Meine Filiale

Die vergessene Generation

Die Kriegskinder brechen ihr Schweigen

Sabine Bode

(18)
Hörbuch (CD)
Hörbuch (CD)
Fr. 19.90
Fr. 19.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 13.90

Accordion öffnen
  • Die vergessene Generation

    Klett Cotta

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 13.90

    Klett Cotta

eBook (ePUB)

Fr. 13.90

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

Fr. 19.90

Accordion öffnen
  • Die vergessene Generation

    4 CD (2014)

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 19.90

    4 CD (2014)

Hörbuch-Download

Fr. 10.90

Accordion öffnen

Beschreibung


Das Hörbuch zum SPIEGEL-Bestseller.

Sie haben den Bombenkrieg oder die Vertreibung miterlebt, ihre Väter waren Soldaten, in Gefangenschaft oder sind gefallen. Diese Kriegsvergangenheit zeigt auch heute noch in vielen Familien Spuren, bis in die zweite und dritte Generation hinein. Nach langen Jahren des Schweigens beginnt die Generation der Kriegskinder – in etwa die Jahrgänge 1930 bis 1945 – jetzt ihre Erfahrungen zu verarbeiten.

Die Kriegskindergeneration ist im Ruhestand, die eigenen Kinder sind längst aus dem Haus. Bei vielen kommen jetzt die Erinnerungen allmählich hervor und mit ihnen auch Ängste, manchmal sogar die unverarbeiteten Kriegserlebnisse. Sie wollen nun über sich selbst nachdenken und sprechen. Der Psychoanalytiker Horst-Eberhard Richter spricht von einer »verschwiegenen, unentdeckten Welt«. Mit den Holocaust-Opfern habe man sich eingehend beschäftigt, mit der Kriegskindergeneration nie. Ihnen wurde gesagt: »Sei froh, dass du überhaupt überlebt hast. Vergiss alles und schau lieber nach vorne!« Sie haben den Bombenkrieg miterlebt oder die Vertreibung, ihre Väter waren im Feld, in Gefangenschaft oder sind gefallen. Diese Erinnerungen haben sie bislang in sich verschlossen gehalten, sie trösteten sich mit der Einstellung: »Andere haben es noch viel schlimmer gehabt als wir.« So wurde eine ganze Generation geprägt: Man funktionierte, baute auf, fragte wenig, jammerte nie, wollte vom Krieg nichts hören - und man konnte kein Brot wegwerfen.

(4 CDs, Laufzeit: 4h 46)

Sabine Bode, geboren 1947, war Redakteurin beim Kölner Stadt-Anzeiger. Seit 1977 lebt sie als freie Journalistin und Autorin in Köln und arbeitet überwiegend für die Kulturredaktion des Hörfunks von WDR und NDR. Weitere Bücher: Die deutsche Krankheit − German Angst, Nachkriegskinder. Die 1950er Jahrgänge und ihre Soldatenväter und Kriegsenkel. Die Erben der vergessenen Generation.

Hannelore Hoger, geboren 1942, arbeitete u.a. mit Volker Schlöndorff, Peter Zadek und Alexander Kluge und spielt seit fast 20 Jahren „Bella Block“. Charles Brauer, geboren 1935, wurde u.a. in seiner Rolle als „Tatort“-Kommissar Brockmöller populär.

Charles Brauer, bekannt aus Film, Fernsehen und von der Bühne, wurde u. a. in seiner Rolle als „Tatort”-Kommissar Brockmöller populär. Er ist die Stimme der John-Grisham-Romane und hat alle Thriller des Autors für Random House Audio eingelesen.

Produktdetails

Medium CD
Sprecher Hannelore Hoger, Charles Brauer
Spieldauer 286 Minuten
Erscheinungsdatum 29.08.2014
Verlag Random House Audio
Fassung gekürzt
Hörtyp Lesung
Sprache Deutsch
EAN 9783837128338

Kundenbewertungen

Durchschnitt
18 Bewertungen
Übersicht
12
4
2
0
0

Die vergessene Generation
von einer Kundin/einem Kunden aus Oberrieden am 02.10.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ein beeindruckendes Buch, das zu lesen sich unbedingt lohnt. Es geht nicht um Täter- oder Opferperspektive, sondern um die traumatischen Kriegserlebnisse, denen Kinder erbarmungslos ausgeliefert waren. Diese ernst zu nehmen und ihre Auswirkungen in Kriegs- und Nachkriegsgenerationen aufzuzeigen, ist Inhalt des Buches. Die vers... Ein beeindruckendes Buch, das zu lesen sich unbedingt lohnt. Es geht nicht um Täter- oder Opferperspektive, sondern um die traumatischen Kriegserlebnisse, denen Kinder erbarmungslos ausgeliefert waren. Diese ernst zu nehmen und ihre Auswirkungen in Kriegs- und Nachkriegsgenerationen aufzuzeigen, ist Inhalt des Buches. Die verschiedenen Erzählperspektiven zeigen Einzelschicksale, eingebettet in den gesellschaftlichen Kontex der damaligen Zeit, mit Bedeutung für Gegenwart und Zukunft.

von einer Kundin/einem Kunden am 28.06.2020
Bewertet: anderes Format

Dieses Buch hilft die Eltern und Großeltern zu verstehen!!

ich hab mich in einigen Beschreibungen gut wieder erkannt
von einer Kundin/einem Kunden aus Bayreuth am 27.06.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Schade, dass die Generation der Nachkriegskinder, zu denen ich gehöre, nicht das Wissen um die Problematik der unausgesprochenen Belastungen hatte, was die Autorin in diesem und anderen Büchern beschreibt. Vieles hätte anders laufen können, sowohl bei meinen Eltern und Verwandten sowie deren Nachkommen, die Kriegsteilnehmer und ... Schade, dass die Generation der Nachkriegskinder, zu denen ich gehöre, nicht das Wissen um die Problematik der unausgesprochenen Belastungen hatte, was die Autorin in diesem und anderen Büchern beschreibt. Vieles hätte anders laufen können, sowohl bei meinen Eltern und Verwandten sowie deren Nachkommen, die Kriegsteilnehmer und -flüchtlinge waren, wie auch bei mir und meinen Geschwistern. Es bleibt nur noch das rückblickende Verstehen und Verzeihen und der Blick nach vorn in der Hoffnung auf mehr Achtsamkeit im täglichen Umgang miteinander.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Die vergessene Generation

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
    • Die vergessene Generation
    1. Die vergessene Generation
    2. Millionen Kriegskinder unter uns. Was der Kalte Krieg verhinderte
    3. Ein erhellendes Seminar
    4. Nazivergangenheit & Kriegsvergangenheit
    5. Eine tüchtige Generation
    6. Phantasiediagnose "vegetative Dystonie"
    7. Wo sind die Erinnerungen?
    8. Was Kinder gebraucht hätten... Kinder ohne Väter
    9. Die Not & die Wut der Heimkehrer
    10. Diagnose "Dystrophie"
    11. "Eine verschwiegene, unentdeckte Welt". Als Deutschland hungerte
    12. "Heute dümmer als früher?". Was Schelsky herausfand
    13. Zwei Frauen ziehen Bilanz. Die Sehnsucht, es möge nie wieder Krieg geben
    14. Ständig im Hilfseinsatz, wenig Schlaf
  • Die vergessene Generation

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
    • Und immer wieder Überleben
    1. Und immer wieder Überleben
    2. Panik bei Mückenstichen
    3. Das fröhliche Kind
    4. Die Rolle der Psychoanalyse
    5. Wenn das Herz verrückt spielt
    6. Bombenstimmung!
    7. Ein ganzes Volk in Bewegung. Die verlorene Heimat als Fixpunkt
    8. Auf der Flucht geboren
    9. Der Mutter immer dankbar sein
    10. Halb Deutschland unterwegs
    11. Ahnungslose Dorfbevölkerung
    12. Harte Verteilungskämpfe
    13. Eine couragierte Zwölfjährige
    14. "Schreckliches - aber auch viel Schönes"
    15. Ins Bett, weil das Zimmer so eisig war
    16. Zu Fuß von Thüringen ins Ruhrgebiet
  • Die vergessene Generation

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
    • Nazi-Erziehung: Hitlers willige Mütter. Die Schule der Johanna Haarer
    1. Nazi-Erziehung: Hitlers willige Mütter. Die Schule der Johanna Haarer
    2. "Wehret den Anfängen"
    3. "Das Kind nicht riechen können"
    4. Streit mit der Nazimutter
    5. Wie Wölfchen seine Lebensfreude verlor
    6. Auch Mädchen weinen nicht!
    7. Die große Betäubung. Nach einem Bombenangriff
    8. Werbung für die "Tablettchen"
    9. Beim Angriff die Finger in den Ohren
    10. Tabletten gegen Todesangst
    11. "Als alter Mann werde ich glücklich sein". Zwei Kindheiten: Kaspar & Wolfgang
    12. Ein Sohn, der die Bühne liebt
    13. Die Kriegsschrecken der Eltern geerbt
  • Die vergessene Generation

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
    • Vater & Sohn - wie zwei Veteranen
    1. Vater & Sohn - wie zwei Veteranen
    2. Eine schizoide Episode
    3. Das Ende der Zärtlichkeit
    4. Heilung ist möglich
    5. Trostlose Familien
    6. "Kollektive Geheimnisse"
    7. Eltern, die vor allem Neuen zurückschrecken
    8. Zwei Flüchtlingskinder
    9. Ein Steinmetz wirft die Brocken hin
    10. Verluste werden nicht betrauert
    11. Ein Plädoyer für Vernunft & Trauer. Wie der Kriegsschrecken gedenken?
    12. Die Befreiung durch eine Trauerfeier
    13. Ein Ritual entfaltet seine Wirkung
    14. "Eine traumatische Kultur"
    15. Mit dem Schicksal Frieden schließen