Spätantike

Studien zur römischen und lateinisch-christlichen Literatur

Hypomnemata. Supplement-Reihe Band 3

Reinhart Herzog

Mit einem Beitrag von Manfred Fuhrmann. Herausgegeben von Peter Habermehl
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 148.00
Fr. 148.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen Versandkostenfrei
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Das grosse Thema des Konstanzer Latinisten Reinhart Herzog († 1994) war die lateinisch-christliche Literatur der Spätantike. Neben seine Handbuchartikel und die beiden Monografien zu Prudentius und zur lateinischen Bibelepik treten vor allem die Aufsätze, die namentlich am Beispiel Prudentius, Paulinus von Nola, Orosius und Augustin Fragen christlicher Poetik und Ästhetik behandeln, die Auseinandersetzung mit den klassischen literarischen Gattungen, oder Prozesse der Text- und Geschichtsdeutung in Exegese, Allegorese und Typologie. Diese zum Teil Epoche machenden Arbeiten Herzogs sind hier das erste Mal vollständig versammelt, ergänzt um seine drei Essays zu den römischen Klassikern Horaz, Vergil und Petron.

Reinhart Herzog (+) war Ordinarius für Latinistik an der Universität Konstanz.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Herausgeber Peter Habermehl
Seitenzahl 442
Erscheinungsdatum 12.07.2002
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-525-25270-3
Verlag Vandenhoeck + Ruprecht
Maße (L/B/H) 24.1/16.5/3.5 cm
Gewicht 780 g
Abbildungen mit Abbildungen

Weitere Bände von Hypomnemata. Supplement-Reihe

  • Kleine Schriften V Kleine Schriften V Walter Burkert Band 2

    Kleine Schriften V

    von Walter Burkert

    Buch

    Fr. 126.00

  • Spätantike Spätantike Reinhart Herzog Band 3

    Spätantike

    von Reinhart Herzog

    Buch

    Fr. 148.00

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • Artikelbild-0