Der Faschismus in Europa

Wege der Forschung

Zeitgeschichte im Gespräch Band 20

eBook
eBook
Fr. 0.00
Fr. 0.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar

Weitere Formate

eBook

ab Fr. 0.00

Accordion öffnen

Beschreibung

Es ist unbestritten, dass der Faschismus als Weltanschauung, Herrschaftssystem und soziale Praxis zu den Signaturen des 20. Jahrhunderts gehört. Dafür ist die wissenschaftliche und politische Auseinandersetzung über das Wesen des Faschismus umso kontroverser geführt worden - und sie ist bis heute nicht zum Abschluss gekommen. Was hielt die faschistischen Bewegungen, die nach 1919 in ganz Europa entstanden, im Innersten zusammen? Was verband und was trennte Faschismus und Nationalsozialismus? Diese und andere Fragen stehen im Mittelpunkt des vorliegenden Bandes, der eine Bilanz der internationalen Faschismusforschung seit den 1990er Jahren zieht und dabei Autoren aus Deutschland, Grossbritannien, Italien und den USA zu Wort kommen lässt.

Thomas Schlemmer und Hans Woller, Institut für Zeitgeschichte München-Berlin.

Produktdetails

Format PDF i
Herausgeber Thomas Schlemmer, Hans Woller
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Nein i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 148 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 19.08.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783486859065
Verlag De Gruyter Oldenbourg

Weitere Bände von Zeitgeschichte im Gespräch

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0