Möwenschrei / Kommissar John Benthien Bd.2

Nordsee-Krimi

Hauptkommissar John Benthien Band 2

Nina Ohlandt

(21)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 15.90
Fr. 15.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 15.90

Accordion öffnen
  • Möwenschrei / Kommissar John Benthien Bd.2

    Lübbe

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 15.90

    Lübbe

eBook (ePUB)

Fr. 12.90

Accordion öffnen
  • Möwenschrei

    ePUB (Lübbe)

    Sofort per Download lieferbar

    Fr. 12.90

    ePUB (Lübbe)

Hörbuch (CD)

Fr. 24.90

Accordion öffnen
  • Möwenschrei

    6 CD (2018)

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 24.90

    6 CD (2018)

Hörbuch-Download

ab Fr. 14.90

Accordion öffnen

Beschreibung


WENN DEIN URLAUB ZUM ALBTRAUM WIRD ...

Der Flensburger Hauptkommissar John Benthien wohnt wann immer möglich in seinem verwitterten Kapitänshaus auf Sylt. In dessen Nähe verunglücken an einem düsteren Oktobermorgen zwei Jungen tödlich. War es ein Unfall oder Mord? Benthien beginnt zu ermitteln. Wie sich herausstellt, waren die Zwillinge Feriengäste in der Pension Astarte. Dort, in dem uralten Friesenhaus, erwartet den Kommissar Schreckliches: Eine Frau wurde brutal erstickt. Noch hat Benthien keine Ahnung, dass dies nicht der letzte Todesfall bleiben wird, der die kleine Pension heimsucht.

"Für alle, die sich nach dem spannenden Küstenmord einen weiteren raffinierten Nordseekrimi gewünscht haben." Frankfurter Stadtkurier, 09.06.2015 "Wieder kann Nina Ohlandt überzeugen und liefert den Beweis, dass ein absolut spannender Krimi nicht mit Gewalt oder actionreichen Szenen einhergehen muss. [...] Eine schöne Reihe, die hoffentlich fortgesetzt wird." Dr. Astrid van Nahl, Alliteraus, April 2015

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 512
Altersempfehlung 16 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 12.02.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-404-17136-1
Verlag Lübbe
Maße (L/B/H) 18.6/12.6/3.5 cm
Gewicht 433 g
Auflage 7. Auflage 2015
Verkaufsrang 35502

Weitere Bände von Hauptkommissar John Benthien

Kundenbewertungen

Durchschnitt
21 Bewertungen
Übersicht
13
3
1
3
1

von einer Kundin/einem Kunden am 13.09.2020
Bewertet: anderes Format

Ein sehr spannender krimi mit einem sehr sympathischen Kommisar. Man taucht sofort in die Figuren ein, die authentisch beschrieben werden. Auch im zweiten Buch wartet man voller Spannung auf die Lösung des vielschichtigen Falls. Auf geht's zu Band 3!

Suchtgefahr!
von einer Kundin/einem Kunden am 06.05.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Sylt... Zwei kleine Jungs, Zwillinge, spielen mit einem Bollerwagen und stürzen. Der eine kleine Junge ist sofort tot, der Bruder kommt schwer verletzt ins Krankenhaus. Die Kinder und deren Familie sind Feriengäste und wohnen in einer kleinen Pension. Welch ein schrecklicher Unfall...oder? Eine Krankenschwester liest einen ... Sylt... Zwei kleine Jungs, Zwillinge, spielen mit einem Bollerwagen und stürzen. Der eine kleine Junge ist sofort tot, der Bruder kommt schwer verletzt ins Krankenhaus. Die Kinder und deren Familie sind Feriengäste und wohnen in einer kleinen Pension. Welch ein schrecklicher Unfall...oder? Eine Krankenschwester liest einen Zeitungsbericht über diesen schrecklichen Unfall. Zufällig war sie auf dem Heimweg am Unglücksort vorbeigefahren und hat eine Beobachtung gemacht, die darauf schließen lassen, das es doch kein Unfall gewesen sein könnte! Hauptkommissar John Benthien und sein Team ermitteln zunächst zögerlich... Einfach nur toll, dieser zweite Teil. Genau so toll wie der erste Teil " Küstenmorde".

Zu langatmig, zu viele Charaktere
von einer Kundin/einem Kunden aus Frankfurt am Main am 26.10.2019

Der Anfang ist gut, dich plötzlich werden zu viele Charaktere in immer wieder schnell aufeinander folgenden Wechsel ins Spiel gebracht. Da wäre ein Übersicht schön gewesen. Außerdem ist der Krimi zu langatmig, was ihn am Schluss sehr flach enden lässt. Die Spannung, die zwischendurch aufgebaut wird , kann nicht gehalten werde.


  • Artikelbild-0