Warenkorb

Medien-Kids

Bewusst umgehen mit allen Medien - von Anfang an

Beobachter-Edition

Keine Familie kommt heute darum herum, sich mit dem aktuellen Medienangebot auseinanderzusetzen und den Medienkonsum der Kinder und Jugendlichen druch Spielregeln zu dosieren. Wie lange und ab wann soll mein Kind welche Medien nutzen, und was soll es konsumieren dürfen? Das sind die entscheidenden Fragen, auf die es keine pauschalen Antworten und allgemeingültigen Regeln gibt. In diesem Beobachter-Ratgeber kommen zahlreiche Eltern und Medienpädagogen zu Wort, die ganz konkret ihre individuellen Lösungen in ihrer Familie gefunden haben. Ihre Erfahrungsberichte und die medienpädagogischen Überlegungen der Experten sind eine wertvolle Anregung für Eltern, die im Dialog mit ihren Kindern immer wieder neu ein sinnvolles Mass der Mediennutzung finden wollen.

Die Autorin und Medienpädagogin Eveline Hipeli sieht das vielfältige Angebot an Online- und Offline-Medien als Chance, wenn ihm mit bewusst entwickelter Medienkompetenz begegnet wird. Wie das gelingt, zeigt dieser Beobachter-Ratgeber mit den vielen Tipps von Eltern für Eltern.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Herausgeber Der Schweizerische Beobachter
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 216 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.05.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783855698738
Verlag Beobachter-Edition
Dateigröße 9321 KB
eBook
eBook
Fr. 35.90
Fr. 35.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
4
0
0
0
0

Ratgeber mit Köpfchen
von Barbara aus Rheinau am 14.05.2014
Bewertet: Einband: Kunststoff-Einband

Medien sind in unserer Welt allgegenwärtig. Unbewusst werden so die meisten Kinder schon früh an verschiedene Medien herangeführt oder ausgesetzt. Natürlich mache ich mir da Gedanken, was mein kleiner Sohn schon sollte oder was ihn überfordern könnte. Die vielen interessanten Zitate von Eltern und Medienexperten, welche über ih... Medien sind in unserer Welt allgegenwärtig. Unbewusst werden so die meisten Kinder schon früh an verschiedene Medien herangeführt oder ausgesetzt. Natürlich mache ich mir da Gedanken, was mein kleiner Sohn schon sollte oder was ihn überfordern könnte. Die vielen interessanten Zitate von Eltern und Medienexperten, welche über ihre individuellen Lösungsansätze im Umgang mit der Medienvielfalt in ihren Familien erzählen, sind für meine eigene Medienerziehung zu einem nutzvollen Instrument geworden. Und da das Buch von Kleinkinder bis Jugendliche mehrere Lebensphasen abdeckt, werde ich den Ratgeber sicher noch viele Male benutzen. Vielen Dank für diesen positiven Ratgeber, der mir persönlich mehr Sicherheit im Mediendschungel gibt.

von Eltern für Eltern & Kids!
von Gabriela aus Embrach am 09.05.2014
Bewertet: Einband: Kunststoff-Einband

Die ständige Präsenz der (elektronischen) Medien, die Selbstverständlichkeit der Nutzung dieser in jeder möglichen und unmöglichen Situation überfordert uns Eltern schnell mal. Spätestens wenn die Fernsehzeit des Nachwuchses geregelt werden soll ist es an der Zeit, das eigene Mediennutzungsverhalten zu hinterfragen. Denn was wir... Die ständige Präsenz der (elektronischen) Medien, die Selbstverständlichkeit der Nutzung dieser in jeder möglichen und unmöglichen Situation überfordert uns Eltern schnell mal. Spätestens wenn die Fernsehzeit des Nachwuchses geregelt werden soll ist es an der Zeit, das eigene Mediennutzungsverhalten zu hinterfragen. Denn was wir den Kindern vorschreiben, sollten wir auch selbst vorleben. Deshalb wird das vorliegende Buch in unserem Hause auch zur Medienerziehung von uns Eltern verwendet. Es ist sehr verständlich und alltags- und praxisnah geschrieben. Frau Hipeli, selbst promovierte Medienwissenschaftlerin/-pädagogin und Mutter, weitere Experten und Eltern erklären und beschreiben, geben Rat, Vorschläge, rechtliche Hinweise, stellen eigene Nutzungsmodelle vor. Ein sehr guter Mix, das Buch liest sich sehr schnell, durch die Einblicke in die Praxis / aus der Praxis fühlt man sich nicht "bevormundet" wie das bei anderen "nur" Ratgebern mal schnell der Fall sein kann. Z.T. schimmert bei Elternkommentaren ein bisschen Unsicherheit durch, das gibt Trost, denn das sind wir auch! Das Buch ist sehr gut strukturiert, nach Mediengattungen. Man kann sehr schön selektiv lesen (mein Mann!) oder es später auch zum Nachschlagen benutzen. Die letzten zwei Kapitel widmen sich den medienübergreifenden Aspekten bzw. der Medienkompetenz im Alltag. Zwei sehr nützliche Schlusskapitel weil Regeln aufstellen harte Arbeit ist (oder ist nur meine 7-jährige diskussionsfreudig?), die eigenen Regeln ausserhalb der eigenen vier Wände nicht immer einfach durchsetzbar sind. Noch ein Wort zum "Ton" des Buches: es ist nicht belehrend, verteufelt die Medien nicht. Es macht den Eltern klar, dass die Regelung der Mediennutzung Erziehungsarbeit bedeutet. Und den Kindern - die es u.a. deshalb im Vor-/Teenageralter lesen können (und sollen!) - dass der Umgang mit Medien, wie vieles andere, erlernt und bewusst gelebt werden soll. Es ist eine Chance für die junge Generation, aber es birgt auch Risiken. Gleichgewicht ist der Schlüssel. Und weil es jemand anderes sagt und nicht nur Mami und Papi könnte es auch Wirkung zeigen…

Hilfe ohne Populismus
von Caduff Stefan am 07.05.2014
Bewertet: Einband: Kunststoff-Einband

Medien-Kids bietet Eltern die Möglichkeit, sich über verschiedene Möglichkeiten der Medienerziehung und Medienkompetenzförderungen zu informieren. Hipeli unterlässt es dabei pauschale Tips zu geben, die eh nur in einer imaginären Familie funktionieren würden. Stattdessen werden Eltern und Experten zu ihren Vorgehen und Empfehlun... Medien-Kids bietet Eltern die Möglichkeit, sich über verschiedene Möglichkeiten der Medienerziehung und Medienkompetenzförderungen zu informieren. Hipeli unterlässt es dabei pauschale Tips zu geben, die eh nur in einer imaginären Familie funktionieren würden. Stattdessen werden Eltern und Experten zu ihren Vorgehen und Empfehlungen befragt, was auch zu unterschiedlichen Standpunkten führt, aber den Lesenden aufzeigt, dass jede Familie für sich selbst eine Lösung finden muss. Dieses Buch bietet hierfür eine sehr gute Grundlage. Es ist nicht mit wissenschaftlichen Fakten überhäuft, stellt kritische Fragen und gibt konkrete Erziehungstipps. Die positiv-kritische Grundhaltung von Hipeli ermöglicht eine Perspektive die, auch aus meiner Sicht, die einzige Umsetzbare in der Medienerziehung unserer Zeit ist.