Diplomatie mit Gefühl

Vertrauen, Misstrauen und die Außenpolitik der Bundesrepublik Deutschland

Zeitgeschichte im Gespräch Band 21

eBook
eBook
Fr. 0.00
Fr. 0.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar

Weitere Formate

eBook

ab Fr. 0.00

Accordion öffnen

Beschreibung

Am Ende des Zweiten Weltkriegs hatte Deutschland jedes Vertrauen verspielt. Wie versuchte die Bundesrepublik, dieses wieder zu gewinnen? Welche Rolle spielten Vertrauen, Misstrauen und Kontrolle bei der Westintegration und in den blockübergreifenden Beziehungen? Wie und warum machte der Begriff Vertrauen in der Nachkriegsdiplomatie Karriere? Die Autorinnen und Autoren dieses Sammelbands analysieren die Aussenpolitik der Bundesrepublik Deutschland in den Jahren des Ost-West-Konflikts anhand der Kategorien Vertrauen und Misstrauen. Sie fragen nach rhetorischen Strategien, nach Vertrauen als Ziel politischen Handelns sowie nach seiner Bedeutung im Denken und Handeln wichtiger Akteure. Der Sammelband erschliesst so eine bisher weitgehend unberücksichtigte Dimension in der Geschichte der internationalen Beziehungen.

Reinhild Kreis, Universität Mannheim.

Produktdetails

Format PDF i
Herausgeber Reinhild Kreis
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Nein i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 110 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 16.12.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783486859089
Verlag De Gruyter Oldenbourg
Dateigröße 702 KB

Weitere Bände von Zeitgeschichte im Gespräch

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0