
Fr. 28.90
Fr. 28.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 14.90

Accordion öffnen
  • Steirerkreuz / Sandra Mohr Bd. 4

    Gmeiner-Verlag

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 14.90

    Gmeiner-Verlag

eBook

ab Fr. 11.00

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

Fr. 28.90

Accordion öffnen
  • Steirerkreuz

    4 CD (2014)

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 28.90

    4 CD (2014)

Beschreibung

Als Sandra Mohr und Sascha Bergmann ins Mürzer Oberland gerufen werden erwartet sie ein seltsamer Leichenfund: Ein Unbekannter und ein Hund, kopfüber an einem Baum aufgehängt. Ist die Wahl des Tatortes, unweit des Pilgerweges nach Mariazell, ein Hinweis auf einen religiös motivierten Ritualmord? Welche Rolle spielt die blinde Magdalena, um die sich im Dorf alles zu drehen scheint? Und was verbirgt Pater Vinzenz, der sich so rührend um sie kümmert? Die Spuren führen die LKA-Ermittler in die Vergangenheit …
4 Audio-CDs

Claudia Rossbacher wurde in Wien geboren. Ihre Kindheit war von fernen Ländern und fremden Kulturen geprägt: Unter anderem lebte sie in Teheran und Jakarta. Nach dem Tourismusmanagement-Studium zog es sie als Model in die Modemetropolen der Welt. Danach war sie Texterin, später Kreativdirektorin in internationalen Werbeagenturen. Seit 2006 arbeitet sie als freie Autorin in Wien. In dieser Zeit entstanden unter anderem mehrere Kriminalromane und Kurzgeschichten.

Produktdetails

Medium CD
Sprecher Claudia Rossbacher
Spieldauer 320 Minuten
Erscheinungsdatum 01.02.2014
Verlag Mono Verlag
Fassung gekürzt
Hörtyp Lesung
Sprache Deutsch
EAN 9783902727466

Weitere Bände von Sandra Mohr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
5
5
0
0
0

Spannend
von einer Kundin/einem Kunden aus Mannheim am 10.09.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

bis zum Schluss ist dieser Krimi schon. Allerdings gibt es den einen oder anderen Schönheitsfehler ("Schimmelbakterien"), und die seitenlangen Spekulationen über einen möglichen Selbstmord sind wirklich aberwitzig. Aber das wird weitestgehend wieder wettgemacht, wenn einem beim Lesen der Dialekt im Ohr klingt.

Schwierige Zeiten
von peedee am 09.12.2018
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Sandra Mohr, Band 4: Ein neuer Einsatz für Sandra Mohr, Abteilungsinspektorin, und Sascha Bergmann, Chefinspektor des LKA Graz, führt ins Mürzer Oberland. Ein Mann und ein Hund hängen kopfüber an einem Baum! Wieso kopfüber? Welche Rolle spielt die blinde Magdalena, die schon als Kind als Hexe verspottet wurde? Das Team kriegt es... Sandra Mohr, Band 4: Ein neuer Einsatz für Sandra Mohr, Abteilungsinspektorin, und Sascha Bergmann, Chefinspektor des LKA Graz, führt ins Mürzer Oberland. Ein Mann und ein Hund hängen kopfüber an einem Baum! Wieso kopfüber? Welche Rolle spielt die blinde Magdalena, die schon als Kind als Hexe verspottet wurde? Das Team kriegt es mit einer eingeschworenen Dorfgemeinschaft, Pater Vinzenz und Vorurteilen zu tun… Erster Eindruck: Das Herz ist das zentrale Coverelement dieser Reihe; hier wurde ein Herz in einen Baumstamm geschnitten – gefällt mir sehr gut. Dies ist Band 4 der Reihe, lässt sich aber unabhängig von den Vorgängerbänden lesen. Interessanter ist es natürlich schon, das Team Sandra/Sascha von Anfang an zu begleiten. Sascha bringt wie gewohnt seine Sprüche (auf die Frage von Sandra „Wie heisst das Zauberwort mit zwei T?“ antwortet er „Flott!“), nennt Sandra weiterhin „Liebling“, obwohl sie kein Paar sind. Und doch merkt er, wenn es Sandra nicht so gut geht. Privat läuft es bei ihr momentan ziemlich bescheiden, denn ihr Freund Julius kämpft in einer Rehabilitationsklinik gegen seine Querschnittlähmung aufgrund eines Unfalls. Die befragten Personen im Ort werfen die Möglichkeit auf, dass einer der Asylbewerber vom nahegelegenen Heim das Verbrechen begangen haben könnte. Doch welches Motiv könnte derjenige gehabt haben? Und warum erinnert Sandra die angetroffene Situation an ein Bild, das sie einst gesehen hat? Die Geschichte um die blinde Magdalena ist tragisch, und sie hat schon vor ihrer Geburt begonnen. Der sogenannte „Waldmensch“ habe Magdalenas Mutter vergewaltigt und als „Strafe“ sei das Kind blind auf die Welt gekommen. Der „Waldmensch“ musste für viele Jahre ins Gefängnis. Das Thema Vergewaltigung zieht sich auch durch Magdalenas Leben. Sie hat nur zwei Vertraute: Peter und Pater Vinzenz. Ich habe fleissig „mitgeholfen“, die Täterschaft zu finden, aber ich war für das Team leider völlig nutzlos. Die Auflösung war für mich überraschend – gut gemacht, liebe Autorin! Vorurteile, Aberglaube, Wahnvorstellungen, Schuld und Busse… ein interessanter Mix – 4 Sterne.

von Lesebegeisterte am 29.09.2016
Bewertet: anderes Format

Diese Serie ist sehr spannend und unterhaltsam. Für Fans von diesem Genre ist Nachschub garantiert.


  • Artikelbild-0