Villa Klestiel

Roman

Gabriele Weingartner

(1)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
Fr. 11.00
Fr. 11.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 17.90

Accordion öffnen
  • Villa Klestiel

    Limbus Verlag

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 17.90

    Limbus Verlag

gebundene Ausgabe

Fr. 29.90

Accordion öffnen
  • Villa Klestiel

    Limbus Verlag

    Versandfertig innert 6 - 9 Werktagen

    Fr. 29.90

    Limbus Verlag

eBook (ePUB)

Fr. 11.00

Accordion öffnen

Beschreibung

In der Villa Klestiel, irgendwo zwischen Wannsee und Schlachtensee gelegen, haben sich um die Jahrtausendwende Menschen zusammengetan, um so selbstbestimmt wie möglich miteinander zu altern: Schauspieler, Weltreisende, Juristen, Kritikerinnen, Akademikerwitwen, die das Alleinsein nicht ertragen, Westberliner, die die Welt nicht mehr begreifen, darunter Menschen, die sich selbst als 68er verstehen oder auch von anderen so (miss-)verstanden werden. Ein tragikomischer Roman mit überraschenden Wendungen.

Gabriele Weingartner, Kulturjournalistin und Literaturkritikerin, wurde 1948 in Edenkoben/Pfalz geboren, studierte Germanistik und Geschichte in Berlin und Cambridge (Massachusetts). Nach zwei Jahrzehnten im pfälzischen St. Martin lebt sie seit 2008 wieder in Berlin. Zahlreiche Literaturpreise und Stipendien, Mitglied des P.E.N.-Zentrums Deutschland. Veröffentlichungen (Auswahl): Der Schneewittchensarg (1996), Bleiweiss (2000, 2009 als Taschenbuch bei dtv), Die Leute aus Brody (2005), Fräulein Schnitzler (2006). Bei Limbus erschienen: Tanzstrasse (2010, als Limbus TB 2014), Villa Klestiel (2011, als Limbus TB 2014)

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 256 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 12.02.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783990390191
Verlag Limbus Verlag
Dateigröße 1114 KB

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
1
0
0
0

68er Spätmodell
von Verena Reinalter aus Innsbruck/Sillpark am 24.02.2012
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

In der Villa Klestiel leben viele ins Alter gekommene Menschen gemeinsam unter einem Dach. Diese Menschen verbindet eigentlich nur eines: sie haben sich gemeinsam einen Wünsch erfüllt, nämlich so selbstbestimmt wie möglich zu altern. Dieser tragikomische Roman beschreibt auf außergewöhnliche Weise das Zusammenleben dieser zum Gr... In der Villa Klestiel leben viele ins Alter gekommene Menschen gemeinsam unter einem Dach. Diese Menschen verbindet eigentlich nur eines: sie haben sich gemeinsam einen Wünsch erfüllt, nämlich so selbstbestimmt wie möglich zu altern. Dieser tragikomische Roman beschreibt auf außergewöhnliche Weise das Zusammenleben dieser zum Großteil "Alt 68er" und enthält auch eine Reihe von überraschenden Geständnissen und Wendungen.

  • Artikelbild-0