Der Wahnsinn aus der Gruft

Cthulhu-Mythos-Geschichten

H. P. Lovecrafts Bibliothek des Schreckens Band 36

Ramsey Campbell

(1)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 42.90
Fr. 42.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen Versandkostenfrei
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

Fr. 42.90

Accordion öffnen
  • Der Wahnsinn aus der Gruft

    Festa Verlag

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 42.90

    Festa Verlag

eBook (ePUB)

Fr. 6.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Ramsey Campbell wurde 1946 in Liverpool geboren, wo er heute noch mit seiner Frau Jenny lebt. Er gilt als der bedeutendste Verfasser unheimlicher Literatur in Grossbritannien. Niemand wurde öfter mit Preisen für das Genre ausgezeichnet.

Schon als Teenager begann er mit dem Schreiben. Als seine erste Sammlung mit Erzählungen im Verlag Arkham House, USA, erschien, war er erst 18 Jahre alt (The Inhabitant of the Lake and Less Welcome Tenants, 1964). Diese Geschichten waren eine literarische Verbeugung vor H. P. Lovecraft, dessen Werke ihn stark beeinflussten. Schon bald entwickelte Campbell seinen eigenen aussergewöhnlichen Stil, der ihn berühmt machte und den Stephen King beschrieb als: 'So einmalig Campbell, dass er als sein Markenzeichen gilt'.

Der Wahnsinn aus der Gruft enthält 10 der besten Erzählungen Campbells zu H. P. Lovecrafts Cthulhu-Mythos und ein Vorwort des Autors.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 272
Erscheinungsdatum 23.10.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86552-314-3
Verlag Festa Verlag
Maße (L/B/H) 21.6/13.6/2.5 cm
Gewicht 406 g
Auflage 1. Auflage

Weitere Bände von H. P. Lovecrafts Bibliothek des Schreckens

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Ein gelungener Versuch, das Grauen von Lovecraft auch einer neuen Generation zugänglich zu machen. Düster und phantasievoll kann hier Ramsey Campbell mit seiner Erzählgabe glänzen.


  • Artikelbild-0