Die unbewusste Botschaft der Verführung

Interdisziplinäre Studien zur Verführungstheorie Jean Laplanches

Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 36.90
Fr. 36.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen Versandkostenfrei
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Unter den Versuchen, die Freud’sche Theorie weiterzuentwickeln und zu reformulieren, stellt das Werk Jean Laplanches zweifellos einen der interessantesten dar. Im Zentrum seiner Allgemeinen Verführungstheorie stehen Fragen nach der Konstitution des Subjekts, des Unbewussten und der Sexualität. In Laplanches zentralem Begriffspaar von »Botschaft« und »Übersetzung« liegen Fragen nach der sozialen Herstellung von Sinn- und Bedeutungsstrukturen und zugleich Fragen nach ihrer subjektiven Dechiffrierung in therapeutischen und alltäglichen (Selbst-)Verständigungsprozessen begründet. Somit sprengt Laplanche den Rahmen der Psychoanalyse und stellt eine Verbindung zu anderen Bereichen der Sozial- und Humanwissenschaften her.

Der vorliegende Band lässt Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Soziologie, Philosophie, Kulturwissenschaften, Psychoanalyse und Theologie zu Wort kommen. Sie kommentieren das Konzept aus ihrer jeweiligen Perspektive und machen so das Spektrum der möglichen Reflexionsbreite der Allgemeinen Verführungstheorie Laplanches deutlich.

Mit Beiträgen von Thomas Aichhorn, Micha Brumlik, Iris Därmann, Udo Hock, Jean Laplanche, Peter Passett, Werner Schneider, Bernhard Waldenfels und Michael Wetzel

Ilka Quindeau, Prof. Dr. phil. habil., ist Diplom- Psychologin, Diplom-Soziologin und Psychoanalytikerin (DPV / IPV). Sie lehrt als Professorin für Klinische Psychologie und Psychoanalyse an der Fachhochschule Frankfurt und unterhält eine eigene Praxis.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 01.08.2014
Verlag Psychosozial
Seitenzahl 235
Maße (L/B/H) 21.1/14.9/2 cm
Gewicht 354 g
Reihe Bibliothek der Psychoanalyse
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8379-2390-2

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • artikelbild-0
  • Inhalt

    Vorwort
    Lothar Bayer & Ilka Quindeau

    Ausgehend von der anthropologischen Grundsituation ...
    Jean Laplanche

    Die Relevanz metapsychologischer Überlegungen für die Praxis der Psychoanalyse
    Thomas Aichhorn

    »Der Kuss«
    Zur narrativen Konstitution von Begehren und Schuld
    Micha Brumlik

    Die allgemeine Verführungstheorie als Paradigma der Sozialisationstheorie
    Lothar Bayer

    Von Derrida über Mauss zu Jean Laplanche
    Beiträge zu einer Ethnografie und Psychoanalyse der alimentären Gabe und Besessenheit
    Iris Därmann

    Botschaft und Übersetzung
    Udo Hock

    Die anthropologische Dimension der Sexualität
    Das Konzept der Sexualität im Rahmen der allgemeinen Verführungstheorie Jean Laplanches
    Peter Passett

    Lust auf Anderes
    Die Implantation der heterosexuellen Ordnung in der allgemeinen Verführungsszene
    Ilka Quindeau

    »Und führe uns nicht in Versuchung ...«
    Eine theologische Anmerkung zur Verführungstheorie Jean Laplanches
    Werner Schneider

    Der verführerische Andere
    Laplanches Psychoanalyse vor dem Hintergrund einer Phänomenologie des Fremden
    Bernhard Waldenfels

    Nachträglichkeiten
    Laplanche – Lacan – Freud
    Michael Wetzel

    Autorinnen und Autoren