Meine Filiale

Attack on Titan 1

Atemberaubende Fantasy-Action im Kampf gegen grauenhafte Titanen

Attack on Titan Band 1

Hajime Isayama

(20)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 11.90
Fr. 11.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Beschreibung

Die Erde gehört riesigen Menschenfressern: den TITANEN!
Die letzten Menschen leben zusammengepfercht in einer Festung mit 50 Meter hohen Mauern.
Als ein kolossaler Titan die äussere Mauer einreisst, bricht ein letzter Kampf aus – um das Überleben der Menschheit!

"Kolossaler Fantasy-Horror Hit.", AnimaniA, 31.03.2014

Hajime Isayama wurde am 29. August 1986 in Ōyama, Hita, (Japan) geboren. 2008 bekam er für HEART BREAK ONE den Special Encouragement Award im 80. Newcomer-Wettbewerb des japanischen "Weekly Shonen Magazine". Im gleichen Jahr kam er mit ORZ im 81. Newcomer-Wettbewerb des "Weekly Shonen Magazine" in die engere Auswahl und gab im "Magazine Special" sein Debüt mit einer ersten abgeschlossenen Geschichte. Seit Oktober 2010 läuft ATTACK ON TITAN als Serie im Magazin "Bessastsu Shonen". 2011 gewann Isayama mit ATTACK ON TITAN den 35. Kodansha-Manga-Award in der Kategorie Shonen.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 192
Altersempfehlung 16 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 18.03.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-551-74233-9
Verlag Carlsen
Maße (L/B/H) 18/12.3/1.7 cm
Gewicht 164 g
Auflage 17. Auflage
Übersetzer Claudia Peter
Verkaufsrang 31670

Weitere Bände von Attack on Titan

Kundenbewertungen

Durchschnitt
20 Bewertungen
Übersicht
17
1
2
0
0

Nicht der stärkste Einstand
von einer Kundin/einem Kunden am 19.06.2019

Ich bin noch relativ neu im Manga-Bereich, deshalb bat ich eine Kollegin um Empfehlungen, und "Attack on Titan" war ihre erste Antwort. Zumindest den ersten Band finde ich allerdings nicht begeisternd. Zum Einen ist da die Optik. Es mag durchaus zum Konzept gehören, dass die Figuren nicht sonderlich ansprechend aussehen. Man be... Ich bin noch relativ neu im Manga-Bereich, deshalb bat ich eine Kollegin um Empfehlungen, und "Attack on Titan" war ihre erste Antwort. Zumindest den ersten Band finde ich allerdings nicht begeisternd. Zum Einen ist da die Optik. Es mag durchaus zum Konzept gehören, dass die Figuren nicht sonderlich ansprechend aussehen. Man befindet sich in einer Kriegssituation, also ist es nachvollziehbar, dass sie allesamt sehr hager daher kommen. Trotzdem hat Manga natürlich auch etwas damit zu tun, Spaß am Sehen zu haben - ob "Little Witch Academia", "Der Mann meines Bruders" oder "The Promised Neverland", alle Mangas, die mir besonders gefallen, sprechen mich auch optisch an. Aber auch von der Handlung bin ich bisher nicht mitgenommen. Es gibt im zweiten Kapitel ein grausames Opfer, das eine Mutter bringen muss, das mich berührte, und es kündigt sich ein bisschen an, dass die Welt, die hier aufgebaut wird, viele Geheimnisse vor den Figuren hat, was vermutlich noch sehr spannend werden kann - bisher interessieren mich allerdings die Figuren noch nicht. Bei Empfehlungen bleibe ich auf jeden Fall erstmal am Ball - hätte ich es allerdings zufällig gegriffen, wäre ich wohl nach dem ersten Band fertig.

Attack on Titan
von einer Kundin/einem Kunden aus Waldsolms am 10.03.2019

Inhalt: In der Zukunft wird die Welt von Menschenfressenden Titanen beherrscht. Die letzten überlebenden Menschen verstecken sich hinter einer 50 Meter hohen Mauer. Seit 100 Jahren hält dieser Scheinfrieden bereits an, bis ein riesiger Titan die Mauer zerstört. Der letzte Kampf um das überleben der Menschheit bricht aus. Cha... Inhalt: In der Zukunft wird die Welt von Menschenfressenden Titanen beherrscht. Die letzten überlebenden Menschen verstecken sich hinter einer 50 Meter hohen Mauer. Seit 100 Jahren hält dieser Scheinfrieden bereits an, bis ein riesiger Titan die Mauer zerstört. Der letzte Kampf um das überleben der Menschheit bricht aus. Charakter/e: Eren Jäger: Eren ist der Hauptprotagonist. Er ist sehr impulsiv und oft in Streitereien verwickelt. Sein sehnlichster Wunsch ist es die Welt außerhalb der Mauer zu sehen und alle Titanen zu töten. Mikasa Ackermann: Mikasa steht bei Eren in der Schuld. Sie ist sein ständiger Schatten und stille Begleiterin. Sie hilft Eren öfters mal aus der Patsche, da sie eine ausgesprochen gute Kämpferin ist. Deshalb ist sie im späteren Verlauf auch eine der Besten in der Eliteeinheit. Meinung: Also vorneweg möchte ich mal sagen, dass diese der erste Manga ist, den ich je gelesen habe. Deshalb muss ich mich erst noch etwas an die Zeichnungen und die Leseweise gewöhnen. Zudem kommt noch, dass meine Freundin mich zu dieser ersten Rezension zwingt/ gezwungen hat (Danke an dich Kriegsfeder). Aber nun zu meiner Meinung. Das Cover ist Geschmackssache. Ich persönlich hätte ihn mir nicht gekauft, wurde allerdings gezwungen. Der Zeichenstil ist sehr detailliert, düster und teilweise sehr brutal ( was ich nicht schlecht finde ). Über die Hauptcharaktere und ihr Verhältnis zueinander erfährt man noch nicht sehr viel was sich aber wahrscheinlich in den nächsten Mangas ändern wird. Die Story ist sehr einfach gehalten und lässt viel raum für Fragen offen (die sich auch bestimmt in den folgenden Bänden beantworten). Anfangs war ich skeptisch dem Manga gegenüber aber wenn man einmal angefangen hat ihn zu lesen, kann man nur schwer wieder mit aufhören. Vorsicht Spoiler!!!!! Eine Stelle im Manga fand ich etwas unglaubwürdig und zwar geht es um den riesigen Titan, der die Angewohnheit hat plötzlich aufzutauchen, die Mauer zu zerstören und sich dann wieder in Luft aufzulösen. Vielleicht klärt sich das ja noch alles auf. Aber im Moment finde ich das doch etwas seltsam. Spoiler Ende!!!!! Mein Fazit: Es hat sich gelohnt mit ihm anzufangen und ich habe mir auch bereits den nächsten bestellt. Bin gespannt wie die Story weiter geht und wie viel Licht noch ins dunkel gebracht wird. Kann ihn auf jeden Fall weiter empfehlen…. Bewertung: Oder wie Kriegsfeder sagen würde: Ich gebe 7 von 10 Federn :P

Die Menschheit hinter hohen Mauern wird bedroht von Riesen, die Menschen zum fressen lieb haben.
von einer Kundin/einem Kunden am 03.04.2018

Bei Attack on Titan, passiert immer genau das, was man eigentlich nicht will. Menschen sterben, Lieblingscharaktere die nicht grade Protagonist sind, werden gefressen und trotzdem liest man weiter! Wenn es nicht gerade ein Kind ist, was sich mal mit dem Manga Genre auseinander setzen will, würde ich diesen Manga wohl jedem Act... Bei Attack on Titan, passiert immer genau das, was man eigentlich nicht will. Menschen sterben, Lieblingscharaktere die nicht grade Protagonist sind, werden gefressen und trotzdem liest man weiter! Wenn es nicht gerade ein Kind ist, was sich mal mit dem Manga Genre auseinander setzen will, würde ich diesen Manga wohl jedem Action und Fantasy Fan direkt als Einstieg in die Manga-Welt vorschlagen. Lesen, lieben und auf neuen Inhalt warten sage ich da nur!


  • Artikelbild-0