Das Haus des Windes

Roman

Louise Erdrich

(12)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
Fr. 4.90
bisher Fr. 10.90
Sie sparen : 55  %
Fr. 4.90
bisher Fr. 10.90

Sie sparen:  55 %

inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 14.90

Accordion öffnen
  • Das Haus des Windes

    Aufbau TB

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 14.90

    Aufbau TB

eBook (ePUB)

Fr. 4.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Ein altes Haus, eine ungesühnte Schuld und die Brüste von Tante Sonja - Louise Erdrich, die grosse amerikanische Erzählerin, führt uns nach North Dakota. Im Zentrum ihres gefeierten Romans steht der 14jährige Joe, der ein brutales Verbrechen an seiner Mutter rächt und dabei zum Mann wird.

Im Sommer 1988 wird die Mutter des 14-jährigen Joe Coutts Opfer eines brutalen Verbrechens. Sie schliesst sich in ihrem Zimmer ein und verweigert die Aussage. Vater und Sohn wissen nicht, wie sie sie zurück ins Leben holen können. Da sich der Überfall auf der Nahtstelle dreier Territorien ereignet hat, sind drei Behörden mit den Ermittlungen befasst. Selbst Joes Vater sind als Stammesrichter die Hände gebunden. So beschliesst Joe, den Gewalttäter selbst zu finden. Mit seinen Freunden Cappy, Angus und Zack unternimmt er teils halsbrecherische, teils urkomische Ermittlungsversuche. Bei seiner aufreizenden Tante und im Kreis katholischer Pfadfinderinnen begegnet er der Liebe - und in alten Akten dem Schlüssel des Verbrechens...

Monatelang auf der New-York-Times-Bestsellerliste, ausgezeichnet als bester Roman des Jahres, überhäuft mit Kritiker- und Leserlob: Eine der grossen Autorinnen unserer Tage hat ihr brillantestes Buch geschrieben - zart, sehr traurig und sehr lustig. National Book Award für den besten Roman des Jahres.

"Eine beeindruckende menschliche Geschichte. Erdrich dringt in den dunkelsten Winkel eines Menschen und so zum Grund der Wahrheit über eine ganze Gemeinschaft vor" Maria Russo, New York Times Book Review.

Louise Erdrich, geboren 1954 als Tochter einer Ojibwe und eines Deutsch-Amerikaners, ist eine der erfolgreichsten amerikanischen Gegenwartsautorinnen. Sie erhielt den National Book Award, den PEN/Saul Bellow Award und den Library of Congress Prize. Louise Erdrich lebt in Minnesota und ist Inhaberin der Buchhandlung Birchbark Books.

Im Aufbau Verlag sind zuletzt ihre Romane "Der Gott am Ende der Strasse" und "Die Wunder von Little No Horse" erschienen.

Im Aufbau Taschenbuch sind ihre Romane "Liebeszauber", "Die Rübenkönigin", "Der Club der singenden Metzger", "Der Klang der Trommel", "Solange du lebst", "Das Haus des Windes" und "Ein Lied für die Geister" lieferbar. 

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 368 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 13.02.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783841207654
Verlag Aufbau Verlage GmbH
Dateigröße 4071 KB
Übersetzer Gesine Schröder

Kundenbewertungen

Durchschnitt
12 Bewertungen
Übersicht
8
3
1
0
0

North Dakota!
von einer Kundin/einem Kunden am 16.07.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Menschen indianischer Abstammung begegnen uns in dieser wundervollen Erzählung. Uneingeschränkte Leseempfehlung!

von einer Kundin/einem Kunden am 24.02.2020
Bewertet: anderes Format

So gut! Neben den realistischen Aspekten baut Louise Erdrich mythische Elemente in die Handlung ein und erzählt einiges über die indianische Glaubenswelt. Sprachlich auf hohem Nieveau ist sie für die native americans so etwas wie Toni Morrisson für die Afroamerikaner.

von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Fern aller romantischen Verklärungen und moderner Klischees erzählt Erdrich die Geschichte als Geschichte der kleinen Leute, mit Witz, Liebe und Bodenhaftung!

  • Artikelbild-0