Warenkorb

Eine Handvoll Worte

Du sollst wissen, dass du mein Herz in deinen Händen hältst.
1960. Jennifer Stirling müsste eigentlich glücklich sein: Sie führt ein sorgloses Leben an der Seite ihres wohlhabenden Mannes. Doch ihr Herz gehört einem anderen - und er bittet sie, alles für ihn aufzugeben.

2003. Ellie Haworth hat ihren Traumjob gefunden: Sie ist Journalistin bei einer der führenden Zeitungen Londons. Eigentlich müsste sie glücklich sein. Doch der Mann, den sie liebt, gehört einer anderen.
Eines Tages fällt Ellie im Archiv ein jahrzehntealter Brief in die Hände: Der unbekannte Absender bittet seine Geliebte, ihren Ehemann zu verlassen und mit ihm nach New York zu gehen. Als Ellie diese Zeilen liest, ist sie erschüttert. Was ist aus den beiden und ihrer Liebe geworden? Sie stellt Nachforschungen an und stösst auf Jennifer: eine Frau, die alles verloren hat. Alles, ausser einer Handvoll kostbarer Worte.
Wer die Liebe nicht kennt, kennt nichts. Wer sie hat, hat alles.

Mit einer exklusiven Leseprobe aus dem neuen Buch «Wie ein Leuchten in tiefer Nacht.»
Rezension
Ein grossartiger, gefühlvoller und berührender Roman.
Portrait

Jojo Moyes, geboren 1969, hat Journalistik studiert und für die «Sunday Morning Post» in Hongkong und den «Independent» in London gearbeitet. Der Roman «Ein ganzes halbes Jahr» machte sie international zur Bestsellerautorin. Zahlreiche weitere Nr. 1-Bestseller folgten. Jojo Moyes lebt mit ihrer Familie auf dem Land in Essex.

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 592 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 29.12.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783644529519
Verlag Rowohlt Verlag
Originaltitel The Last Letter From Your Lover
Dateigröße 1317 KB
Übersetzer Marion Balkenhol
Verkaufsrang 1869
eBook
eBook
Fr. 14.00
Fr. 14.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Du sollst wissen dass Du mein Herz in deinen Händen hälst

Désirée Hasler, Buchhandlung Schönbühl

Entgegen der eher negativen Feedbacks muss ich Jojo Moyes verteidigen. Ihr mittlerweile drittes Buch (1. Buch Dem Himmel so nah erschienen 2007, bereits vergriffen) ist wieder ein Meisterwerk. Genau wie die beiden davor. Ellie arbeitet in einer Zeitungsredaktion und findet in dem alten Archiv 40 Jahre alte Briefe die ihr Herz zutiefst berühren. Da sie selbst in einer eher unglücklichen Beziehung steckt, setzt sie alles daran, die Liebesgeschichte hinter diesen Briefen zu erforschen. Sie findet die beiden dann auch. Doch lesen sie selbst ob und wie es zu einem herzzerreissenden Happy End kommt....

Kundenbewertungen

Durchschnitt
98 Bewertungen
Übersicht
56
27
9
2
4

Sehr gelungen
von einer Kundin/einem Kunden am 30.04.2020
Bewertet: Einband: Paperback

Auch wenn ich sie teils frustrierend finde, ist Louisa Clark insgesamt eine liebenswerte Romanfigur. Jemanden auf ihrem Niveau habe ich seitdem bei Jojo Moyes ein wenig vergeblich gesucht, aber von allen Romanen, die ich seitdem von ihr las, ist dieser hier sicherlich der gelungenste. Vor Allem straft es meine Annahme Lügen, Jo... Auch wenn ich sie teils frustrierend finde, ist Louisa Clark insgesamt eine liebenswerte Romanfigur. Jemanden auf ihrem Niveau habe ich seitdem bei Jojo Moyes ein wenig vergeblich gesucht, aber von allen Romanen, die ich seitdem von ihr las, ist dieser hier sicherlich der gelungenste. Vor Allem straft es meine Annahme Lügen, Jojo Moyes sei nicht sehr gut darin, Geschichten zu schreiben, die nicht heute spielen - "Wie ein Leuchten in tiefer Nacht" und vor Allem "Nächte, in denen Sturm aufzieht" legten das nah. Hier jongliert Moyes die Handlung, die 2003 spielt, und die von 1960 sehr gut und gibt Ellie, Jennifer und Anthony einiges an Profil (wenn auch etwas weniger als Louisa, die den großen Vorteil hat, in drei Büchern die einzige Perspektive zu haben und so noch mal weit mehr Raum hat sich auszubreiten). Und es gab einen Moment, der mich wohl emotional mehr berührte als alles im Louisa-Kontext. Fraglos also eine Top-Empfehlung als zusätzliches Buch für Moyes-Anfänger!

Sehr schöne Geschichte
von einer Kundin/einem Kunden am 21.04.2020
Bewertet: Einband: Paperback

Auch wenn man ein bisschen braucht um in die Geschichte reinzukommen, finde ich dieses Buch absolut empfehlenswert.

Eine handvoll Worte
von einer Kundin/einem Kunden aus Bludenz am 13.04.2020

War echt ein sehr schön geschriebenes Buch, eigentlich wie alle Bücher von Jojo Moyes :) Kann es nur empfehlen.