Meine Filiale

Septembernovelle

Johan Bargum

(12)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 26.90
Fr. 26.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Taschenbuch

ab Fr. 15.90

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

ab Fr. 26.90

Accordion öffnen
  • Septembernovelle

    Mareverlag

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 26.90

    Mareverlag
  • Nachsommer

    Mareverlag

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 27.90

    Mareverlag

eBook (ePUB)

Fr. 11.00

Accordion öffnen

Beschreibung

Zwei Männer, die beide mit derselben Frau verheiratet waren, begeben sich auf eine gemeinsame Segeltour. Nur einer von ihnen kehrt zurück.

Eine Dreiecksgeschichte? Ein Krimi, könnte man meinen, als Olof Besuch von der Polizei erhält und ihr seine Sicht der Dinge schildert: Es geht um die letzte Segeltour mit seinem Freund Harald, den er zuvor zwanzig Jahre lang nicht gesehen hatte; um Elin, die Frau, die beide Männer miteinander verband und voneinander trennte; und schliesslich um Haralds Verschwinden. Olofs Bekenntnisse zeigen, dass sie beide Motive hatten, den jeweils anderen zu ruinieren - andererseits waren Haralds Tage aufgrund einer schweren Krankheit ohnehin gezählt, warum hätte Olof ihm da etwas antun sollen? Ausserdem hatte Olof doch Elin für sich gewonnen und bis zu ihrem Tod mit ihr zusammengelebt. Dann aber kommt ein Brief zum Vorschein, der die Dinge in ein gänzlich anderes Licht setzt.

Ein raffiniertes, mit leiser Eleganz skizziertes Buch über die grossen Paradoxa des Lebens: die Macht des Schicksals, die Unausweichlichkeit des Todes, vor allem aber die Liebe, die über allem zu stehen scheint. Voll spätsommerlicher Atmosphäre und in souveräner, klarer Sprache erzählt Johan Bargum von einem Dreiecksverhältnis und dem Gepäck der Vergangenheit, das sich nie abschütteln lässt.

»Ein kleines Meisterwerk, das einem lange nachgeht.« Nerikes Allehanda

Johan Bargum, geboren 1943 in Helsinki, gilt als einer der prominentesten finnlandschwedischen Autoren. Er veröffentlichte Romane, Erzählungen, Drehbücher, Hörspiele und zahlreiche Theaterstücke, welche weltweit aufgeführt werden. Sein schriftstellerisches Werk wurde bereits mehrfach ausgezeichnet. Johan Bargum lebt in Espoo.

Karl-Ludwig Wetzig, 1956 geboren, lebt als Autor und Übersetzer aus den nordischen Sprachen in Den Haag. Unter anderem übertrug er Isländersagas, Jón Kalman Stefánsson, Hallgrímur Helgason und Gunnar Gunnarsson ins Deutsche. Für mare übersetzte er zuletzt Ragnar Kvams Biografie »Heyerdahl: Auf dem Floss zum Forscherruhm« (2012) und Ulla-Lena Lundbergs Roman »Eis« (2014).

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 112
Erscheinungsdatum 05.08.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86648-193-0
Verlag Mareverlag
Maße (L/B/H) 21.1/13.3/1.5 cm
Gewicht 223 g
Originaltitel Seglats i september
Auflage 2. Auflage
Übersetzer Karl-Ludwig Wetzig

Kundenbewertungen

Durchschnitt
12 Bewertungen
Übersicht
8
4
0
0
0

Die leisen Töne
von einer Kundin/einem Kunden am 01.09.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

"Nachsommer" von Joha Bargum hat mich auf ganzer Linie überzeugt und einmal mehr gezeigt, dass der Mareverlag einfach großartige Bücher macht. Bargum erzählt eine große Geschichte in leisen Tönen und macht sie dadurch nur noch größer. Zwei Brüder, so unterschiedlich und doch so gleich, die Vergangenheit, die einen immer irgendwa... "Nachsommer" von Joha Bargum hat mich auf ganzer Linie überzeugt und einmal mehr gezeigt, dass der Mareverlag einfach großartige Bücher macht. Bargum erzählt eine große Geschichte in leisen Tönen und macht sie dadurch nur noch größer. Zwei Brüder, so unterschiedlich und doch so gleich, die Vergangenheit, die einen immer irgendwann einholt und Kinder, die den eigenen Blick schärfen. Mit 140 Seiten ist "Nachsommer" eines der wenigen Bücher, die es schaffen mit wenigen Worten so viel zu sagen. Ich bin begeistert, meine absolute Leseempfehlung!

Abschied und Neubeginn in den Schären.
von einer Kundin/einem Kunden am 27.06.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Kleiner, feiner Familienroman, der nur eine Sommer dauert. Dafür aber alte Wunden aufreisst und schliesst. Erzählt in Worten,welche die Phantasie beflügeln und eigene Bilder schaffen.

"Weiß man eigentlich jemals, was vor sich geht"?
von einer Kundin/einem Kunden am 08.04.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Die Brüder Olof und Carl hatten viele Jahre keinen Kontakt zueinander. Schließlich treffen sie am Sterbebett ihrer Mutter aufeinander. Mit von der Partie sind Carls Ehefrau, die beiden Söhne, Onkel Tom und eine ewas schrullige und liebenswerte Krankenschwester. Johan Bargum schreibt humorvoll, manchmal auch schonungslos offen üb... Die Brüder Olof und Carl hatten viele Jahre keinen Kontakt zueinander. Schließlich treffen sie am Sterbebett ihrer Mutter aufeinander. Mit von der Partie sind Carls Ehefrau, die beiden Söhne, Onkel Tom und eine ewas schrullige und liebenswerte Krankenschwester. Johan Bargum schreibt humorvoll, manchmal auch schonungslos offen über Familie, geschwisterliche Rivalität, Lebenslügen und unguten Kompromissen. Kurzum: Lesen!


  • Artikelbild-0