Nebraska

Bruce Dern, Will Forte, June Squibb, Bob Odenkirk, Stacy Keach

Film (Blu-ray)
Film (Blu-ray)
Fr. 18.90
Fr. 18.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Wochen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Wochen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

DVD

Fr. 16.90

Accordion öffnen
  • Nebraska

    1 DVD

    Versandfertig innert 1 - 2 Wochen

    Fr. 16.90

    1 DVD

Blu-ray

Fr. 18.90

Accordion öffnen
  • Nebraska

    1 Blu-ray

    Versandfertig innert 1 - 2 Wochen

    Fr. 18.90

    1 Blu-ray

Beschreibung

s/w Ein Vater und sein erwachsener Sohn begeben sich auf eine Reise, um einen vermeintlichen Millionen Dollar Gewinn abzuholen. Was als mühsamer, aber vergeblicher Roadtrip beginnt, wird schliesslich zur Suche nach einem Weg zur Wiedergutmachung. Pressezitate: "Ein bewegendes Roadmovie in Schwarz-Weiss, das vielfarbige Gefühle auslöst." (Stern) "Das neue Meisterwerk von Oscar-Preisträger Alexander Payne." (Cover)

Technische Daten:

Codec: MPEG-4 AVC Video (High Profile 4.1)
Bitrate: 35462 kbps
Auflösung: 1080p / 23,976 fps / 16:9

Der Blu-ray-Transfer von NEBRASKA besitzt auf dieser Scheibe von Paramount das Bildformat 2,35:1. Gedreht wurde der Film digital mit Arri Alexa-Kameras. Da der Kameramann jedoch einen analogeren Filmlook erzielen wollte, wurde neben dem Einsatz von alten Panavision-Linsen aus den 1970ern auch noch eine feine Schicht Filmkorn, welche mit analogem 35mm-Material gefilmt und digital einkopiert wurde, über das Bild gelegt, so dass das Bild zwar permanent leicht rauscht, aber dafür kaum an Schärfe und Feinzeichnung einbüsst. Details werden nach wie vor superfein gezeichnet und Konturen erscheinen klar und nicht digital nachgeschärft. Die Kompression arbeitet dank sehr hoher Bitrate absolut fehlerfrei und zeigt nirgends auch nur einen Hauch von Artefaktbildung. Da NEBRASKA in Schwarz-Weiss vorliegt, entfällt eine Wertung für die Farben. Die Kontrastbalance bietet ein sattes Schwarz sowie eine gute Ausgewogenheit, wenngleich in seltenen Momenten das Weiss etwas zum Überstrahlen neigt. Im Gegenzug wirkt das Bild auch ohne Farben mitunter sehr plastisch. Schmutz oder analoge Defekte gibt es auf dem rein digitalen Ausgangsmaterial sowieso keine.

Untertitel für NEBRASKA gibt es in Deutsch, Englisch sowie einigen weiteren Sprachen. Das Bonusmaterial besteht aus dem 29 Minuten langen Making Of NEBRASKA (HD), welches eine grosse Anzahl an Interviewausschnitten mit Cast und Crew bietet. Es werden interessante Hintergrundinformationen zur Entstehung des Films geboten. Dazu gibt es immer wieder Ausschnitte aus dem Film sowie Aufnahmen von den Dreharbeiten zu sehen. Sehr wenig Werbeeinfluss und hoher Informationsgehalt lassen das Feature gelungen erscheinen.

Verfügbare Tonspuren:

Englisch: DTS-HD Master Audio 3.0 / 48 kHz / 2175 kbps / 24-bit (DTS Core: 3.0 / 48 kHz / 1509 kbps / 24-bit)
Französisch: Dolby Digital Audio 3.0 / 48 kHz / 640 kbps / DN -4dB
Deutsch: Dolby Digital Audio 3.0 / 48 kHz / 640 kbps / DN -4dB
Spanisch: Dolby Digital Audio 3.0 / 48 kHz / 640 kbps / DN -4dB
Englisch: Dolby Digital Audio 3.0 / 48 kHz / 640 kbps / DN -4dB

Der Soundmix zu NEBRASKA liegt in der englischen Originalversion in DTS-HD Master Audio 3.0 vor, während die deutsche Synchronisation lediglich in Dolby Digital 3.0 abgelegt wurde. Genrebedingt hat das aber keine grossartigen Auswirkungen. Wie die Schwarz-Weiss-Technik beim Bild setzten die Macher auch beim Sound auf Retro. Es gibt keine Surroundaktivitäten von hinten, keine Tiefbasseinsätze des Subwoofers. Alles schallt von vorne, ledigich die Dialoge wurden auf einen zusätzlichen Centerkanal ausgelagert, so dass Stereoeffekte und Stimmen sauber getrennt sind. Hier und da entfalten sich durchaus dezente Rechts-Links-Aktivitäten und die spärliche Filmmusik breitet sich überzeugend im Raum aus. Die Dialogwiedergabe ist in beiden Sprachfassungen sauber und bestens verständlich. Die Qualität der deutschen Fassung von Interopa ist in Ordnung, lässt aber etwas Flair der Originalfassung vermissen. Die allgemeine Klangqualität bietet einen satten, warmen Sound mit betonten mitten, sanften Höhen sowie ordentlichem Bassfundament.

NEBRASKA ist ein Drama von Regisseur Alexander Payne (THE DESCENDANTS) aus dem Jahr 2013. Der Film war 2014 für sechs Oscars nominiert, ging aber leider komplett leer aus. Die Handlung dreht sich um Woody Grant (Bruce Dern; THE DRIVER), einen alten, leicht senilen Alkoholiker, welcher eines Tages einen Werbebrief bekommt, der ihm eine Million Dollar verspricht. Während seine Frau Kate (June Squibb; ABOUT SCHMIDT) und seine Söhne David (Will Forte; MACGRUBER) und Ross (Bob Odenkirk; BREAKING BAD) den Marketing-Trick sofort durchschauen, glaubt Woody fest daran, eine Million Dollar gewonnen zu haben und fordert David auf, mit ihm nach Lincoln in Nebraska zu reisen, um den Gewinn entgegen zu nehmen. Sein ihm entfremdeter Sohn willigt schliesslich ein, da er auf diesem Trip die Möglichkeit sieht, seinem Vater am Ende dessen Lebens wieder etwas näher zu kommen. Auf der Fahrt begegnen sie alten Bekannten und kommen auch durch Woodys Heimatstadt Hawthorne, wo der vermeintliche Neu-Millionär die Attraktion schlechthin wird. So erfährt David Details aus dem Leben seines Vaters, in dessen Vergangenheit sie sich begeben...

Hauptdarsteller Bruce Dern spielt hier mit über 75 Jahren die Rolle seines Lebens. In seiner Karriere war er normalerweise nur der fiese, aber charismatische Bösewicht, grosse Rollen bekamen immer die anderen angeboten, für ihn selbst blieben einprägsame Nebencharaktere oder Bösewichter übrig. Nur selten konnte er sich in Hauptrollen in Szene setzen wie in Produktionen wie LAUTLOS IM WELTRAUM von 1972 oder Alfred Hitchcocks FAMILIENGRAB. Hier darf er richtig intensiv schauspielern und Dern verkörpert die Rolle des Woody sehr intensiv und emotional. Vor allem die leichte Senilität wurde wunderbar getroffen und wirkt weder zu albern noch bierernst. Aber auch die anderen Darsteller spielen exzellent, vor allem June Squibb als Woodys Frau Kate beeindruckt durch ihr Temperament und ihren subtilen Humor. In einer Nebenrolle ist weiterhin Stacy Keach (CHEECH & CHONG) zu sehen. Die Inszenierung durch Regisseur Alexander Payne ist bewusst elegisch und langsam, so dass sich der Zuschauer vor allem in die Rolle von David versetzen kann, der mit seinem Vater allerhand Mühen hat, zumal die Einwohner von Woodys Heimatstadt Hawthorne nicht nur Fans sind, sondern ihn auch um den vermeintlichen Gewinn beneiden und ein Stück abhaben möchten. Da ist der leichtgläubige Woody ein gefundenes Fressen und David muss ihn stets von seiner Umgebung abschirmen, um ihn zu schützen. So entwickelt sich in NEBRASKA mit der Zeit eine intensive Vater-Sohn-Beziehung, welche in einem rührenden, aber auch witzigen Finale mündet. Für Fans von ungewöhnlichen Dramen wie David Lynchs STRAIGHT STORY oder Roadmovies im Allgemeinen ist NEBRASKA ein Muss!

Die Blu-ray Disc von Paramount zeigt NEBRASKA in sehr guter technischer Qualität. Vor allem das Bild ist ein Knaller. Leider gibt es kaum Bonusmaterial dazu.

Produktdetails

Medium Blu-ray
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 6 Jahren
Studio Paramount Home Entertainment
Genre Drama
Spieldauer 115 Minuten
Sprache Deutsch, Englisch (Untertitel: Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch)
Tonformat Deutsch: DD 3.0, Englisch: DD 3.0, Französisch: DD 3.0, Spanisch: DD 3.0, Englisch: DTS HD 3.0
Bildformat Letterbox, HD (1080p), Widescreen (2,40:1)
Erscheinungsdatum 30.05.2014
Produktionsjahr 2013
EAN 4010884252330

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • artikelbild-1
  • artikelbild-2
  • artikelbild-3