Verlangen und Melancholie

Bodo Kirchhoff

(1)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 35.90
Fr. 35.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen Versandkostenfrei
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 19.90

Accordion öffnen
  • Verlangen und Melancholie

    dtv

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 19.90

    dtv

gebundene Ausgabe

Fr. 35.90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

Fr. 14.00

Accordion öffnen

Beschreibung

Hinrich, dem ein »e« zum eleganteren Heinrich fehlt, erhält einen Brief mit schwarzem Rand – wer kann da gestorben sein? Er hat nur vage Vermutungen und scheut sich, den Brief zu öffnen; ihn bewegt schon genug seit dem Ausscheiden bei einer grossen Zeitung, dort einmal zuständig für Regionalkultur. Die Tage und Nächte gehören jetzt ihm und der Frage, warum sich Irene, seine Frau, vor Jahren das Leben genommen hat. Und mit jedem neuen Warum kommen die Erinnerungen: an Irene, die Übersetzerin italienischer Literatur, etwa die Gedichte Pasolinis, an die Sommer in Italien, an Orte wie Rom oder Pompeji, und nicht zuletzt an Irene als Mutter seiner nun erwachsenen Tochter Naomi. Deren Sohn Malte hilft Hinrich gerade durchs Abitur, und sein Enkel überredet ihn zu einem Abenteuer: Sie lösen ein Konto in der Schweiz auf und schaffen das Schwarzgeld über die Grenze – Geld, das Hinrich auf keinen Fall behalten will und das ihn nach Polen reisen lässt, zu jemandem, der es gebrauchen kann. In Warschau aber holt ihn sowohl das Leben mit Irene als auch die Zeit mit einer früheren Geliebten auf eine Weise ein, die alles auf den Kopf stellt, woran er geglaubt hat.
»Verlangen und Melancholie« ist eine Geschichte von Liebe und Verrat, in der mit wachsender Spannung unerbittlich die Frage nach dem Warum eines Freitods gestellt wird. Erst als mit der Antwort offenliegt, welches Leben sich der Mensch, den man am besten zu kennen glaubte, genommen hat, setzt das Verzeihen ein.

Bodo Kirchhoff, geboren 1948, lebt in Frankfurt am Main und am Gardasee. Zuletzt erschienen in der Frankfurter Verlagsanstalt seine von Kritik und Publikum gleichermassen gefeierten Romane »Die Liebe in groben Zügen« (2012) und »Verlangen und Melancholie« (2014). Im Herbst 2016 wurde Kirchhoff für seine Novelle »Widerfahrnis« mit dem Deutschen Buchpreis ausgezeichnet. Das Gesamtwerk Bodo Kirchhoffs erscheint in der Frankfurter Verlagsanstalt.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 448
Erscheinungsdatum 01.09.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-627-00209-1
Verlag Frankfurter Verlagsanstalt
Maße (L/B/H) 21.4/14/4.5 cm
Gewicht 638 g

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
0
1
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 06.08.2020
Bewertet: anderes Format

Wie das eigene Leben nach dem Suizid eines geliebten Menschen gestalten? Wie die Vergangenheit und die Frage nach Schuld bewältigen? Wann Neues wagen? Mit all diesen wichtigen und schwerwiegenden Fragen setzt sich Hinrich und mit ihm die Leser auseinander.


  • Artikelbild-0