Warenkorb
 

20% Rabatt auf Krimis ab Fr. 30.- Einkauf* - Code: KRIMI

Viviens himmlisches Eiscafé

Roman

(10)
Als Imogen und Anna das wunderschöne Eiscafé ihrer Grossmutter an der Strandpromenade von Brighton erben, stellt sie das vor eine schier unlösbare Aufgabe. Das alte Café quillt zwar über vor Charme – keineswegs jedoch vor Gästen. Die beiden Schwestern setzen alles daran, Viviens Erbe zu retten und ihm zu altem Glanz zu verhelfen. Also fliegt Anna nach Italien, um an einem Gourmet-Eiscreme-Kurs teilzunehmen, und ihre Rezepte verzaubern bald nicht nur die Kunden, sondern auch einen ganz besonderen Mann ...
Portrait
Abby Clements arbeitete in einem Verlag, bevor sie sich selbst dem Schreiben widmete. Sie lebt mit ihrem Verlobten im Norden von London und liebt gemütliche Sonntage, Achtzigerjahre-Filme und Dackel.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 384
Erscheinungsdatum 21.04.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-48043-2
Verlag Goldmann
Maße (L/B/H) 18,5/11,8/3,2 cm
Gewicht 305 g
Originaltitel Vivien's Heavenly Ice Cream Shop
Übersetzer Sina Hoffmann
Buch (Taschenbuch)
Fr. 13.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
In den Warenkorb
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
3
3
3
1
0

Earl Grey-Sorbet
von Karina aus Wien am 02.12.2016

Super Idee, ein Eisgeschäft in Brighton. Ich liebe Brighton. Deshalb hat mich das Buch natürlich sofort angesprochen. Und das Cover erst! Die Pastellfarben machen es so herrlich kitschig. Die Umsetzung war leider so lala. Dem Buch fehlt das gewisse Etwas. Man wartet dauernd auf einen Höhepunkt der nicht zu... Super Idee, ein Eisgeschäft in Brighton. Ich liebe Brighton. Deshalb hat mich das Buch natürlich sofort angesprochen. Und das Cover erst! Die Pastellfarben machen es so herrlich kitschig. Die Umsetzung war leider so lala. Dem Buch fehlt das gewisse Etwas. Man wartet dauernd auf einen Höhepunkt der nicht zu kommen scheint. Erst ab der zweiten Hälfte hat es mich ein bisschen interessiert. Schade, die Idee hätte ja Potenzial gehabt. Im Sommer als leichte Strandlektüre kann ich mir die Geschichte aber schon vorstellen. Die Eisrezepte am Ende finde ich auch ganz nett. Ausgefallene Sachen zum selber probieren wie zum Beispiel das Blaubeereis.

von einer Kundin/einem Kunden am 07.10.2016
Bewertet: anderes Format

Ein geerbtes Eiscafé, zwei Schwestern und die Suche nach Liebe. Das perfekte Rezept für eine wunderbare Familiengeschichte. Fröhlich, unterhaltsam und kurzweilig.

von einer Kundin/einem Kunden am 12.07.2016
Bewertet: anderes Format

Genau das Richtige für heiße Tage. Gute Unterhaltung im besten Wortsinn.