Meine Filiale

Müller und das Lächeln des Hundes

Kriminalroman

Müller Benedikt Band 3

Raphael Zehnder

(1)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 14.90

Accordion öffnen
  • Müller und das Lächeln des Hundes

    Emons Verlag

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 14.90

    Emons Verlag

eBook (ePUB)

Fr. 13.50

Accordion öffnen

Beschreibung

Beim Zürcher Volkshaus wird eine Leiche entdeckt. Erstochen. Der Ermordete ist ein Verwandter eines Polizisten. Und der tut alles, um den Müller in den Fall hineinzuziehen. Als dann noch der Hund des Opfers gekidnappt wird, ist der Müller wieder mittendrin im Zürcher Verbrechen.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 224
Erscheinungsdatum 16.04.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95451-315-4
Verlag Emons Verlag
Maße (L/B/H) 20.5/13.6/2.5 cm
Gewicht 271 g
Verkaufsrang 46812

Weitere Bände von Müller Benedikt

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
0
1
0
0

Brenner und Lemming lassen grüssen
von markise am 03.04.2015

Eine angenehm leichte Lektüre, der Fall geht auf, steht aber nicht im Zentrum. Müller und seine Polizeikumpanen werden gut gezeichnet. Speziell an Zehnders Büchern sind aber der Zürcher Lokalkolorit und die Sprache. Klar - Parallelen zu Haas oder Slupetzky lassen sich nicht leugnen. Aber vor allem die Zitatenflut und die schräge... Eine angenehm leichte Lektüre, der Fall geht auf, steht aber nicht im Zentrum. Müller und seine Polizeikumpanen werden gut gezeichnet. Speziell an Zehnders Büchern sind aber der Zürcher Lokalkolorit und die Sprache. Klar - Parallelen zu Haas oder Slupetzky lassen sich nicht leugnen. Aber vor allem die Zitatenflut und die schrägen Fremdwörter (astrologische Höhe, hypokritischer Eid...) lassen mich wirklich schmunzeln. Lesenswert!


  • Artikelbild-0
  • Forsches Vorgehen im falschen Moment schadet der gesamten Polizeiarbeit, Monate teurer Observation im Eimer. Immer zuerst rückfragen, bevor du "den Eastwood machen" willst, wie es Aspirant Bader nannte, der längst nicht mehr bei uns ist, weil er eben den Eastwood machen wollte.