Intermedialität im Französischunterricht

Grundlagen und Anwendungsvielfalt

Romanische Sprachen und ihre Didaktik Band 47

Die Leseprobe wird geladen.
Schulbuch (Taschenbuch)
Schulbuch (Taschenbuch)
Fr. 53.90
Fr. 53.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 3 Wochen Versandkostenfrei
Versandfertig innert 3 Wochen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab Fr. 53.90

Accordion öffnen
  • Intermedialität im Französischunterricht

    Ibidem

    Versandfertig innert 3 Wochen

    Fr. 53.90

    Ibidem
  • Französischlehrwerke im Deutschland des 19. Jahrhunderts

    Ibidem

    Versandfertig innert 6 - 9 Werktagen

    Fr. 114.00

    Ibidem

gebundene Ausgabe

Fr. 127.00

Accordion öffnen
  • Französischlehrwerke im Deutschland des 19. Jahrhunderts

    Ibidem

    Versandfertig innert 6 - 9 Werktagen

    Fr. 127.00

    Ibidem

eBook (ePUB)

Fr. 51.00

Accordion öffnen
  • Französischlehrwerke im Deutschland des 19. Jahrhunderts

    ePUB (Ibidem)

    Sofort per Download lieferbar

    Fr. 51.00

    ePUB (Ibidem)

Beschreibung

Intermedialität meint das Überschreiten von Mediengrenzen. Im Zentrum steht die Frage, inwiefern sich durch die spezifische mediale Erscheinungsform der interagierenden Werke neue Bedeutung konstituiert. Das aus der Literaturwissenschaft stammende Konzept wird von den Autorinnen und Autoren des vorliegenden Sammelbandes in Bezug auf seine Relevanz für den kompetenzorientierten Fremdsprachenunterricht untersucht; der Fokus liegt dabei auf dem Französischunterricht. Die zehn Einzelbeiträge greifen beliebte ‚Inter-Medien‘ wie Comic, Literaturverfilmung oder Hörbuch auf und analysieren darüber hinaus intermediale Bezüge zwischen Literatur, Film, Musik, bildender Kunst und Werbung sowie die Interaktion von konventionellen und digitalen Medien. Der Band gibt ferner eine konzeptionelle Einführung in die Thematik und präsentiert zahlreiche innovative Aufgabenformate für die Unterrichtspraxis.

Dr. Eva Leitzke-Ungerer ist Professorin für Didaktik der romanischen Sprachen an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Zu ihren Arbeitsschwerpunkten gehören Mehrsprachigkeitsdidaktik, Film- und Literaturdidaktik, Bilingualer Sachfachunterricht sowie kreative und offene Unterrichtsformen (insbesondere szenische Verfahren). Dr. Christiane Neveling ist Professorin für Didaktik der romanischen Sprachen an der Universität Leipzig. Zu ihren Arbeitsschwerpunkten gehören Mehrsprachigkeitsdidaktik, Wortschatzerwerb und Wortschatzvermittlung, Lernstrategien, Erforschung und Förderung der Sprechkompetenz sowie das frühe Französischlernen.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Herausgeber Eva Leitzke-Ungerer, Christiane Neveling
Seitenzahl 224
Erscheinungsdatum 01.11.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8382-0445-1
Verlag Ibidem
Maße (L/B/H) 21.1/14.6/1.5 cm
Gewicht 295 g
Auflage 1. Auflage
Unterrichtsfächer Didaktik und Methodik

Weitere Bände von Romanische Sprachen und ihre Didaktik

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0