Vera und das Dorf der Wölfe

Tyra Teodora Tronstad

(11)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 17.90
Fr. 17.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

Fr. 17.90

Accordion öffnen
  • Vera und das Dorf der Wölfe

    dtv

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 17.90

    dtv

eBook (ePUB)

Fr. 7.90

Accordion öffnen
  • Vera und das Dorf der Wölfe

    ePUB (dtv)

    Sofort per Download lieferbar

    Fr. 7.90

    ePUB (dtv)

Beschreibung


Nachts, wenn die Wölfe heulen.

Als die 13-jährige Vera mit ihrem Vater in das verschlafene Dörfchen Rønset hoch in den Norden Norwegens zieht, ahnt sie nicht, welche Abenteuer sie dort erwarten. Denn in den Wäldern rund um den Ort streifen Wölfe umher. Die Dorfbevölkerung fühlt sich bedroht. Eine Gruppe von Nachbarn will die Tiere sogar erschiessen, aber von ihrem Vater weiss Vera, dass Wölfe für den Menschen keine Gefahr sind. Auf wundersame Weise versteht sie die Sprache dieser wilden Vierbeiner, sucht ihre Nähe und wahrt doch Distanz. So steht Veras Entschluss bald fest: Sie muss denWölfen helfen! Gemeinsam mit ihrem Freund Gustav macht sie sich nachts auf, die Tiere zu retten. Und gerät dabei ins Fadenkreuz der Wolfsgegner.

"Toller Schmöker mit bildreicher Sprache über Wölfe, Mut in der Einsamkeit und eine magische Mütze."
Meike Dannenberg, Bücher Magazin Oktober-November 2014

Tyra Teodora Tronstad wurde 1972 in Norwegen geboren und debütierte mit einem Gedichtband. Ihr erster Jugendroman erhielt auf Anhieb einen der wichtigsten norwegischen Literaturpreise. "Vera und das Dorf der Wölfe" ist ihr zweites Buch für Jugendliche..
Birgitt Kollmann, 1953 in Duisburg geboren, studierte in Heidelberg Englisch, Spanisch und Schwedisch. Sie arbeitete als Übersetzerin im Bereich Entwicklungshilfe, anschliessend sechs Jahre in Südamerika, und lebt heute als freie Übersetzerin bei Darmstadt. Sie übersetzte Romane von Chaim Potok, Carl Hiaasen, Louis Sachar, Virginia Euwer Wolff und Martha Brooks. Für die Reihe Hanser hat sie Joyce Carol Oates' Erzählungsband ›Bad girls‹ sowie die Romane ›Unter Verdacht‹ und ›Mit offenen Augen‹ übersetzt.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 272
Altersempfehlung 11 - 13 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 01.09.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-64006-0
Reihe Reihe Hanser
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 21.6/14.2/3.2 cm
Gewicht 472 g
Originaltitel Hundetanker
Übersetzer Birgitt Kollmann

Kundenbewertungen

Durchschnitt
11 Bewertungen
Übersicht
5
3
3
0
0

Vera und die Wölfe
von I. Schneider aus Mannheim am 27.08.2014
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Das kleine Dörfchen Ronset liegt ganz oben im Norden Norwegens mitten im Wald und genau dorthin zieht die dreizehnjähige Vera zusammen mit ihrem Vater. Veras Vater ist Schriftsteller und schreibt gerade an einem Buch über das Verhalten der Wölfe, bei dem er ziemlich viel Ruhe braucht. Das ist gar nicht so einfach zu bekommen, de... Das kleine Dörfchen Ronset liegt ganz oben im Norden Norwegens mitten im Wald und genau dorthin zieht die dreizehnjähige Vera zusammen mit ihrem Vater. Veras Vater ist Schriftsteller und schreibt gerade an einem Buch über das Verhalten der Wölfe, bei dem er ziemlich viel Ruhe braucht. Das ist gar nicht so einfach zu bekommen, denn in dem kleinen Ort Ronset ist es schon öfter vorgekommen, dass Schafe von Wölfen gerissen werden und die Einwohner große Angst vor den Wölfen haben. Deshalb kommt es auch gar nicht so gut an, dass Veras Vater ein positives Buch über die Wölfe und deren Schutz durch die Menschen schreibt, denn es haben sich schon Einwohner zusammengeschlossen, um die wilden Tiere zu jagen. Vera hat sich mit Gustav, einem Jungen aus dem Ort, angefreundet und versucht die scheuen Tiere zu beschützen. Sehr hilfreich ist ihr vor allem eine grüne Mütze, die sie in einer Kommode, die sie von ihrem netten Nachbar Brando geliehen bekommen hat, gefunden hat und mit der sie die Wölfe hören und deren Sprache verstehen kann. Doch es wird gefährlich, denn der nette Nachbar Brando hat einen nicht so netten Sohn, Birger, der es auf Veras Mütze und das Leben der Wölfe abgesehen hat. Ein Jugendbuch voller Spannung, Tierliebe und Gerechtigkeitssinn! Absolut erwähnenswert ist das Buchcover, das wirklich ganz toll gelungen ist!

Vera und das Dorf der Wölfe
von einer Kundin/einem Kunden am 26.09.2015
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Vera zieht mit ihren Vater in das verschlafene Örtchen Ronset. Dort sind sie nicht wirklich Willkommen, ihr Vater ist Schriftsteller und schreibt über Wölfe. Ronset hasst Wölfe da sie viele Ihrer Schafe gerissen haben. Vera findet eine Mütze, plötzlich hört sie die Hunde und die anderen Tiere sprechen? Was geht da vor? Spannen... Vera zieht mit ihren Vater in das verschlafene Örtchen Ronset. Dort sind sie nicht wirklich Willkommen, ihr Vater ist Schriftsteller und schreibt über Wölfe. Ronset hasst Wölfe da sie viele Ihrer Schafe gerissen haben. Vera findet eine Mütze, plötzlich hört sie die Hunde und die anderen Tiere sprechen? Was geht da vor? Spannendes Jugendbuch!

Vera und die Wölfe
von einer Kundin/einem Kunden aus Altrip am 21.04.2015

Das kleine Dörfchen Ronset liegt ganz oben im Norden Norwegens mitten im Wald und genau dorthin zieht die dreizehnjähige Vera zusammen mit ihrem Vater. Veras Vater ist Schriftsteller und schreibt gerade an einem Buch über das Verhalten der Wölfe, bei dem er ziemlich viel Ruhe und Stille braucht. Das ist gar nicht so einfach zu b... Das kleine Dörfchen Ronset liegt ganz oben im Norden Norwegens mitten im Wald und genau dorthin zieht die dreizehnjähige Vera zusammen mit ihrem Vater. Veras Vater ist Schriftsteller und schreibt gerade an einem Buch über das Verhalten der Wölfe, bei dem er ziemlich viel Ruhe und Stille braucht. Das ist gar nicht so einfach zu bekommen, denn in dem kleinen Ort Ronset ist es schon öfter vorgekommen, dass Schafe von Wölfen gerissen werden und die Einwohner große Angst vor den Wölfen haben. Deshalb kommt es auch gar nicht so gut an, dass Veras Vater ein positives Buch über die Wölfe und deren Schutz durch die Menschen schreibt, denn es haben sich schon Einwohner zusammengeschlossen, um die wilden Tiere zu jagen. Vera hat sich mit Gustav, einem Jungen aus dem Ort, angefreundet und versucht die scheuen Tiere zu beschützen. Sehr hilfreich ist ihr vor allem eine grüne Mütze, die sie in einer Kommode, die sie von ihrem netten Nachbar Brando geliehen bekommen hat, gefunden hat und mit der sie die Wölfe hören und deren Sprache verstehen kann. Doch es wird gefährlich, denn der nette Nachbar Brando hat einen nicht so netten Sohn, Birger, der es auf Veras Mütze und das Leben der Wölfe abgesehen hat. Ein Jugendbuch voller Spannung, Tierliebe und Gerechtigkeitssinn! Absolut erwähnenswert ist das Buchcover, das wirklich ganz toll gelungen ist!


  • Artikelbild-0