Eine Handvoll Worte

Jojo Moyes

(110)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
Fr. 11.00
Fr. 11.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

ab Fr. 18.90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

Fr. 11.00

Accordion öffnen

Hörbuch

ab Fr. 15.90

Accordion öffnen
  • Eine Handvoll Worte

    1 MP3-CD (gekürzt, 2019)

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 15.90

    1 MP3-CD (gekürzt, 2019)
  • Eine Handvoll Worte (DAISY Edition)

    1 CD

    Versandfertig innert 1 - 2 Wochen

    Fr. 31.90

    1 CD

Hörbuch-Download

ab Fr. 19.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Jetzt prominent verfilmt - mit Shailene Woodley, Felicity Jones und Callum Turner. Ab 23. Juli bei Netflix! Eine berührende Liebesgeschichte aus der Feder von Bestsellerautorin Jojo Moyes.

1960. Jennifer Stirling müsste eigentlich glücklich sein: Sie führt ein sorgloses Leben an der Seite ihres wohlhabenden Mannes. Doch ihr Herz gehört einem anderen - und er bittet sie, alles für ihn aufzugeben.
2003. Ellie Haworth hat ihren Traumjob gefunden: Sie ist Journalistin bei einer der führenden Zeitungen Londons. Eigentlich müsste sie glücklich sein. Doch der Mann, den sie liebt, gehört einer anderen.
Eines Tages fällt Ellie ein jahrzehntealter Brief in die Hände: Der unbekannte Absender bittet seine Geliebte, ihren Ehemann zu verlassen und mit ihm nach New York zu gehen. Als Ellie diese Zeilen liest, ist sie erschüttert. Was ist aus den beiden und ihrer Liebe geworden? Sie stellt Nachforschungen an und stösst auf Jennifer: eine Frau, die alles verloren hat. Alles, ausser einer Handvoll kostbarer Worte.

Ein grossartiger, gefühlvoller und berührender Roman.

Produktdetails

Verkaufsrang 129
Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Erscheinungsdatum 29.12.2013
Verlag Rowohlt Verlag
Seitenzahl 608 (Printausgabe)
Dateigröße 2840 KB
Originaltitel The Last Letter From Your Lover
Übersetzer Marion Balkenhol
Sprache Deutsch
EAN 9783644529519

Buchhändler-Empfehlungen

Eines meiner Liebingsbücher

Katharina Dietrich, Buchhandlung Wil SG

Diese Geschichte hat mich sehr berührt, sie erzählt die Geschichte eines Paares, welches sich durch Zufälle über Jahre hinweg immer wieder treffen, aber es nie schaffen zusammen zu kommen, weil sie sich ständig verpassen. Eine junge Journalistin erfährt durch alte Liebesbriefe von dieser Geschichte und versucht die Beiden involvierten ausfindig zu machen und Sie zusammen zu bringen. Es hat mich sehr berührt, dass Sie sich immer nur um einige Momente verpassen, ich konnte gar nicht aufhören zu lesen.

Du sollst wissen dass Du mein Herz in deinen Händen hälst

Désirée Hasler, Buchhandlung Schönbühl

Entgegen der eher negativen Feedbacks muss ich Jojo Moyes verteidigen. Ihr mittlerweile drittes Buch (1. Buch Dem Himmel so nah erschienen 2007, bereits vergriffen) ist wieder ein Meisterwerk. Genau wie die beiden davor. Ellie arbeitet in einer Zeitungsredaktion und findet in dem alten Archiv 40 Jahre alte Briefe die ihr Herz zutiefst berühren. Da sie selbst in einer eher unglücklichen Beziehung steckt, setzt sie alles daran, die Liebesgeschichte hinter diesen Briefen zu erforschen. Sie findet die beiden dann auch. Doch lesen sie selbst ob und wie es zu einem herzzerreissenden Happy End kommt....

Kundenbewertungen

Durchschnitt
110 Bewertungen
Übersicht
62
31
9
4
4

Eine Handvoll Worte
von einer Kundin/einem Kunden am 15.09.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Du sollst wissen, dass du mein Herz in deinen Händen hältst. 1960. Jennifer Stirling müsste eigentlich glücklich sein: Sie führt ein sorgloses Leben an der Seite ihres wohlhabenden Mannes. Doch ihr Herz gehört einem anderen und er bittet sie, alles für ihn aufzugeben. 2003. Ellie Haworth hat ihren Traumjob gefunden: Sie ist Jour... Du sollst wissen, dass du mein Herz in deinen Händen hältst. 1960. Jennifer Stirling müsste eigentlich glücklich sein: Sie führt ein sorgloses Leben an der Seite ihres wohlhabenden Mannes. Doch ihr Herz gehört einem anderen und er bittet sie, alles für ihn aufzugeben. 2003. Ellie Haworth hat ihren Traumjob gefunden: Sie ist Journalistin bei einer der führenden Zeitungen Londons. Eigentlich müsste sie glücklich sein. Doch der Mann, den sie liebt, gehört einer anderen. Eines Tages fällt Ellie im Archiv ein Jahrzehnte alter Brief in die Hände: Der unbekannte Absender bittet seine Geliebte, ihren Ehemann zu verlassen und mit ihm nach New York zu gehen. Als Jennifer diese Zeilen liest, ist sie erschüttert. Was ist aus den beiden und ihrer Liebe geworden? Sie stellt Nachforschungen an und stößt auf Jennifer: eine Frau, die alles verloren hat. Alles, außer einer Handvoll kostbarer Worte. Am Ende ist es nicht nur Jennifers Leben, das sie für immer verändern wird, sondern auch ihr eigens. Wer die Liebe nicht kennt, kennt nichts. Wer sie hat, hat alles.

Konnte mich leider nicht ganz überzeugen...
von einer Kundin/einem Kunden am 24.08.2021

Die Bücher von Jojo Moyes finde ich grundsätzlich immer sehr gut geschrieben und man findet sich schnell mit den Charakteren zurecht. In diesem Fall konnte mich die Geschichte aber nicht gänzlich überzeugen. Zwischen den Charakteren gab es ein ewiges hin und her. Zwischendurch fragt man sich, ob ein Mensch wirklich so viel Pech... Die Bücher von Jojo Moyes finde ich grundsätzlich immer sehr gut geschrieben und man findet sich schnell mit den Charakteren zurecht. In diesem Fall konnte mich die Geschichte aber nicht gänzlich überzeugen. Zwischen den Charakteren gab es ein ewiges hin und her. Zwischendurch fragt man sich, ob ein Mensch wirklich so viel Pech und Chancen haben kann. Die zwei Liebesgeschichten die miteinander verbunden werden sind an sich sehr schön, aber an manchen Stellen ist es dann doch zu viel Dramatik nach meinen Geschmack...

von einer Kundin/einem Kunden am 08.08.2021
Bewertet: anderes Format

Allein, weil diese Neuauflage des hinreißenden Romans von Jojo Moyes ein Foto von der bezaubernden Verfilmung auf Netflix ziert, musste ich diesen Schmöker einfach noch mal lesen. Diese Tragik! Diese Dramatik! Diese unerfüllte Liebe! Hach, es ist nur einfach zum seufzen schön!


  • artikelbild-0