Über die Bestimmung der Atomverteilung in amorphen Substanzen und Schmelzen

Forschungsberichte des Landes Nordrhein-Westfalen Band 1595

Heinz Krebs

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 78.90
Fr. 78.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 6 - 9 Werktagen Versandkostenfrei
Versandfertig innert 6 - 9 Werktagen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 78.90

Accordion öffnen

eBook (PDF)

Fr. 51.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Die Erforschung des Aufbaues kristalliner Substanzen hat in den letzten Jahr­ zehnten eine stürmische Entwicklung genommen, da man aus den Röntgeninter­ ferenzen die Atomlagen im Gitter bestimmen kann. Bei Verwendung elektro­ nischer Rechenmaschinen ist es heute möglich, selbst komplizierte Gitter in ihrer Struktur aufzuklären. Unsere heutige Kenntnis der Nahordnung der Atome in amorphen Substanzen und Schmelzen ist noch immer gering. Dies hängt damit zusammen, dass die Methodik der röntgenographischen Bestimmung der Abstandsstatistik zwischen den Atomen experimentell schwierig ist und einen grossen Rechenaufwand er­ fordert. Hinzu kommt, dass das Erkennen von Fehlerquellen auf grosse Schwierig­ keiten stösst. Vor allem aber kann aus einer mit grossen Mühen gewonnenen Abstandsstatistik nicht immer etwas über die räumliche Verteilung der Atome ausgesagt werden. Bei dieser Sachlage sahen wir uns vor die Aufgabe gestellt, zunächst die Mess­ methodik zu verbessern, und die mathematischen Rechenmethoden auf ihre Fehlerquellen hin zu untersuchen und genauer zu gestalten. Dazu wurden im all­ gemeinen amorphe Substanzen als Untersuchungs objekte herangezogen, da man hier aus chemischen Gründen etwas über die Nahordnung aussagen und so die röntgenographisch bestimmte Nahordnung mit der theoretisch geforderten ver­ gleichen kann. Darüber hinaus wurden Schmelzen untersucht und zwar insbe­ sondere solche, die in der Technik eine Rolle spielen. Hier wäre zu nennen die in der Technik so wichtigen Halbleiter Ge und InSb, die durch Zonenschmelzen ge­ wonnen werden und das geschmolzene Bi, welches in der Reaktortechnik eine Rolle spielt.

Heinz Krebs, Dr.phil., Dipl.Päd., Supervisor (DGSv), Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut, Psychoanalytischer Pädagoge (FAPP), 2. Vorsitzender des Frankfurter Arbeitskreises für Psychoanalytische Pädagogik E. V., Mitarbeiter der Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche der Stadt Offenbach und Tätigkeit in freier Praxis.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 01.01.1966
Verlag VS Verlag für Sozialwissenschaften
Seitenzahl 82
Maße (L/B/H) 24.4/17/0.4 cm
Gewicht 166 g
Auflage 1966
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-663-06430-5

Weitere Bände von Forschungsberichte des Landes Nordrhein-Westfalen

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • artikelbild-0
  • I. Messung der Röntgeninterferenzen an amorphen Substanzen und Flüssigkeiten.- II. Berechnung der Atomverteilungskurven.- III. Ergebnisse der Messungen und die daraus berrechneten Atomverteilungskurven.- IV. Deutung der Nahordnung in den untersuchten amorphen Substanzen und Schmelzen.