Warenkorb
 

Jetzt profiteren: Fr. 25.- Rabatt ab Fr. 100.-* - Code: WEEK21

Good Vibrations

Die Bomben mit Musik bekämpfen! Das ist Terri Hooleys Plan, als er in den 70ern in Belfast einen Plattenladen mitten auf einer umkämpften Strassenmeile eröffnet. „Good Vibrations“ ist fortan Treffpunkt der nordirischen Underground-Szene, von Nerds, Punks, Rebellen und Teenies. Hier wächst über die aufkeimende Punk-Bewegung neue Hoffnung für einen geistigen Widerstand. Terri Hooley wird zum geliebten und gehassten Labelgründer und Konzertveranstalter, bringt Bands wie The Undertones gross raus. Sein Herz schlägt dabei immer für musikalischen Exzess und ideelle Freiheit, nicht für finanzielle Sicherheit. Seine private Existenz verliert er damit aus den Augen und bleibt sich dennoch immer treu. Eine wahre Geschichte. Pressezitate: "Punk Rules: Ein Feel-Good-Movie der Sonderklasse" (TV-Today) "Im Zentrum des Films steht Terri Hooleys ergreifender Enthusiasmus. Regelrecht zelebriert werden die grossen Popmomente." (Zeit Online)
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium DVD
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 6 Jahren
Erscheinungsdatum 17.10.2014
Regisseur Lisa Barros D'Sa, Glenn Leyburn
Sprache Deutsch, Englisch (Untertitel: Deutsch)
EAN 4260017065508
Genre Drama/Musik
Studio Rapid Eye Movies
Spieldauer 98 Minuten
Bildformat 16:9 Widescreen
Tonformat Deutsch: DD 5.1, Englisch: DD 5.1
Produktionsjahr 2013
Film (DVD)
Film (DVD)
Fr. 9.90
Fr. 9.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen, Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
In den Warenkorb
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Terri Hooley, Godfather of Punk
von einer Kundin/einem Kunden am 31.10.2014

Ich kann mich nicht entscheiden, welche die beste Szene dieses Films für mich ist: Terri Hooleys Gesichtsausdruck, als er "Teenage Kicks" von den Undertones das erste Mal hört oder der Moment, als ebenjener Song von BBC-Radiomaster John Peel zweimal hintereinander im Radio gespielt wird oder das Benefiz-Konzert für Good Vibrations, das 1980... Ich kann mich nicht entscheiden, welche die beste Szene dieses Films für mich ist: Terri Hooleys Gesichtsausdruck, als er "Teenage Kicks" von den Undertones das erste Mal hört oder der Moment, als ebenjener Song von BBC-Radiomaster John Peel zweimal hintereinander im Radio gespielt wird oder das Benefiz-Konzert für Good Vibrations, das 1980 in der Royal Ulster Hall gegeben wird? "Good Vibrations" ist ein weiterer dieser fantastischen Filme wie "Radio Rock Revolution" oder "Once", bei denen es im Endeffekt nur einen Protagonisten gibt - und das ist die Musik! Egal wie oft ich diesen Film anschaue oder um welche Uhrzeit, ich MUSS danach einfach die Undertones auflegen und mich diesem sicher nicht alleine dastehenden Beispiel einer Punk-Symphonie hingeben, das beweist, dass es in den letzten Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts auch etwas anderes als die Troubles in Nordirland gab. Fantastisch! Ein Teil von Belfasts Geschichte mal aus einem ganz anderen Blickwinkel betrachtet. Für alle, die Musik lieben und wissen, was diese bewegen kann. "Good Vibrations isn't a record shop. It's not a label. It's a way of life!"