Der chinesische Pfeil

hey! shorties Band 28

Thorsten Beck

Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
Fr. 1.90
bisher Fr. 2.40
Sie sparen : 20  %
Fr. 1.90
bisher Fr. 2.40

Sie sparen:  20 %

inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Beschreibung

Amor hat einen, Edgar Wallaces Grüner Bogenschütze auch - und erst die Amazonen! Dass ein Pfeil in Zeiten hochmoderner Schusswaffentechnologie eine mehr als ungewöhnliche Tatwaffe ist, erkennt nicht nur die Hamburger Polizei. Auch Anwalt Tim Börne weiss: Wer auf diese Weise mordet, ist ein ganz eigenes Kaliber.

»Tim, ich brauche noch einmal deine Hilfe. Wir kommen in der Sache mit den Harburger Pfeilmorden einfach nicht weiter.«
»Weisst du, dass der Steinzeitmensch Ötzi, der 1991 in einem Alpengletscher gefunden wurde, auch durch einen Pfeil getötet worden ist? Die Aufklärung des Verbrechens hat gut fünftausend Jahre gedauert. Der Täter war leider schon gestorben.«
»Lass die Scherze, Tim. Ich habe ein echtes Problem«, bat Hanna.
»Okay, was willst du wissen?«

Im Grunde vor allem eines: Wer perforiert zielgenau zentrale Organe der Harburger organisierten Kriminalität mit einem tödlichen Pfeilgeschoss? Hauptkommissarin Hanna Steinbach steht vor einem Rätsel, bei dessen Lösung ihr Rechtsanwalt Tim Börne wieder einmal zur Seite steht. Seine Kenntnisse über Hamburgs schussfreudige Szene zeigen vor allem eines: Wo ein Pfeil ist, ist auch ein Schütze - und das nächste Ziel nicht weit.

»Der chinesische Pfeil« ist der achtundzwanzigste Band der Kurzkrimi-Reihe hey! shorties - Tim Börne trifft immer ins Schwarze!

Thorsten Beck hat als Jurist im wahren Leben nichts mit Straftätern zu tun. Beck, Jahrgang 1956, arbeitet als Vorsitzender Richter am Hamburger Landesarbeitsgericht. Ende der Neunziger Jahre begann er mit dem Schreiben von Kriminalromanen. Sein Debüt gab er mit dem Krimi "Harburg Blues", der zu einem der erfolgreichsten Bücher aus der Reihe der "Schwarzen Hefte" des Verlags des Hamburger Abendblatts wurde. Es folgten der Arbeitswelt-Krimi "Ausgestempelt" und "Der chinesische Pfeil". Im ...

Produktdetails

Kopierschutz Nein i
Family Sharing Nein i
Text-to-Speech Nein i
Erscheinungsdatum 10.03.2014
Verlag Hey! Publishing GmbH
Seitenzahl 54 (Printausgabe)
Dateigröße 397 KB
Sprache Deutsch
EAN 9783942822978

Weitere Bände von hey! shorties

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • artikelbild-0