Warenkorb
 

Ein ganzes Leben

Roman

Portrait
ROBERT SEETHALER, geboren 1966, wurde 2007 für seinen Roman Die Biene und der Kurt mit dem Debütpreis des Buddenbrookhauses ausgezeichnet. Er erhielt zahlreiche Stipendien, darunter das Alfred-Döblin-Stipendium der Akademie der Künste und das Heinrich-Heine- Stipendium. Der Film nach seinem Drehbuch Die zweite Frau wurde mehrfach ausgezeichnet und auf verschiedenen internationalen Filmfestivals gezeigt. 2008 erschien sein zweiter Roman Die weiteren Aussichten und 2010 Jetzt wirds ernst. Robert Seethaler lebt in Wien und Berlin.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Erscheinungsdatum 28.07.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783446246966
Verlag Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG
Dateigröße 3677 KB
Verkaufsrang 4.353
eBook
eBook
Fr. 16.00
Fr. 16.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar, In der Cloud verfügbar
Sofort per Download lieferbar, 
In der Cloud verfügbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Wunderschöner Roman mit Seltenheitswert“

Franziska Jung, Buchhandlung Basel

"Ein ganzes Leben" von Robert Seethaler hat mich mit seiner poetischen Sprache über das Schicksal eines im Leben zu kurz Gekommenen sehr berührt.
Trotz einer wenig aussichtsreichen Kindheit mit Misshandlungen durch den Schwager der Mutter, bei dem er als Hilfsknecht aufwächst, weiss Andreas Egger dem einfachen Leben etwas abzugewinnen und lernt mit seiner grossen Liebe Marie sogar das Glück kennen, das traurigerweise von kurzer Dauer sein soll, verliert er seine Frau, das ungeborene Kind und sein bescheidenes, aber liebevoll eingerichtetes Zuhause bei einem Lawinenabgang.
Aber auch diesen Schicksalsschlag nimmt er hin und richtet sich in einem eigenbrötlerischen Leben mit seiner Arbeit bei einer Bergbahngesellschaft und später als Bergführer ein.
Und bis zum Schluss bleibt er sich und dem naturverbundenen Leben treu und der Menschheit samt des technischen Fortschritts des 20 Jahrhunderts gegenüber skeptisch.
Sehr empfehlenswert!
"Ein ganzes Leben" von Robert Seethaler hat mich mit seiner poetischen Sprache über das Schicksal eines im Leben zu kurz Gekommenen sehr berührt.
Trotz einer wenig aussichtsreichen Kindheit mit Misshandlungen durch den Schwager der Mutter, bei dem er als Hilfsknecht aufwächst, weiss Andreas Egger dem einfachen Leben etwas abzugewinnen und lernt mit seiner grossen Liebe Marie sogar das Glück kennen, das traurigerweise von kurzer Dauer sein soll, verliert er seine Frau, das ungeborene Kind und sein bescheidenes, aber liebevoll eingerichtetes Zuhause bei einem Lawinenabgang.
Aber auch diesen Schicksalsschlag nimmt er hin und richtet sich in einem eigenbrötlerischen Leben mit seiner Arbeit bei einer Bergbahngesellschaft und später als Bergführer ein.
Und bis zum Schluss bleibt er sich und dem naturverbundenen Leben treu und der Menschheit samt des technischen Fortschritts des 20 Jahrhunderts gegenüber skeptisch.
Sehr empfehlenswert!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
113 Bewertungen
Übersicht
95
15
2
1
0

Ein ganzes Leben
von einer Kundin/einem Kunden aus Paderborn am 16.12.2018
Bewertet: Einband: Klappenbroschur

Robert Seethaler zeigt uns das ganze Leben von Andreas Egger, verpackt in einem kurzen Buch. Die Intention dahinter ist wahrscheinlich die Wichtigkeit der Genugtuung und Dankbarkeit, trotz jeglichen Schicksalsschlägen. Positiv: Er hat es geschafft so viel Information in wenigen Seiten zu packen. Ich habe das Buch in nur kürzester... Robert Seethaler zeigt uns das ganze Leben von Andreas Egger, verpackt in einem kurzen Buch. Die Intention dahinter ist wahrscheinlich die Wichtigkeit der Genugtuung und Dankbarkeit, trotz jeglichen Schicksalsschlägen. Positiv: Er hat es geschafft so viel Information in wenigen Seiten zu packen. Ich habe das Buch in nur kürzester Zeit zu Ende gelesen. Dafür zuerst einmal großes Lob. Dazu muss ich sa gen, dass Seethalers Sprachstil den Leser wirklich fesselt und mitreißt. Sein Sprachstil ist ruhig und leicht, was mich sehr begeistert hat (es ist auch mein erstes Buch von Robert Seethaler). Negativ: Das Problem an der ganzen Sache ist für mich, dass die Geschichte dahinter etwas langweilig ist. Das Leben von Andreas Egger haut mich nicht vom Hocker! An einigen Stellen kann der Leser mitfühlen und empfindet Empathie mit dem einsamen Andreas Egger, an anderen Stellen fällt es dem Leser wirklich schwer, eine Bindung zum Protagonisten aufzubauen. Ziemlich seltsam irgendwie. Fazit: An sich hat mir das Buch gut gefallen, da man es leicht und schnell lesen konnte. Andererseits hat mir das gewisse Etwas an der Geschichte gefehlt. Ich empfand die Geschichte von Andreas Egger oft als langweilig. Eine gewisse Spannung kam zwar teilweise auch hoch, doch hielt sie nicht besonders lange!

von einer Kundin/einem Kunden am 25.10.2018
Bewertet: anderes Format

Schlicht und ergreifend - im wahrsten Sinne. Ohne ein Wort zu viel, gelingt eine Geschichte, die tief beeindruckt und unvergessen bleibt.

von einer Kundin/einem Kunden am 20.08.2018
Bewertet: anderes Format

Dieses Buch braucht keine großen Worte um tief zu berühren, fesselnd und einfach großartig.