Meine Filiale

Die Achse meiner Welt

Roman

Dani Atkins

(134)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
Fr. 11.00
Fr. 11.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Paperback

Fr. 14.90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

Fr. 11.00

Accordion öffnen

Beschreibung

Rachel ist jung, beliebt, verliebt und wird in wenigen Wochen ihr Traumstudium beginnen. Perfekt. Doch dann geschieht ein schrecklicher Unfall, der ihr alles nimmt. Sie verliert den besten Freund, ihre Zuversicht und die Balance. Jahre später wird ihre Welt zum zweiten Mal auf den Kopf gestellt. Denn als sie nach einem schweren Sturz im Krankenhaus erwacht, ist ihr Leben plötzlich so, wie sie es sich immer erhofft hat. Die damalige Tragödie hat es anscheinend nie gegeben. Ihr bester Freund lebt und ist an ihrer Seite. Wie kann das sein? Und wie fühlt sich Rachel in ihrem neuen Leben - mit dem Wissen über all das, was zuvor geschah? Lassen Sie sich von einer Liebesgeschichte verwirren, die mit nichts vergleichbar ist. "Die Achse meiner Welt", das Romandebüt der britischen Autorin Dani Atkins, wurde bereits in 13 Länder verkauft, hat in England für Furore gesorgt und wird ab August den deutschen Markt erobern.

"Eine tolle, warmherzige und spannende Geschichte über die grosse Liebe, den Verlust, den Tod und die "Chance", alles noch einmal anders erleben zu können."

Kossis-welt.de, 22.08.2014

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 384 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 28.07.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783426424070
Verlag Droemer Knaur Verlag
Originaltitel Fractured
Dateigröße 844 KB
Übersetzer Birgit Moosmüller
Verkaufsrang 4073

Buchhändler-Empfehlungen

Pageturner!

J. Engler, Buchhandlung St. Gallen

Wer hat sich nicht auch schon gefragt, wer man heute wäre, wenn dieses oder jenes im Leben anders gekommen wär... Die Geschichte hatte eine extreme Sogwirkung auf mich, wieso genau kann ich nicht sagen. Irgendwie hat es die Autorin geschafft, mich das ganze Buch über neugierig auf den Ausgang zu machen. Es gab Kritiken, die besagten, die Geschichte wäre vorhersehbar. Dem kann ich aber nicht beipflichten, niemals hätte ich so ein Ende erwartet! Das Ende ist es aber auch, was ich nicht ganz so ausgereift finde. Interessante Wende, aber ziemlich kitschig und nicht in allen Punkten durchdacht. Trotzdem, ein gutes Buch, dass zum Nachdenken anregt und Emotionen weckt, aber nicht allzu schwere Kost ist.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
134 Bewertungen
Übersicht
84
30
13
4
3

*5 Sterne*
von Xx am 10.04.2021
Bewertet: Einband: Paperback

Es war das erste Buch von der Autorin, ich wusste also nicht worauf ich mich einlies beim Lesen. Ich konnte mich sehr gut in die Hauptperson hineinversetzen. Irgendwie hatte man gehofft sie überlebt, trotzdem wollte man dort sein wo Sie ist, wo alles gut ist.. Das Buch war spannend und gleichzeitig unendlich traurig.

Ich war neugierig auf die Auflösung
von PMelittaM aus Köln am 28.02.2021
Bewertet: Einband: Paperback

Rachel hat fünf Jahre zuvor ihren besten Freund, Jimmy, verloren, er hat ihr Leben gerettet und dafür seines geopfert. Seitdem ist nichts mehr wie es war, Rachel leidet nicht nur an Schuldgefühlen sondern auch an einer entstellenden Narbe und Kopfschmerzen, und hat ihre Ziele nicht verwirklichen können. Als sie zur Hochzeit i... Rachel hat fünf Jahre zuvor ihren besten Freund, Jimmy, verloren, er hat ihr Leben gerettet und dafür seines geopfert. Seitdem ist nichts mehr wie es war, Rachel leidet nicht nur an Schuldgefühlen sondern auch an einer entstellenden Narbe und Kopfschmerzen, und hat ihre Ziele nicht verwirklichen können. Als sie zur Hochzeit ihrer Freundin in ihren Heimatort zurückkehrt, wird sie ohnmächtig – und die Achse ihrer Welt verschiebt sich. Als sie wieder aufwacht hat sich ihr Leben verändert, sie kann sich nicht daran erinnern, dieses gelebt zu haben – und dann steht sogar Jimmy vor ihr, lebend. Ich finde die Theorie von Parallelwelten/Alternativwelten faszinierend, und so wollte ich diesen Roman unbedingt lesen, auch, weil ich neugierig auf die Auflösung war. Leider ist mir Rachel, die die Autorin hier selbst in Ich-Form erzählen lässt, von Anfang an ziemlich unsympathisch gewesen. Schon diese Reduzierung auf Äußerlichkeiten, die immer wieder zum Tragen kommt, mag ich nicht. Außerdem ist Rachel in meinem Augen sehr unsensibel und unangenehm stur. Ganz kann ich viele ihrer Gedanken und Handlungen nicht nachvollziehen. So kommt Rachel mir nicht nahe und ich kann auch nicht mit ihr mitfühlen. Andere Charaktere sind reine Klischees, vor allem Cathy, die zwar zur Clique gehört, bei der man sich aber dauernd fragt, warum. Hier hätte die Autorin ein bisschen subtiler vorgehen können. Ähnlich bei Matt, Rachels Jugendliebe. Am besten gefällt mir Jimmy, der mir fast als einziger wie ein echter Mensch vorkommt. Durch ihn berührt mich der Roman dann doch hin und wieder emotional. Das Ende bietet meiner Meinung nach Interpretationsspielraum, die Interpretation, die die Autorin offensichtlicht beabsichtigt hat, erscheint mir persönlich nicht ganz logisch und recht kitschig, so dass ich mir lieber meine eigene denke. Tatsächlich hatte ich schon früh geahnt, was dahinter stecken sollte, trotzdem war ich bis zum Schluss neugierig auf die Auflösung. Wenn die unsympathische Protagonistin und die teilweise Unlogik nicht wäre, hätte mir der Roman gefallen können. So vergebe ich wegen der Idee, die mich neugierig gemacht, und diese Neugier auch bis zum Ende gehalten hat, 3 Sterne. Wer gerne etwas ungewöhnliche Liebesromane liest, könnte Freude an diesem Roman haben.

Tief berührend und wunderschön.
von einer Kundin/einem Kunden am 05.01.2021
Bewertet: Einband: Paperback

Dani Atkins schafft es immer wieder zu überraschen, denn das Ende ist meist nicht vorhersehbar. Das beweist sie mit ihrem Debüt “Die Achse meiner Welt“, und mit jedem anderen Buch, welches ich bisher von ihr gelesen habe. Ein Unfall zerstört das Leben von Rachel. Ihr bester Freund wird ihr genommen. Doch was ist wenn er in ei... Dani Atkins schafft es immer wieder zu überraschen, denn das Ende ist meist nicht vorhersehbar. Das beweist sie mit ihrem Debüt “Die Achse meiner Welt“, und mit jedem anderen Buch, welches ich bisher von ihr gelesen habe. Ein Unfall zerstört das Leben von Rachel. Ihr bester Freund wird ihr genommen. Doch was ist wenn er in einer Parallelwelt noch leben würde?! Es gibt nur ein Problem, Leben verändern sich und Entscheidungen, die man getroffen hat sind nicht Rückgängig zu machen. Sie muss um ihre Liebe kämpfen. Trotz vieler weiter Liebesromane, die ich nach diesem Buch gelesen habe, bleibt mir dieses immer noch gut im Gedächtnis. Romantisch, emotional und mit einem einzigartigen Ende.


  • Artikelbild-0