Die Welt des Markus Epstein

Walter Kaufmann

eBook
eBook
Fr. 10.90
Fr. 10.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

eBook

ab Fr. 10.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Wie Perlen an einer Kette reiht Walter Kaufmann in diesem Buch 105 autobiografische Geschichten auf. Sie führen von seiner Heimatstadt Duisburg weit in die Welt des vergangenen Jahrhunderts. Menschen dreier Kontinente treten ins Licht - unverwechselbar alle uns so unterschiedlich wie die Länder ihrer Herkunft. Kaufmann, der mit jungen Jahren aus Nazideutschland floh, in Australien Soldat, Hafenarbeiter und Seemann war, Reporter in Irland, Israel und den USA, kannte sie alle - erkannte sie in ihrer Beschaffenheit und ihren Eigenheiten: Kinder und Greise, Schurken und Heilige, Gestrauchelte und Sieger, Männer der Seefahrt und der Arbeitswelt anderswo, und beherzte Frauen von grosser Anmut und warmherziger Offenheit.

Walter Kaufmann (eigentlich Jizchak Schmeidler) wurde 1924 in Berlin als Sohn einer jüdischen Verkäuferin geboren und 1926 von einem jüdischen Anwaltsehepaar adoptiert. Er wuchs in Duisburg auf und besuchte dort das Gymnasium. Seine Adoptiveltern wurden nach der Reichskristallnacht verhaftet, kamen ins KZ Theresienstadt und wurden im KZ Auschwitz ermordet. Ihm gelang 1939 mit einem Kindertransport die Flucht über die Niederlande nach Grossbritannien.
Dort wurde er interniert und 1940 mit dem Schiff nach Australien gebracht. Anfangs arbeitete er als Landarbeiter und Obstpflücker und diente als Freiwilliger vier Jahre in der Australischen Armee.
Nach 1945 verdiente er seinen Lebensunterhalt als Strassenfotograf, auf einer Werft, im Schlachthof und als Seemann der Handelsmarine. 1949 begann er seinen ersten Roman, der 1953 in Melbourne erschien.
1957 übersiedelte er in die DDR, behielt jedoch die australische Staatsbürgerschaft. Seit Ende der 1950er Jahre ist Walter Kaufmann freischaffender Schriftsteller. Ab 1955 gehörte er dem Deutschen Schriftstellerverband und ab 1975 der PEN-Zentrum der DDR, dessen Generalsekretär er von 1985 bis 1993 war. Er ist Mitglied des PEN-Zentrums Deutschland.
Walter Kaufmann war ausserdem in mehreren DEFA-Filmen als Darsteller tätig, teilweise unter dem Pseudonym John Mercator.
Auszeichnungen
1959: Mary Gilmore Award
1961, 1964: Theodor-Fontane-Preis des Bezirkes Potsdam
1967: Heinrich-Mann-Preis
1993: Literaturpreis Ruhrgebiet
Bibliografie

Werke in englischer Sprache
Voices in the storm. Australian Book Society, Melbourne 1953.
The curse of Maralinga and other stories. Seven Seas Publishers, Berlin 1959.
American encounter. Seven Seas Publishers, Berlin 1966.
Beyond the green world of childhood. Seven Seas Publishers, Berlin 1972.

Werke in deutscher Sprache
Wohin der Mensch gehört. Verlag Neues Leben, Berlin 1957.
Der Fluch von Maralinga. Aus dem Englischen übersetzt von Johannes Schellenberger. Verlag Neues Leben, Berlin 1958.
Ruf der Inseln. Aus dem Englischen übersetzt von Hannelore Sanguinette und Elga Abramowitz. Verlag Volk und Welt, Berlin 1960.
Feuer am Suvastrand. Aus dem Englischen übersetzt von Hannelore Sanguinette, Bernd Hanisch und Elga Abramowitz. Aufbau-Verlag, Berlin 1961.
Kreuzwege. Verlag Neues Leben, Berlin 1961.
Die Erschaffung des Richard Hamilton. VEB Hinstorff Verlag, Rostock 1964.
Begegnung mit Amerika heute. Aus dem Englischen übersetzt von Helga Zimnik. VEB Hinstorff Verlag, Rostock 1965.
Unter australischer Sonne. Deutscher Militärverlag, Berlin 1965.
Hoffnung unter Glas. Aus dem Englischen übersetzt von Helga Zimnik. VEB Hinstorff Verlag, Rostock 1966.
Stefan - Mosaik einer Kindheit. Aus dem Englischen übersetzt von Helga Zimnik. Edition Holz im Kinderbuchverlag, Berlin 1966.
Unter dem wechselnden Mond. Aus dem Englischen übersetzt von Helga Zimnik. VEB Hinstorff Verlag, Rostock 1968.
Gerücht vom Ende der Welt. Aus dem Englischen übersetzt von Wilhelm Vietinghoff. VEB Hinstorff Verlag, Rostock 1969.
Unterwegs zu Angela. Aus dem Englischen übersetzt von Olga Fetter und Erich Fetter. Verlag der Nation, Berlin 1973.
Das verschwundene Hotel. Aus dem Englischen übersetzt von Olga Fetter und Erich Fetter. Verlag Junge Welt, Berlin 1973.
Am Kai der Hoffnung. Aus dem Englischen übersetzt von Elga Abramowitz u. a. Verlag der Nation, Berlin 1974.
Entführung in Manhattan. Aus dem Englischen übersetzt von Olga Fetter und Erich Fetter. Kinderbuchverlag, Berlin 1975.
Patrick. Verlag Junge Welt, Berlin 1977.
Stimmen im Sturm. Aus dem Englischen übersetzt. Verlag der Nation, Berlin 1977.
Wir lachen, weil wir weinen. F. A. Brockhaus Verlag, Leipzig 1977.
Irische Reise. Kinderbuchverlag, Berlin 1979.
Drei Reisen ins gelobte Land. Brockhaus, Leipzig 1980.
Kauf mir doch ein Krokodil. Edition Holz, Berlin 1982.
Flucht. Mitteldeutscher Verlag, Halle/Leipzig 1984.
Jenseits der Kindheit. Aus dem Englischen übersetzt von Helga Zimnik. Kinderbuchverlag, Berlin 1985.
Manhattan-Sinfonie. Aus dem Englischen übersetzt von Helga Zimnik und Wilhelm Vietinghoff. Militärverlag der DDR, Berlin 1987.
Tod in Fremantle. Mitteldeutscher Verlag, Halle/Leipzig 1987.
Die Zeit berühren. Berlin 1992.
Ein jegliches hat seine Zeit. Berlin 1994.
Im Schloss zu Mecklenburg und anderswo. Dietz Verlag, Berlin 1997.
Über eine Liebe in Deutschland. Dietz Verlag, Berlin 1998.
Gelebtes Leben. Dietz Verlag, Berlin 2000.
Amerika. BS Verlag, Rostock 2003.
Die Welt des Markus Epstein. ddp goldenbogen, Dresden 2004.
Im Fluss der Zeit. Ditrich Verlag, Berlin 2010.

Produktdetails

Format PDF i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 435 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 16.12.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783863945862
Verlag EDITION digital
Dateigröße 1632 KB

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0
  • Die einfachen Dinge
    Neugier
    Im Herbst
    Die Eidechse
    Die Taschenuhr
    Bonbons
    Menschenjagd
    Geranien und Rosen
    Spinat
    Schulweg
    Paradies St. Vinzenz
    Dreiundsiebzig
    Die Papageienkrankheit
    Mutprobe
    Das Buch
    Schwester Julchen
    Zito
    Die Musikstunde
    Inquisition
    Der Unfall
    Sein Fahrrad
    Entdeckung
    Der Geiger in Holland
    Helden
    X, Ypsilon und die Wohltätige
    Der Arier
    Hass
    Onkel Markus
    Bahnwärterhaus
    Miriam
    Flucht
    Das Gemälde
    Der Schrei der Krücken
    Ruth
    Die Abreise
    In London
    Die Münze
    English, Markus Epstein
    Jene Stunden im Internat
    Whiteladys
    Die Guernsey Lektion
    Verbannung
    Der Dichter
    Das Lineal
    Nacht über Shepparton
    Absent without leave
    Colin
    Elaine
    Margie
    Postausgabe
    Wo ist Tommy?
    Pit & Monica
    Out of Bendigo
    Bill & Henry
    Dunkelkammer
    Der Inspektor
    Eppi Carrigan
    Jenseits der Stadt
    Professor Picasso
    Coalburner
    Lambasa Frau
    Mitternachtfahrt
    Am Hafentor
    Heimkehr 55
    Polnisches Zwischenspiel
    Die Worte des Barden
    Requiem
    Gorkistrasse Moskau
    Russisches Tagebuch
    Bahnhof Friedrichstrasse
    Suche nach der Herkunft
    Haus am Stadtrand
    Schuhe
    Berliner Karl-Marx-Allee
    Verlagshaus
    Fernfahrten
    Manhattan Landfall
    Pfandleihe
    Loyal American
    Arbeitslos in Manhattan
    A Spell at Sloppy Joe's
    Tramping
    Das letzte Angebot
    San Francisco Shoeshine
    Fünf Schritte zu viel
    Julio Martinez
    Willkommen in London
    Kauf mir doch ein Krokodil
    Judy O'Brady
    Vertrauen
    Trennung
    Naomi
    Rundfahrt Istanbul
    Nebelkrähe
    Buchenwaldreise
    Der lange Schatten
    Mutig waren wir nicht
    Oskar aus Hamburg
    Lieber Dino
    Im Herbstwind
    Flussschlepper
    Frühstück in Warschau
    Krakauer Fotografien