Mein Vater, der Pirat

Nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2015, Kategorie Kinderbuch

Davide Calì

(1)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 27.90
Fr. 27.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Beschreibung

Eine Vater-Sohn-Geschichte Der Vater des Jungen ist meistens unterwegs, denn er ist Pirat. Mit seinen Piratenkumpanen macht er die Weltmeere unsicher und hebt verborgene Schätze – so jedenfalls hat er es seinem Sohn erzählt. Aber eines Tages stellt sich auf dramatische Weise heraus, dass der Vater gar kein Pirat ist, sondern im Ausland unter Tage arbeitet, weil er in der Heimat keine Arbeit gefunden hat. Wenn der Vater es schafft, nach Hause zu kommen, bringt er immer wunderbare Geschenke mit und erzählt viele Piratengeschichten von Schatzsuche und grossen Abenteuern – und natürlich von den anderen Piraten. Doch eines Tages hat er einen Unfall in dem Bergwerk, in dem er arbeitet, und sein Sohn lernt die Wahrheit kennen. Was für eine riesige Enttäuschung! Seit Jahren hat der Vater ihn belogen; den grandiosen Piraten hat es niemals gegeben! Einige Jahre später, der Vater lebt wieder bei seiner Familie, erfährt er, dass die Mine geschlossen wird. Der Vater macht sich, begleitet von seinem Sohn, auf den Weg, um sich zusammen mit den alten Kumpeln von der Mine zu verabschieden. Von dem Ort, an dem die Bergleute so viel Schmerzhaftes erfahren haben, an dem aber auch Solidarität und Freundschaft gewachsen sind. Jetzt versteht der Sohn, was der Ursprung aller Piratengeschichten war. Die Mine ist verloren, aber der Sohn hat seinen Vater wiedergefunden.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Altersempfehlung 8 - 10 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 22.08.2014
Verlag Verlagshaus Jacoby & Stuart
Seitenzahl 48
Maße (L/B/H) 28.7/21.5/1.5 cm
Gewicht 520 g
Auflage 1
Originaltitel Mio Padre
Übersetzer Edmund Jacoby
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-942787-39-0

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Bewegende Vater-Sohn-Geschichte
von einer Kundin/einem Kunden am 19.11.2014

"Mein Vater der Pirat" von Davide Cali hatte mich erst über die Illustrationen von Maurizio Quarello angesprochen, aber letztendlich sind hier Autor und Illustrator kongenial unterwegs.Sie haben eine wunderbare Vater-Sohn-Geschichte geschaffen, für ältere Grundschulkinder oder vorlesende Eltern/Großeltern,die sicherlich Anlaß zu... "Mein Vater der Pirat" von Davide Cali hatte mich erst über die Illustrationen von Maurizio Quarello angesprochen, aber letztendlich sind hier Autor und Illustrator kongenial unterwegs.Sie haben eine wunderbare Vater-Sohn-Geschichte geschaffen, für ältere Grundschulkinder oder vorlesende Eltern/Großeltern,die sicherlich Anlaß zu Gesprächen gibt.Denn dieser Text bewegt emotional, Kinder verstehen erst genau wie der kleine Protagonist nicht, warum der Vater ihn angelogen hat, aber Bilder und Geschichte erzählen glaubwürdig und nachvollziehbar, wie alles zusammenhängt.Und sie zeugen von der Liebe eines Sohnes, der erst durch ein Unglück (im Bergwerk) und etliche Jahre später auf einer Reise zurück die Hintergründe für die Piraten-Lügengeschichte des Vaters versteht.Denn der italienische Gastarbeiter, der immer zur See wollte, aber nur Arbeit in einem belgischen Bergwerk bekam, von wo aus er dann 2(!) Wochen im Jahr Urlaub hatte, um zu Frau und Kind nach Hause zu fahren, spielte seinem Sohn viele Jahre den erfolgreichen Piraten mit besonderer Schiffsbesatzung vor und erst ein schweres Unglück im Bergwerk ,das er verletzt überlebt hat,beendet die Eulenspiegelei.Danach ist der Papa zuhause und sein Sohn hat ihn zwar irgendwann wieder gern, versteht aber den Beweggrund für die Piratenlüge nicht.Das passiert erst Jahre später, als die Mine stillgelegt wird und er mit nach Begien zu einem Treffen mit Vaters Bergwerks-Kumpeln kommt, wo er merkt, das die alten Freunde auch die sind, deren fantasievoll verbrämte Lebensgeschichten sein Papa ihm immer erzählt hatte .Und da kann er die alte Piratenflagge, die er extra mitgenommen hat, am Hochspannungsmast hissen und seinen Vater auch wieder als das sehen, was er immer sein wollte:der große Pirat ! Mir ist bei diesem Bilderbuch von Davide Cali buchstäblich das Herz aufgegangen : die sanft colorierten Zeichnungen Quarellos von flaggenschwingendem Kind auf Papas Schultern, die Piraten-Kumpel, aber auch das Bergwerk und auf dem Vorsatzblatt die umschlagenden Wellen des Meeres mit Blick bis zum Horizont-des Vaters Sehnsuchtsort etc.etc., der Illustrator hat die Seele dieser Erzählung eingefangen, ganz große Klasse , meine Herren !


  • artikelbild-0