Warenkorb
 

20% Rabatt auf Romane ab Fr. 30.- Einkauf* - Code: ROMANE

Nebelmord / Island-Thriller Bd.2

Island-Thriller

Island-Thriller 2

(11)
Sie ist Ingenieurin. Sie ist Schriftstellerin. Sie ist Isländerin.

Yrsa Sigurdardóttir ist Islands Nummer1 - Bestsellerautorin.

Plötzlich fiel ihm wieder ein, wie der Traum endete. Sie waren ursprünglich vier Reisende gewesen. Aber nur zwei kehrten an Land zurück. Nur dumm, dass er sich nicht erinnern konnte, ob er selbst einer von ihnen gewesen war.

Die Leuchtturminsel war ein winziger Punkt in den eiskalten und aufgewühlten Wellen des Atlantiks. Hier, auf dieser winzigen Schäre vor Islands Südküste, würden sie einen Tag und eine Nacht verbringen. Doch in dieser ersten Nacht tobt ein Unwetter, und am nächsten Morgen ist einer von ihnen verschwunden. Zur gleichen Zeit verschwindet in Reykjaviík eine Familie…

Der neue Island-Thriller von Yrsa Sigurdardóttir hat alles, was eine nervenzerreissende Lektüre braucht: typisches Island-Flair, spektakuläre Kulisse und eine aufwühlende Geschichte.
Portrait

Yrsa Sigurðardóttir studierte Bauingenieurwesen in Reykjavík und Montreal. Seit 1998 schreibt sie Kinderbücher, im Jahre 2005 erschien ihr erster Kriminalroman »Das letzte Ritual«. Ihre Bücher sind mittlerweile in 30 Sprachen übersetzt. Neben dem Schreiben arbeitet sie als Ingenieurin in Reykjavík.

Literaturpreise:

2000 IBBY Honour List (International Board on Books for Young People) für "Við viljum jólin í júlí"
2011 Blóðdropinn (nationaler isländischer Preis für Kriminalliteratur) für Ég man þig (dt. Geisterfjord. Fischer, Frankfurt/M. 2011)

Zitat
»Gänsehaut ist garantiert.«

Westdeutsche Zeitung, 16.5.2015

»einen für die Insel typischen Plot, stimmiges Kolorit in einem nicht gerade milden Klima und natürlich Spannung.«

Wolfgang Schiffer, Island – Zeitschrift der Deutsch-Isländischen Gesellschaft e.V. Köln und der Gesellschaft der Freunde Islands e.V. Hamburg, Mai 2015

»Das ist Krimikost vom Feinsten.«

Der Siegerländer für das Wochenende, 7.3.2015

»Lesen!«

Lübecker Nachrichten, 18.2.2015

»ein mörderischer Spuk […], der einen noch über die letzte Seite hinaus im Bann hält.«

Ulrich Baron, Bücher Magazin, Dezember 2014 / Januar 2015

»Sigurdardóttir gelingt es wieder, eine Atmosphäre subtilen Gruselns zu erzeugen.«

Martina Schuler, EKZ Bibliotheksservice, 1.12.2014

»Ausserordentlich spannend – toll für die Krimiecke. «

Rundbrief Verband Evangelischer Büchereien in Hessen und Nassau e.V., 4/2014

»Yrsa Sigurdardóttir macht ihrem Ruf als Meisterin im Beschreiben düsterer Schauplätze und Szenarien alle Ehre.«

Fränkische Nachrichten, 28.10.2014
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 400
Erscheinungsdatum 23.10.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-596-03065-1
Verlag Fischer Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 19/12,3/3,2 cm
Gewicht 348 g
Originaltitel Lygi
Auflage 4
Übersetzer Tina Flecken
Verkaufsrang 13.618
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
In den Warenkorb
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Island-Thriller

  • Band 1

    29050096
    Geisterfjord / Island-Thriller Bd.1
    von Yrsa Sigurdardottir
    (47)
    Buch
    Fr.14.90
  • Band 2

    39262458
    Nebelmord / Island-Thriller Bd.2
    von Yrsa Sigurdardottir
    (11)
    Buch
    Fr.14.90
    Sie befinden sich hier

Kundenbewertungen

Durchschnitt
11 Bewertungen
Übersicht
6
4
1
0
0

spannendes island
von Susanne am 20.03.2018
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Sehr spannend und Wendung am ende ! super macht Lust auf mehr

von einer Kundin/einem Kunden am 14.09.2017
Bewertet: anderes Format

Ein für die Insel Island typischen Plot, stimmiges Kolorit in einem nicht gerade milden Klima und natürlich Spannung - das macht diesen Krimi aus. Unbedingt lesen!

Gruselig, spannend und ein atemberaubendes Setting
von NiWa aus Euratsfeld am 25.09.2016

Auf einer winzigen isländischen Insel im Atlantik soll eine Gruppe Menschen den Leuchtturm warten. Am nächsten Tag ist einer von ihnen verschwunden. Zur gleichen Zeit hat sich auch in Reykjaviík eine Familie in Luft aufgelöst ... Yrsa Sigurdardóttir gilt als Islands Nummer 1 und nachdem ich dieses Buch von ihr... Auf einer winzigen isländischen Insel im Atlantik soll eine Gruppe Menschen den Leuchtturm warten. Am nächsten Tag ist einer von ihnen verschwunden. Zur gleichen Zeit hat sich auch in Reykjaviík eine Familie in Luft aufgelöst ... Yrsa Sigurdardóttir gilt als Islands Nummer 1 und nachdem ich dieses Buch von ihr gelesen habe, muss ich dem einfach zustimmen. In ihrem Thriller „Nebelmord“ fließt wieder das besondere isländische Setting ein. Vier Personen werden per Hubschrauber auf eine winzige Insel gebracht, weil sie den Leuchtturm darauf warten sollen. Ohne dieses Buch gelesen zu haben, kann man sich nicht vorstellen, wie klein dieses Stück Fels im Atlantik wirklich ist. Aber beim Lesen spürt man den Nebel und den Wind, hört die erbarmungslosen Wellen und die Gischt, wie sie gegen die Klippen schlägt. Auf dieser Schäre kann man sich zu viert kaum bewegen, ohne auf den anderen zu treten und nach einer ungemütlichen, von Unwettern geplagten, Nacht, ist auf einmal einer verschwunden! In einem zweiten Erzählstrang ist man bei einer isländischen Familie zu Gast, die nach ihrem wohlverdienten Urlaub sonnengebräunt ins kalte Island zurückkehrt. Doch diese Familie wird von ihrer Rückkehr an von merkwürdigen Ereignissen und bedrohlichen Nachrichten gequält, die sie nach und nach nicht nur an ihrem Verstand zweifeln lassen, sondern ihnen auch gehörige Angst einjagen. Außerdem begleitet man auch eine junge Polizistin. Ihr Mann hat sich vor Kurzem in der Garage erhängt. Ich bin in alle Erzählstränge gleichermaßen versunken und könnte nicht sagen, welcher davon fesselnder war. Auf dem Eiland mitten im Meer hat schon allein das bedrohliche Ambiente für Spannung gesorgt. Gleichzeitig mochte ich es sehr, in die Normalität einer Reykjaviíker Familie einzutauchen, die sich langsam zu mysteriöser Spannung hochgeschaukelt hat. Aber es war genauso fesselnd, mit der Polizistin Nína den Weg aus der Trauer zu finden und der drückenden Stimmung ihrer Wohnung zu entfliehen. Egal ob nun Helgi auf der Leuchtturminsel, Noí mit seiner Famile in Reykjaviík oder Nína beim Versuch ihr Leben in den Griff zu bekommen, alle Figuren sind von einer unheimlich Authentizität geprägt, die mich richtig beeindruckt hat. Die Handlung selbst war typisch für die Autorin. Wenn man schon Bücher von ihr gelesen hat, bekommt man relativ schnell eine Ahnung, wie die Perspektiven zusammenhängen. Trotzdem hat das der Spannung keinen Abbruch getan, sondern weiter die Stimmung angeheizt, weil man sich dennoch vieles nicht erklären kann. Das Ende war trotzdem überraschend und hat mich fast umgehauen. Yrsa Sigurdardóttir lässt die Geschichte plausibel und rund zu Ende gehen und setzt dem Ganzen jedes Mal eine weitere Krone auf, die mich auch diesmal verblüfft zurückgelassen hat. „Nebelmord“ ist gruselig, spannend und zieht einen in ein atemberaubendes Setting mit einer gespenstischen Atmosphäre rein. Für Leser, die eine düstere Schauerstimmung mögen und sich in der zerklüfteten Landschaft Islands gruseln wollen, ist auch dieses Buch der Autorin absolut empfehlenswert!