Warenkorb
 

Das Krokodil / Inspektor Lojacono Bd.1

Kriminalroman. Ausgezeichnet mit dem Premio Giorgio Scerbanenco 2012

Inspektor Lojacono Band 1

Weitere Formate

gebundene Ausgabe
Sie nennen ihn das Krokodil. Er ist die perfekte Mordmaschine. Aber warum weint er, wenn er tötet?
Ein junger Mensch wird tot aufgefunden, kaltgemacht durch einen Schuss aus nächster Nähe. Den Täter nennt die Presse nur «das Krokodil». Weil er am Tatort ein Taschentuch mit Tränenflüssigkeit hinterlässt. Weint er Krokodilstränen um sein Opfer? Und weil er, wie das gleichnamige Raubtier, eine perfekte Mordmaschine ist.
Inspektor Lojacono wurde von Sizilien nach Neapel strafversetzt. Jetzt sitzt er in einem tristen Polizeibüro und dreht Däumchen. Bis die schöne Staatsanwältin Laura Piras sein Talent erkennt und ihn mit dem Fall betraut.
Und so treffen sie in einem morbiden Neapel aufeinander: Der Inspektor und der Killer. Ein neues Kapitel des ewigen Kampfes zwischen Gut und Böse hat begonnen.
Rezension
Der feinste italienische Krimi seit langem! Die Welt
Portrait
Giovanni, Maurizio de
Maurizio de Giovanni wurde 1958 in Neapel geboren, wo er auch heute noch lebt. Er studierte Literatur und hat lange Zeit als Banker gerarbeitet. 'Das Krokodil', der erste Fall in der Serie um Inspektor Lojacono, wurde 2012 mit dem wichtigsten Preis für italienische Kriminalromane, dem Premio Scerbanenco, ausgezeichnet. "Frost in Neapel" ist der vierte Fall um Lojacono und seine Kollegen von Pizzofalcone. Maurizio de Giovanni ist einer der erfolgreichsten lebenden Krimiautoren Italiens. Seine Bücher erscheinen in zahlreichen Ländern, unter anderem in Frankreich, England und in den USA.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 336
Erscheinungsdatum 07.03.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-463-40370-0
Reihe Lojacono ermittelt in Neapel 1
Verlag Kindler Verlag
Maße (L/B/H) 21.1/12.8/3 cm
Gewicht 424 g
Originaltitel Il Metodo del Coccodrillo
Auflage 1. Auflage
Übersetzer Susanne Van Volxem
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 28.90
Fr. 28.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Weitere Bände von Inspektor Lojacono

  • Band 1

    37478615
    Das Krokodil / Inspektor Lojacono Bd.1
    von Maurizio De Giovanni
    (7)
    Buch
    Fr.28.90
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    42473254
    Die Gauner von Pizzofalcone / Inspektor Lojacono Bd.2
    von Maurizio De Giovanni
    Buch
    Fr.23.90
  • Band 3

    44750122
    Der dunkle Ritter / Inspektor Lojacono Bd.3
    von Maurizio De Giovanni
    Buch
    Fr.28.90

Buchhändler-Empfehlungen

Das Krokodil macht Neapel unsicher...

Bianca Schiller, Buchhandlung Schaffhausen

...und hat es auf die Kinder der Stadt abgesehen. Scheinbar unsichtbar und plötzlich zuschlagend schleicht das Krokodil durch die Strassen, niemand nimmt von ihm Notiz. Doch der strafversezte Comissario Lojacono hat seinen alten Spürsinn noch in sich und kommt ihm langsam auf die Schliche. Ein toller, spanender und klassisch gehaltener Krimi, der mich sofort in seinen neapolitanischen Bann gezogen hat! Mehr davon!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
2
4
1
0
0

Träume sind Schäume
von einer Kundin/einem Kunden am 26.03.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Der Tod kommt nach Neapel. Niemand bemerkt ihn. Derweilen sitzt der Ispettore Lojacono mit den seltsamen Mandelaugen auf einem sinkenden Schiff. Oder eher: in der Hölle. Seit über einem Dreivierteljahr. Aus reiner Zweckmäßigkeit. Aber ist er wirklich nicht clever genug, das absolut kaltblütige Krokodil aufzuhalten? Immerhin ist ... Der Tod kommt nach Neapel. Niemand bemerkt ihn. Derweilen sitzt der Ispettore Lojacono mit den seltsamen Mandelaugen auf einem sinkenden Schiff. Oder eher: in der Hölle. Seit über einem Dreivierteljahr. Aus reiner Zweckmäßigkeit. Aber ist er wirklich nicht clever genug, das absolut kaltblütige Krokodil aufzuhalten? Immerhin ist die legendäre Staatsanwältin eine echte Schönheit und der Commissario nicht völlig unfähig.

von einer Kundin/einem Kunden am 22.09.2018
Bewertet: anderes Format

Ein beeindruckender Auftakt einer neuen Krimi- Reihe mitten aus Neapel. Der erste Teil macht auf jeden Fall Lust auf mehr!

Guter Krimi
von Karlheinz aus Frankfurt am 03.04.2017

Drei Jugendliche werden ermordet aufgefunden. Die Besonderheit ist, dass an allen drei Tatorten ein Taschentuch mit Tränenflüssigkeit gefunden wird, weswegen die Presse den Mörder „Das Krokodil“ tauft. Inspektor Lojacono der in Sizilien in Ungnade gefallen ist, wurde noch Neapel versetzt wo er jetzt seine Zeit absitzt. Er intere... Drei Jugendliche werden ermordet aufgefunden. Die Besonderheit ist, dass an allen drei Tatorten ein Taschentuch mit Tränenflüssigkeit gefunden wird, weswegen die Presse den Mörder „Das Krokodil“ tauft. Inspektor Lojacono der in Sizilien in Ungnade gefallen ist, wurde noch Neapel versetzt wo er jetzt seine Zeit absitzt. Er interessiert sich für die drei Fälle, weil er bei dem ersten Fall Bereitschaft hatte und am Tatort das Taschentuch entdeckt hat. Er ermittelt ein wenig auf eigene Faust weiter, bevor sich die Staatsanwältin einschaltet. Die Handlung zieht sich wie ein roter Faden durch den ganzen Roman ohne große Überraschungen oder Wendungen. Die detaillierte Darstellung findet in/auf verschiedenen Handlungssträngen und Zeitebenen statt, die immer wieder zusammen geführt werden, mal früher, mal später. Die kurzen Kapitel springen von einer zur anderen Person was das ganze am Anfang ein wenig unübersichtlich macht, allerdings ohne hektisch zu wirken. Der Schreibstil von Maurizio De Giovanni (geboren 1958 in Neapel) ist flüssig sowie ruhig zu lesen; er schafft es in den entsprechenden Passagen eine düstere Atmosphäre zu erzeugen. Es gelingt ihm komplett unblutig und durch nüchterne Darstellung eine unglaubliche Spannung zu erzeugen. Der Protagonist Lojacono wirkt authentisch und sympathisch. Der Autor schafft es sämtlichen Protagonisten Leben einzuhauchen, sie alle haben ihre Besonderheiten mit Ecken und Kanten. Es handelt sich bei dem Roman um den Auftakt der Lojacono – Reihe, die im italienischen bereits drei Romane zählt. Fazit: Guter Kriminalroman der ohne Effekthascherei auskommt und dennoch Spannung erzeugt. Für Liebhaber von gestandenen Krimis empfehlenswert.