Meine Filiale

Kurs auf Spaniens Küste

Historischer Roman

Ein Jack-Aubrey-Roman Band 1

Patrick O'Brian

(2)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
Fr. 10.00
Fr. 10.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

eBook

ab Fr. 7.50

Accordion öffnen

Hörbuch

ab Fr. 30.90

Accordion öffnen
  • Kurs auf Spaniens Küste

    2 MP3-CD (2011)

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 30.90

    2 MP3-CD (2011)
  • Kurs auf Spaniens Küste

    13 CD (2011)

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 36.90

    13 CD (2011)

Hörbuch-Download

Fr. 22.90

Accordion öffnen

Beschreibung

"Die besten marine-historischen Romane, die je geschrieben wurden." New York Times Book Review
Sophie, eine kleine langsame Brigg, die durch Captain Jack Aubreys Rang zur Slup erklärt wird, bietet mehr den Anblick einer gemütlichen Taube als eines schneidigen Falken. Doch dieser Eindruck täuscht gewaltig. Ihr Kommandant, der als Handelsstörer die Häfen und den Nachschub der Feinde Englands im Mittelmeer gewaltig unter Druck setzen soll, hält es mit dem Grundsatz seines berühmten Vorbildes Lord Nelson: "Vergesst die Manöver! Immer drauf auf den Feind!" Die Aufgabe der Sophie ist mindestens so wichtig, wie eine Seeschlacht zu gewinnen. Und um so vieles profitabler, dass die Mannschaft darüber die Schinderei des Borddienstes vergisst. Auch Stephen Maturin, zunächst eine veritable Landratte, aber ein Virtuose des Skalpells und am Cello, trägt als Bordmediziner dazu bei, dass die Sophie in tollkühnen Gefechten mit den Feinden immer gewagter Katz und Maus spielt. Dass er ein Geheimnis verbirgt, schmälert seine Beliebtheit nicht.
Der erste Band aus der weltweit erfolgreichen marinehistorischen Serie um den Seehelden Jack Aubrey und seinen Schiffsarzt Dr. Stephen Maturin.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 512 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 17.12.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783843708746
Verlag Ullstein Verlag
Originaltitel Master and Commander
Dateigröße 4253 KB
Übersetzer Jutta Wannenmacher
Verkaufsrang 8966

Weitere Bände von Ein Jack-Aubrey-Roman

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
0
2
0
0
0

Der Beginn einer Freundschaft!
von einer Kundin/einem Kunden am 19.01.2021

Nach der x-ten Wiederholung von "Master & Commander" und nachdem ich wieder einmal alle Hornblower-Bände gelesen hatte, entschloss ich mich, es mal mit dieser Reihe zu probieren. Wer Erzählungen über die Royal Navy zur Zeit Napoleons mag, kommt hier auf seine Kosten. Verglichen mit den (viel älteren) Hornblower-Romanen von C.S. ... Nach der x-ten Wiederholung von "Master & Commander" und nachdem ich wieder einmal alle Hornblower-Bände gelesen hatte, entschloss ich mich, es mal mit dieser Reihe zu probieren. Wer Erzählungen über die Royal Navy zur Zeit Napoleons mag, kommt hier auf seine Kosten. Verglichen mit den (viel älteren) Hornblower-Romanen von C.S. Forester geht es hier actionreicher zu, auch Captain Jack Aubrey und sein Freund und Schiffsarzt Stephen Maturin sind sympathischere Figuren als der komplizierte, unsichere und doch in jeder Hinsicht perfekte Hornblower. In "Kurs auf Spaniens Küste" treffen die Aubrey und Maturin das erste Mal aufeinander - und werden von da an viele gemeinsame Abenteuer bestehen. Auf Schiffen der Royal Navy galt eine strenge Disziplin, gerade der Kapitän musste unnahbar sein. Der Autor umgeht mit der Konstellation der beiden Figuren, die mehr oder weniger auf Augenhöhe miteinander umgehen, ein Problem anderer Marine-Romane. Dort hat der kommandierende Offizier niemanden, mit dem er diskutieren könnte, und so ist es schwierig, dem Leser die Beweggründe seines Handelns nahezubringen. Allerdings übertreibt es O'Brian (wenigstens in diesem ersten Band) ein wenig mit den nautischen Begriffen - manchmal hat man das Gefühl, er wolle damit angeben, wie umfassend sein Wissen ist. Darüber kann man aber getrost weglesen, die Story ist spannend, die Manöver und besonders die Seegefechte sind hervorragend geschildert. Und dass Aubrey auch mal ein Fehler passiert, macht ihn halt menschlich (siehe oben). Also: durchaus zu empfehlen!


  • Artikelbild-0