Meine Filiale

Impression Management des Bewerbers und Interviewers bei Personalbewerbungsgesprächen

Peter Poeckh

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 99.90
Fr. 99.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 6 - 9 Werktagen Versandkostenfrei
Versandfertig innert 6 - 9 Werktagen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab Fr. 41.90

Accordion öffnen
  • Impression Management des Bewerbers und Interviewers bei Personalbewerbungsgesprächen

    GRIN

    Versandfertig innert 6 - 9 Werktagen

    Fr. 41.90

    GRIN
  • Impression Management des Bewerbers und Interviewers bei Personalbewerbungsgesprächen

    GRIN

    Versandfertig innert 6 - 9 Werktagen

    Fr. 99.90

    GRIN

eBook

ab Fr. 24.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Inhaltsangabe:Zusammenfassung:
Impression Management ist ein Prozess, bei dem man verschiedene Aspekte seines eigenen Verhaltens kontrolliert bzw. verändert, mit der Absicht einen positiven Eindruck auf jemand anderen zu hinterlassen. Diese Art der Selbstdarstellung wird in weiten Bereichen von Personalbewerbungsgesprächen angewandt. Besonders eindrucksvoll lässt sich der Einsatz von Impression Management im Laufe des Einstellungsgesprächs beobachten und analysieren. Ziel dieser Arbeit ist es darzustellen, wann und warum Individuen Impression Management betreiben und wie sie dabei vorgehen. Dabei lässt sich nicht nur auf Seiten des Bewerbers, sondern auch auf Seiten des Interviewers die Anwendung der im Einzelnen dargestellten Techniken von Selbstdarstellungsverhalten nachweisen.
In der Arbeit wird zunächst näher auf die Impression Management Theorie und ihren Ursprung eingegangen. Nachdem die einzelnen Techniken detailliert beschrieben werden und das Einstellungsgespräch als Ausleseverfahren dargestellt wird, legt sich anschliessend das Hauptaugenmerk der Arbeit auf den Einsatz von Impression Management vor, während und nach dem Interview. All das erfolgt stets unter dem Gesichtspunkt der systematischen Trennung und Gegenüberstellung von Bewerber und Interviewer. Weiters kommt hinzu, dass der Interviewer das Ziel hat, den geeignetsten Kandidaten auszuwählen. Das kann er nur, indem er sich ein möglichst unverzerrtes Bild von den Bewerbern macht und Fehler bei der Interviewführung vermeidet. Dass Interviewer sich oft schon vor dem Gespräch eine kaum verrückbare Meinung von einem Kandidaten aufgrund seiner Bewerbungsunterlagen bilden, ist ebenfalls die Folge des Einsatzes von Impression Management.

Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis:
1.EINLEITUNG UND ZIELRICHTUNG DER ARBEIT1
2.DAS IMPRESSION MANAGEMENT4
2.1Impression Management Theory4
2.1.1Die Selbstdarstellung und die Metapher des Theaters5
2.1.2Three-component model von Leary und Kowalski7
2.2Impression Management Techniken7
2.2.1Acquisitive Impression Management8
2.2.2Protective Impression Management18
3.IMPRESSION MANAGEMENT BEIM INTERVIEW25
3.1Das Interview25
3.1.1Bedeutung und Funktionen des Interviews26
3.1.2Stärken und Schwächen des Interviews29
3.1.3Fehlerquellen des Interviewers32
3.1.4Interviewformen35
3.1.5Ablauf des Interviews37
3.1.5.1Vorbereitung und Vorauswahl39
3.1.5.2Durchführung des Interviews44
3.1.5.3Nachbereitung und [...]

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 120
Erscheinungsdatum 22.10.2003
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8386-7355-4
Verlag GRIN
Maße (L/B/H) 21/14.8/0.8 cm
Gewicht 185 g
Auflage 4. Auflage

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0