Warenkorb
 

Terminal

Weitere Formate

Viktor Navorski versteht die Welt nicht mehr - er war mit dem Flugzeug nach New York gereist, um einen Traum seines Vaters wahr zu machen. Doch darf er das Flughafengebäude nicht verlassen, weil in seinem osteuropäischen Heimatland eine Revolution ausgebrochen ist: Viktor ist auf einmal staatenlos. Er kann nicht zurück, darf aber auch nicht in die Vereinigten Staaten einreisen. In seiner Not baut er sich ein neues Leben im Terminal auf, schliesst Freundschaft mit den dortigen Angestellten und verliebt sich in eine Stewardess, die von ihrem verheirateten Geliebten nicht lassen mag...
Portrait
Steven Spielberg, geb. am 18. Dezember 1946 in Cincinnati, Ohio, ist ein US-amerikanischer Regisseur, Produzent und Drehbuchautor. Gemessen am Einspielergebnis seiner Filme ist er der erfolgreichste Regisseur aller Zeiten. Zu seinen bekanntesten Filmen, die oft in der Vergangenheit oder Zukunft spielen und die vielfach von Träumen, Ängsten und Abenteuern geprägt sind, gehören u.a. 'Der weiße Hai' (1975), 'E. T. - Der Außerirdische' (1982), 'Jurassic Park' (1993), 'Schindlers Liste' (1993), 'Der Soldat James Ryan' (1998) und 'Minority Report' (2002). Im Jahr 2001 wurde Spielberg von Queen Elizabeth zum Ritter geschlagen.
RezensionBild
Technische Daten:

Codec: MPEG-4 AVC Video (High Profile 4.1)
Bitrate: 29962 kbps
Auflösung: 1080p / 23,976 fps / 16:9

Der Blu-ray-Transfer von TERMINAL liegt auf dieser Scheibe von Paramount im originalen Bildformat 1,85:1 vor. Die Schärfe des Bildes ist durchaus sehr gut. Die feine Detailzeichnung sowie klare Konturen kennzeichnen eine hohe Gesamtschärfe. Elektronische Nachschärfung fällt nicht in hohem Masse auf, ist aber wohl auch nicht völlig von der Hand zu weisen. Das Filmkorn wirkt prägnant, aber bisweilen minimal digital - eventuell auf Grund der Nachschärfung. Man hat wohl das Originalmaterial von 2004 genommen und keine neue Abtastung gemacht. Die Kompression arbeitet sauber und zeigt keine auffällige Blockbildung. Die Farben wirken satt und mit einem leichten Blaustich versehen. Die Kontrastbalance macht einen ausgewogenen Eindruck und zeigt ein tiefes Schwarz, welches aber nicht dominant auftritt. Weiss tendiert auf der anderen Seite nicht zum Überstrahlen. Die Plastizität ist durchaus beachtlich und überzeugt auf ganzer Linie. Schmutz oder analoge Defekte findet man auf dem Ausgangsmaterial nicht.
RezensionBonus
Untertitel für TERMINAL gibt es in Deutsch, Englisch sowie einigen weiteren Sprachen. Leider enthält diese Scheibe keinerlei Bonusmaterial.
RezensionTon
Verfügbare Tonspuren:

Englisch: DTS-HD Master Audio 5.1 / 48 kHz / 4087 kbps / 24-bit (DTS Core: 5.1 / 48 kHz / 1509 kbps / 24-bit)
Deutsch: Dolby Digital Audio 5.1 / 48 kHz / 640 kbps / DN -4dB
Spanisch: Dolby Digital Audio 5.1 / 48 kHz / 640 kbps / DN -4dB
Französisch: Dolby Digital Audio 5.1 / 48 kHz / 640 kbps / DN -4dB
Italienisch: Dolby Digital Audio 5.1 / 48 kHz / 640 kbps / DN -4dB
Japanisch: Dolby Digital Audio 5.1 / 48 kHz / 640 kbps / DN -4dB
Polnisch: Dolby Digital Audio 5.1 / 48 kHz / 640 kbps / DN -4dB

Nur der Freund des englischen Originals bekommt hier feinen HD-Sound in DTS-HD Master Audio 5.1 geboten, während man bei der deutschen Synchronisation mit schnödem Dolby Digital 5.1 vorlieb nehmen muss. Entsprechend macht der Originalton mehr Dampf in Sachen Dynamik und Druck. Dynamische Surroundeffekte gibt es eher wenige, dafür wird aber das hektische Treiben auf dem Flughafen überzeugend auf alle Kanäle gelegt. Auch die Musik versprüht ordentliche Räumlichkeit. Tiefbass gibt es nur in einer Handvoll Sequenzen und selbst in diesen wird der Subwoofer nicht an seine Grenzen getrieben. Die Dialogwiedergabe ist in beiden Sprachfassungen einwandfrei und warm. In der deutschen Synchronisation leiht natürlich Arne Elsholtz Tom Hanks seine Stimme. Die allgemeine Klangqualität bietet einen warmen, mittenbetonten Sound mit runden Höhen sowie wohligem Bassfundament.
Zitat
TERMINAL ist ein Drama von Regisseur Steven Spielberg (JURASSIC PARK) aus dem Jahr 2004. Der Film basiert auf wahren Begebenheiten, wonach zwischen 1988 und 2006 ein Iraner auf dem Pariser Flughafen Charles-De-Gaulle lebte. In der Hauptrolle spielt Tom Hanks (CAPTAIN PHILLIPS) in einer Oscar-gekrönten Performance Viktor Navorski, der aus dem fiktiven Land Krakosien nach New York kommt und am Flughafen einreisen möchte. Blöderweise findet aber in seinem Heimatland gerade eine Revolution statt, so dass ihm die Einreise verweigert wird. Zurück kann er auch nicht, so dass er effektiv in der Transitzone des Flughafens fest steckt. Flughafenchef Dixon (Stanley Tucci; CATCHING FIRE) ist Navorski ein Dorn im Auge und möchte ihn am liebsten verhaften lassen, was aber nicht so einfach ist. Navorski gelingt es geschickt, sich im Fluhafen Nahrung und Geld zu besorgen und freundet sich sogar mit einer Stewardess (Catherine Zeta-Jones) an. Doch Dixons Schikanen fordern ihren Tribut, aber es gibt auch Leute, die ihm zur Seite stehen...

Eine gelungene Mischung aus Drama und Komödie präsentiert Steven Spielberg dem Zuschauer in TERMINAL. Tom Hanks als Viktor Navorski meistert wunderbar diesen schmalen Grat mit seiner tollen Performance. Das ungewöhnliche Setting des Flughafens liefert Spielberg eine ideale Vorlage für spannende Survival-Unterhaltung mit humoristischen Einlagen. Es ist einfach spannend zuzusehen, wie Viktor sich Essen und Geld organisieren muss, wie er Dixons Schikanen ein Schnippchen schlägt und mit der Situation zurecht kommt. Der Humor ist eher subtil, zaubert dem Zuschauer jedoch des Öfteren ein Schmunzeln auf das Gesicht und sorgt dafür, dass TERMINAL nicht zu ernst wird. Die Darsteller spielen allesamt super und die Inszenierung besticht durch Bodenständigkeit, was dem Film atmosphärisch sehr zu Gute kommt. Das gilt auch für den tollen Score von John Williams. Insgesamt ist TERMINAL auch nach nunmehr zehn Jahren ein klasse Drama mit humoristischem Einschlag, welches wegen seines ungewöhnlichen Settings sowie dem klasse Hauptdarsteller in jede gute Filmsammlung gehört.

Die Blu-ray Disc von Paramount überzeugt technisch durchaus. Leider gibt es dazu keinerlei Bonusmaterial.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Artikelbild-5
  • Artikelbild-6
  • Artikelbild-7
  • Artikelbild-8
  • Artikelbild-9
  • Artikelbild-10
  • Artikelbild-11
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Medium Blu-ray
Anzahl 1
FSK Freigegeben ohne Altersbeschränkung
Erscheinungsdatum 08.05.2014
Regisseur Steven Spielberg
Sprache Chinesisch, Deutsch, Dänisch, Englisch, Finnisch, Französisch, Griechisch, Hindi, Isländisch, Italienisch, Japanisch, Koreanisch, Niederländisch, Norwegisch, Polnisch, Schwedisch, Slowakisch, Spanisch, Tschechisch, Türkisch (Untertitel: Deutsch,
EAN 4010884253269
Genre Drama
Studio Paramount Home Entertainment
Originaltitel (2004)
Spieldauer 129 Minuten
Bildformat 16:9 (1,85:1), Letterbox, HD (1080p)
Tonformat Deutsch: DD 5.1 Surround, Französisch: DD 5.1 Surround, Polnisch: DD 5.1 Surround, Spanisch: DD 5.1 Surround, Italienisch: DD 5.1 Surround, Japanisch: DD 5.1 Surround, Englisch: DTS HD 5.1 Surround
Produktionsjahr 2004
Film (Blu-ray)
Film (Blu-ray)
Fr. 16.90
Fr. 16.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 4 - 7 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 4 - 7 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
1
0
0
0

Ein Zuhause auf dem Flughafen
von Dorothee Jaschke aus Reutlingen am 15.04.2012
Bewertet: Medium: DVD

Unfreiwillig sitzt Viktor Navorski auf dem New Yorker Flughafen fest. Er schafft sich so etwas wie einen Alltag. Das ist zum Teil traurig, unfreiwillig komisch, stimmt aber auch nachdenklich, da die Story auf einer wahren Geschichte basiert. Gute Unterhaltung mit einem grandiosen Tom Hanks!

unterhaltsam
von LongGoneBy aus Wien am 25.09.2007
Bewertet: Medium: DVD

Eigentlich hatte ich nicht gedacht dass dieser Film meinen Interssen entspricht. Dennoch hat mir "Terminal" sehr gut gefallen, die Handlung ist witzig und tragisch zugleich. Obwohl Viktors Situation eigentlich nicht zum Lachen ist, gibt es dank Tom Hanks toller Darstellung etliche komische Szenen. Ebenfalls sehr gut ist Stanley ... Eigentlich hatte ich nicht gedacht dass dieser Film meinen Interssen entspricht. Dennoch hat mir "Terminal" sehr gut gefallen, die Handlung ist witzig und tragisch zugleich. Obwohl Viktors Situation eigentlich nicht zum Lachen ist, gibt es dank Tom Hanks toller Darstellung etliche komische Szenen. Ebenfalls sehr gut ist Stanley Tucci als Sicherheitschef des Flughafens, und auch Viktors Freunde aus dem Flughafenpersonal tragen zu einem amüsanten Film bei. Insgesamt ein toller Film, den ich jedem empfehlen kann.

Amüsant
von einer Kundin/einem Kunden am 29.09.2006
Bewertet: Medium: DVD

Viktor Navorski darf nicht in die USA einreisen, weil sein Pass nicht gültig ist. Ein Heimatloser. Er lebt am Flughafen und hilft den Menschen. Dabei will er nur kurz nach New York. Genial gespielt von Tom Hanks und Catherine Zeta Jones